14.06.10 12:00 Uhr
 3.591
 

Nicaragua: Totales Abtreibungsverbot tötet viele Frauen

In Nicaragua ist seit dem Jahr 2006 die Abtreibung verboten. Dabei wird nicht unterschieden, ob die Abtreibung aus ethischen Gründen oder aus medizinischen Gründen vorgenommen werden soll.

Deshalb machen sich die Ärzte dort auch strafbar, wenn sie eine Abtreibung vornehmen, die der schwangeren Frau das Leben retten könnte. Die Armut in Nicaragua ist groß und monatlich werden 350 Vergewaltigungen bei Frauen bekannt.

Die genaue Anzahl der Todesfälle, die in Zusammenhang mit einer Schwangerschaft gebracht werden, ist allerdings schwer zu ermitteln, da nur wenige Schwangere sich einen Arzt leisten können.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Tod, Schwangerschaft, Abtreibung, Nicaragua
Quelle: www.amerika21.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2010 12:37 Uhr von xlibellexx
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Dies wird auf: Langer sicht nicht viel bringen ! Frauen so zu erniedrigen !
Wo bleibt der Verstand bei den Menschen dort drüben !
Natürlich wird es immer wieder Ärzte geben die dies durchführen werden !
Und auch Menschen die keine Ärzte sind werden diese Abtreibungen durchführen !

Diese Gesetzesänderung wird nicht lange halten ! ....Schwachsinn das dies von Menschenrechts-organisationen noch nicht beanstandet wurde ?
Kommentar ansehen
14.06.2010 12:42 Uhr von stitch
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Susi, warum liest du eigentlich nie deine Quellen. Ist mir jetzt zuviel, alle Fehler wiederzugeben, aber schau mal nach "jährlich werden 350 Vergewaltigungen bei Frauen bekannt." in deinem Text, und schau mal in der Quelle nach. Vielleicht findest du noch mehr. ;-)
Kommentar ansehen
14.06.2010 13:17 Uhr von p-o-d
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Um anderen die Fehlersuche zu ersparen mal eine Auflistung ;-).

SN:
In Nicaragua ist seit dem Jahr 2006 die Abtreibung verboten.
Quelle:
[...] das im Jahr 2006 verschärfte Abtreibungsgesetz

SN:
jährlich werden 350 Vergewaltigungen bei Frauen bekannt
Quelle:
[...] 2009 wurden jeden Monat 350 Frauen vergewaltigt

SN:
Die genaue Anzahl der Todesfälle, die in Zusammenhang mit einer Schwangerschaft gebracht werden, ist allerdings schwer zu ermitteln, da nur wenige Schwangere sich einen Arzt leisten können.
Quelle:
1. [Da nur Schwangerschaftsabbrüche] registriert würden, bei denen sich die Betroffenen zuvor einer ärztlichen Behandlung unterzogen haben.
2. Es gebe aber Fälle, bei denen der Tod einer Frau offiziell nicht als schwangerschaftsbedingt registriert werde.

In jedem Absatz ein inhaltlicher Fehler ist schon ziemlich daneben. Bitte das nächste mal etwas besser konzentrieren, Susi ;-).

[ nachträglich editiert von p-o-d ]
Kommentar ansehen
14.06.2010 17:26 Uhr von Phoenix88
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.06.2010 17:50 Uhr von Alyss
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
blöd? phoenix? die anzahl der vergewaltigungen hast du schon gesehen?

wenn es kein missbrauch war - und wenn man weiß, dass man das kind behalten und versorgen kann, dann bin ich gegen abtreibung.

aber sonst? das kind hätte sowieso kein leben - und kinder brauchen gute mütter. eine mutter ohne liebe für ihr kind ist die hölle.
und dort gibt es vermutlich nicht soviele reiche die alle ungeliebten wegadoptieren und ernähren, oder?
Kommentar ansehen
14.06.2010 18:23 Uhr von Phoenix88
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.06.2010 18:28 Uhr von Alyss
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
dewergrtg: und wohin in diesen armen land in dem soviele hungern?
Kommentar ansehen
14.06.2010 23:22 Uhr von frederichards
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Wunder - Merke deine Werke: kt
Kommentar ansehen
17.06.2010 17:36 Uhr von Shedao Shai
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Phoenix88: klar, ich wäre auch gegen abtreibung, wenn die frau vergewaltigt wurde und dann durch komplikationen ihr leben verlieren würde, sollte sie das kind nicht abtreiben. ist ja ihr pech!
...
sag mal gehts noch? wie sadistisch muss man sein, um das leben eines ungeborenen kindes dem der frau vorzuziehen, die es gegen den eigenen willen empfangen hat???

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesraser tötet zwei Buben - nur 6 Monaten Bewährung!
Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?