14.06.10 09:53 Uhr
 1.253
 

Familienministerin Kristina Schröder droht mit einer Frauenquote

Die Familienministerin Kristina Schröder (CDU) fordert, dass bis 2015 jedes fünfte Vorstandsmitglied weiblich zu sein hat. Sollte die Wirtschaft dieser Forderung nicht entsprechen, droht die Ministerin mit der Einführung einer Frauenquote.

Die Frauenquote soll Unternehmen dann gesetzlich dazu verpflichten, Frauen in den Vorstand aufzunehmen. Sollte ein Unternehmen dieser Forderung nicht nachkommen, ist mit empfindlichen Strafen zu rechnen.

Um den Druck auf Unternehmen noch weiter zu erhöhen, will Frau Schröder auch eine Dokumentationspflicht über die Besetzung von Spitzenpositionen mit Frauen einführen.


WebReporter: RickJames
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Vorstand, Frauenquote, Kirstina Schröder
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2010 10:04 Uhr von rubberduck09
 
+30 | -2
 
ANZEIGEN
Welch Blödfug ist das denn? Wenn in einer Firma z.B. gar keine passenden Frauen da sind für solche Posten? Soll man die evtl. von extern einstellen, nur damit die Quote stimmt?

Schon jetzt geht die Emanzipation nach hinten los. Männer werden (in Erziehungs- und Familienfragen) grundsätzlich massivst diskrimiert, aber auf der Baustelle finden sich nach-wie-vor keine Frauen.
Und das wo z.B. Baggerführer keine körperlich schwere Arbeit ist sondern Feingefühl braucht, was Frauen ja angeblich so viel haben sollen. Kran und andere große Baumaschinen übrigens das gleiche.
Kommentar ansehen
14.06.2010 10:11 Uhr von dr.b
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
immer nur in Führungspositionen? Keine Frauenquote in Müll- und Abwasserbetrieben, auf dem Bau, Untertage, etc.etc.

Frau Schröder erweitern sie ihren Horizont und schauen sie auch mal nach unten.....sollten sie eh.
Kommentar ansehen
14.06.2010 10:12 Uhr von Major_Sepp
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
Ich: fordere, dass bis zum Jahr 2015 jedes fünfte Bundeswehrmitglied weiblich zu sein hat. Dazu ist es erforderlich, dass ab sofort ausschließlich Frauen eingezogen werden.

Sollte die holde Wiblichkeit dieser Forderung nicht entsprechen drohe ich damit schwul zu werden und möglichst viele Männer mitzunehmen. Das würde eine Familienministerin, die hohle Forderungen stellt in Zukunft vll. überflüssig machen.
Kommentar ansehen
14.06.2010 10:13 Uhr von squeezer82
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Wo kommen wir denn hin wenn hier schon vorgeschrieben wird welches Geschlecht die Mitglieder eines Vorstandes haben müssen.

Wenn´s ordentlich laufen soll wird ausschliesslich nach Leistung befördert. Nix anderes.
Klar ist´s leider nicht immer so, aber eine Frauenquote macht das auch nicht besser. Dann wird uU doch nur eine Frau befördert obwohl ein besserer männlicher Kandidat verfügbar wäre nur um eine Quote zu erfüllen.

Warum nicht gleich Kommunismus /* Ironie off */
Kommentar ansehen
14.06.2010 10:21 Uhr von J4CK
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
ich glaube wir sind hier alle einstimmig
Kommentar ansehen
14.06.2010 10:22 Uhr von dr.b
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
einen hab ich noch so Herr Müller, nach langen Beratungen hat sich der Aufsichtsrat für sie entschieden. Sie konnten schon erfolgreich zahlreiche Unternehmen aus der Krise in den Erfolg führen, allerdings..... ...wie auch immer Herr Müller, wir haben im Nebenzimmer bei Doktor Schnipp Schnapp schon mal alles vorbereitet und bitte unterschreiben sie rechts unten, da wo Frau Müller steht.
Kommentar ansehen
14.06.2010 10:24 Uhr von iamrefused
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
das war der grösste: fehler der menschheit - frauen entscheiden zu lassen!!!!!


es wäre alles schön weiter gegangen mit mord und todschlag, aber nein, jetzt müssen wir uns mit sachen wie frauenquote oder emanzipation beschäftigen. bah...

wenigstens sind die meisten im bett unterwürfig - würd ja sonst keiner aushalten.. :P

[ nachträglich editiert von iamrefused ]
Kommentar ansehen
14.06.2010 11:09 Uhr von dimsen_de
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ach Kristinchen: die hat se doch nimmer alle.
Habe nicht gegen Frauen und bin auch für mehr Integration.
Aber Unternehmen jetzt dazu verpflichten Frauen in den Vorstand zu holen ist doch mal wieder unheimlich dummes geschwätz.

Wieso droht die nicht mit einer Kristinchen Quote, demnach müssen Unternehmer eine bestimmte %Zahl an Kristinchen im Betrieb einsetzen....Ha Ha Ha ..Lach mich tot.
Kommentar ansehen
14.06.2010 11:30 Uhr von Vincent21
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Vorstandssitzung: Frau A: "Hiermit eröffne ich die heutige Vorstandssitzung"
Frau B: "Frau A, Sie haben aber schöne Schuhe! Darf ich fragen wo Sie die her haben?"
Frau A: "Ja, die sind echt chiq. Habe sie mir gestern im ****** gekauft, war ein Sonderangebot, die passende Blouse gabs gleich mit dazu"
Frau B: "Gut dass Sie´s erwähnen, auf die Blouse wollte ich gerade zu sprechen kommen. Sehr schön, ist wohl ein Designerstück. Da haben Sie mit der Kombi echt ein Schnäppchen ergattert."
Herr C: "Entschuldigung, könnten wir mit der eigentlichen Sitzung anfangen und uns den Statisitken des Unternehmens zuwenden?"
Frau A: "Herr C, schweifen Sie nicht ab, die Sitzung hat längst angefangen falls Sie das nicht bemerkt haben. Die Statistiken werden wir in den letzten 10 Minuten besprechen"
Herr C: "Dann lassen Sie uns wenigstens zum nächsten Punkt kommen, Shoppingtouren sind ja schön und gut, haben aber nichts mit dem Unternehmen zu tun"
Frau B: "Stimme Herr C ausnahmsweise zu. Fahren wir fort mit dem nächsten Thema"
Frau A: "Also gut, nächste Position auf der Traktandenliste: Welcher Fussballer sieht bei der diesjährigen WM am heissessten aus? Also ich bin für Cristiano Ronaldo, hach ist der süüüüüüss."

[ nachträglich editiert von Vincent21 ]
Kommentar ansehen
14.06.2010 12:13 Uhr von Herr_Gott
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Wie lange: wollen wir eigentlich noch völlig unfähige Politiker bezahlen, die auf unsere Kosten nichts als SCHEISSE verzapfen?
Kommentar ansehen
14.06.2010 12:28 Uhr von maretz
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
lol: mir tun die frauen irgendwie leid..

Denn scheinbar können die nichts leisten und müssen aufgrund von Gesetzen und Quoten eingestellt werden. Sollte dem nicht so sein und die meinen die können dasselbe wie nen Mann leisten - dann sollten die sich mal für die ABSCHAFFUNG von solchen Quoten stark machen. Denn DANN kann ich auch eine Frau respektieren die in der Position ist -> denn dann hat die dafür offentsichtlich was leisten müssen...
Kommentar ansehen
14.06.2010 13:11 Uhr von Johnny Cache
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Union der Verfassungsfeinde? Ich weiß ja jetzt nicht wer die Tante zu einer Ministerin gemacht hat, aber es ist schon erstaunlich daß es schon die zweite Kandidatin ist, die als Ministerin für alles außer Männer noch nicht mal das Grundgesetz kennt und achtet.

Müßte man Verfassungsfeinde nicht umgehend aus der Regierung entfernen?
Kommentar ansehen
14.06.2010 13:25 Uhr von RickJames
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Johnny Cache
Eigentlich schon.

@Judas II
Diese Frauenquote gibt es schon in Norwegen und dort hat sie der Wirtschaft nachweislich geschadet aber hey in der Krise können wir es uns ja leisten!

http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
14.06.2010 13:59 Uhr von RickJames
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Judas II: Jap auch hat sich die Einstellung von unqualifizierten Personal schlecht auf die Norwegische Wirtschaft ausgewirkt (+ Ablösezahlungen für bisheriges Personal). Wie gesagt... genau das was wir in einer Krise brauchen!
Kommentar ansehen
14.06.2010 14:06 Uhr von siderun2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@dr. b. Oder die Steigerung:

Herr Müller, leider entsprechen Sie nicht mehr unserem Anforderungsprofil an ein Vorstandsmitglied. Wir legen Ihnen deswegen nahe eine Geschlechtsumwandlung durchführen zu lassen, damit Sie weiterhin als Vorstandsmitglied für unser Unternehmen tragbar sind. Sollten Sie dieser Empfehlung nicht nachkommen, sähen wir uns zu unserem größten Bedauern dazu gezwungen, auf eine künftige Zusammenarbeit mit Ihnen zu verzichten.
Kommentar ansehen
14.06.2010 14:10 Uhr von mh1987
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
oh mann (frau): swoas gibts doch nicht... Ich studiere zurzeit Elektro- und Informationstechnik im 8. Semester (also fast fertig) Bei uns im Studium ist die Frauenqote auch recht niedrig. Jedoch wenn du als Frau studierst hast du sowieso schon gewonnen hierzu ein kleines Beispiel:

2. Praxissemester - für Männer Bewerbungszeitraum 3-4 Monate vor "Starttermin"... Wir hatten eine Frau dabei, diese hatte bereits 8!!!! Monate vor "Starttermin" eine Stelle.

Und beim Aktuellen Bewerbungszeitraum - für eine feste Anstellung - sieht es auch nicht viel anders aus...

Ich weiß, dass es hierbei noch nicht um eine Führungsposition geht, aber ich finde, dass selbst dies schon keine Gleichberechtigung mehr ist.

Wenn für die Führungspositionen einfach keine passenden Frauen da sind, dann kann man hald auch keine Einstellen - oder sehen Sie das anders Frau Schröder ...

[ nachträglich editiert von mh1987 ]
Kommentar ansehen
14.06.2010 14:18 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neue Frauen braucht das Land ! Das fällt mir bei so einer Kampf-emanze ein !
Kommentar ansehen
14.06.2010 14:23 Uhr von aawalex01
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Sag mal hat der alten jemand ins Gehirn geschissen.Wenn Männer den Beruf nunmal besser ausführen als Frauen,dann ist das halt so.Glaube es gibt heutzutage noch wenige Firmen die so ein Geschlechterunterschied führen.Wenn eine Frau gut ist darin,wird sie mit sicherheit auch in den Vorstand gewählt.

Emanzipation,frag mich wer auf so ne scheiße gekommen ist.Jahundertelang hat es auch so funktioniert und jetzt wollen Frauen auch noch Gleichberechtigung.Na hier gehts ab.

Ich hab nichts gegen Frauen wenn sie an Autos rumbasteln.Ich hab nichts gegen Frauen die aufn Bau arbeiten,aber wenn sie es nicht auf die Reihe bekommen,was ja nicht gerade selten vorkommt,dann sollten die lieben Frauen ihre Klappe halten.Und besonders so eine Möchtegern Familienministerin Kristina Schröder.
Kommentar ansehen
14.06.2010 17:12 Uhr von BlubbBlubbBlubb
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Liebe: Frau Schroeder, haben sie bei sich daheim keinen Herd an dem sie sich und ihre Fantasie austoben können.
Kommentar ansehen
14.06.2010 19:37 Uhr von Danymator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
OMG: Jo, genau so stelle ich mir Politik vor. Irgendwelche Quoten erfüllen, egal was es kostet oder welche Dummköpfe das Ruder bedienen. Jaja, Hauptsache mal was zur Sinnlosigkeit beitragen. Mann, ihr Name allein sorgt bei mir schon für ein würgen in meiner Halsgegend (obwohl andere Partei).
Kommentar ansehen
15.06.2010 00:23 Uhr von opheltes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mhm Es ist nunmal so, dass die Männer mehr hohe Positionen bekommen als Frauen aber Jahr für Jahrzehnte legen die Frauen doch nach...

..also irgendwann funktioniert es doch :)

Quote rofl :o

Merkel hats doch auch geschafft ohne Quote hihi

oph.
Kommentar ansehen
15.06.2010 09:00 Uhr von IchUndMeine8Kinder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kristina Schröder: ist wohl auch nur durch so ne Quote an Ihren Posten gekommen? Denn Kinder oder Familie kann die Dame ja wohl nicht vorweisen. Wo hat die Ihre Weisheiten blos her?
Aber da Oben sitzen Immer welche die von nix ne Ahnung haben aber immer was zu sagen haben wollen.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?