13.06.10 17:37 Uhr
 699
 

Fußball-WM 2010 - Gerüchte über Vuvuzela Verbot nicht korrekt

Anfängliche Berichte, basierend auf einem Interview vom Organisationskomitee Leiter Danny Jordaan, ließen die Vermutung nahe, dass die FIFA ihre anfänglich starre Haltung einem Verbot der Vuvuzela gegenüber aufweichen würde.

OK-Mitarbeiter Rich Mkhondo widersprach nun diesen Gerüchten. Man betrachte die Vuvuzela nach wie vor als kulturelles Phänomen, welches zum südafrikanischen Fußball dazugehöre.

Nach wie vor würde nur dann über ein Verbot nachgedacht, wenn die Tröten zweckentfremdet werden. Vuvuzelas in Form von Wurfgeschossen wären ein Grund, die lautstarken Tröten zu verbannen, nicht aber der durch sie erzeugte Ton.


WebReporter: SlRlUS
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Verbot, Fußball-WM 2010, Vuvuzela
Quelle: de.eurosport.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2010 17:50 Uhr von Extron
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Dan halt nur noch die Deutschlandspiele, ohne Ton.

Tolle WM
Kommentar ansehen
13.06.2010 17:58 Uhr von einsprucheuerehren
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
naja: es nervt wirklich unheimlich. 90min bzw. 45min am Stück dieser ständig gleichbleibende Ton. Grauenhaft. Und Tradition is das keine in (Süd-)Afrika, die Dinger wurden 2006 "eingeführt".
Wenn diese Dinger wenigstens schöne Töne hervorbringen würde.. tun sie aber nicht. Wenn es verboten werden sollte - ich wäre nicht dagegen.
Kommentar ansehen
13.06.2010 18:16 Uhr von Mathew595
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
das plastick: ding hat nix mit der kultur afrikas zu tun,

Das originale aus holz oder was auch immer erzeugt einen viel schöneren und auch unterschiedlichen ton.
Kommentar ansehen
13.06.2010 20:24 Uhr von DerTuerke81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einsprucheuerehren: das stimmt nicht was du schreibst die aus plastik gibt es seit ca 2000 aber die eigentliche Vuvuzela aus blech gibt es schon seit den 90er
Kommentar ansehen
13.06.2010 20:37 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.06.2010 22:58 Uhr von minismartie
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die hört man nach ner Zeit nicht mehr! Oder die wurden einfach leiser eben beim Spiel! :D

Ich find sie total *piep*, aber leider Gottes werden wir damit leben müssen. Einfach selber schreien und somit übertönen :D
Kommentar ansehen
13.06.2010 23:54 Uhr von Pirat999
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Achtungsgebietender: Solch einen, sagen wir nicht sehr intelligenten Kommentar, wie deinen, habe ich selten gelesen. Dafür das du angeblich einen IQ von 182 hast, hätte ich mir persönlich mehr erwartet.

Wenn du dich so sehr schämst Deutscher zu sein, wieso lebst du eigentlich noch hier? Oder hast du dich schon längst abgesetzt und willst uns nur ärgern?

Gib bei Google einfach das Wort "Vuvuzela" ein und dann sieh dir die Ergebnisse an. Dann merkst du, das sich nicht nur die Deutschen beschweren, sondern die ganze übrige Welt.
Kommentar ansehen
14.06.2010 07:48 Uhr von rolf.w
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Achtungsgebietender: Warum erwartet man eigentlich immer, dass wir tolerant zu sein haben, warum können wir nicht auch mal Toleranz erwarten?
Du willst Deutscher sein? Du bist höchstens das Abziehbild eines Deutschen. Der Deutsche steht aufrecht und sagt, dass es Scheiße ist. Du aber liegst in der Ecke und wimmerst "Ich bin doch tolerant, ich bin doch tolerant, ich habe für alles Verständnis."
Kommentar ansehen
14.06.2010 11:15 Uhr von Jorka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Verständnis: Nun zu allererst Mal hab ich inzwischen selbst so ne Tröte und hab sie gestern abend auch benutzt. Allerdings auch nur wenn ein Tor fiel.

Würde es dabei bleiben hätte sicher niemand was gegen die Vuvus. Aber das was nervt ist das einige im Stadion 90 Minuten Dauergetröte machen, das nimmt nämlich wirklich jede Stimmung weg.

[ nachträglich editiert von Jorka ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?