13.06.10 14:35 Uhr
 2.541
 

Russland: Wladimir Putin kritisiert so genanntes Modell "westlicher Demokratie"

Während seines aktuellen Frankreich-Besuchs vertrat der russische Ministerpräsident, Wladimir Putin, in einem Interview sehr offen seine Meinung in Bezug auf die so genannte "westliche Demokratie". "Können Sie mir das Modell der westlichen Demokratie erklären?", fragte er den Reporter.

Frankreich habe ein Demokratiemodell, die USA hätten wiederum ein anderes. Fakt sei, ohne einen "Sack voll Geld" in der Hand habe man, ob nun Kongress-, Senats- oder aber Präsidentschaftswahlen anstünden, überhaupt keine Chance Politik zu gestalten.

"Was ist das für eine Demokratie, in welcher einzig die reichen Menschen Demokratie definierten?", so Putin weiter. Kritik erntete auch die direkte Ernennung Gordon Browns zum britischen Ministerpräsidenten nach dem Rücktritt Tony Blairs, ohne dass dieser legitim vom Volk gewählt worden sei.


WebReporter: ROBKAYE
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Kritik, Modell, Wladimir Putin, Demokratie
Quelle: english.pravda.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Uli Hoeneß verteidigt Wladimir Putin - "Deutsche machen Riesenfehler"
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Wladimir Putin bezeichnet Kim Jong Un als "kompetenten und reifen Politiker"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2010 14:35 Uhr von ROBKAYE
 
+74 | -7
 
ANZEIGEN
Abgesehen von seiner oft despotischen Art politische Entscheidungen durchzusetzen, muss ich dem Mann Recht geben. Die westl. Länder brüsten sich mit ihrer einzig wahren "freiheitlichen Demokratie", aber ist sie das wirklich? Wir werden von korrupten Politikern regiert, welche durch die Wirtschaftslobby und Anti-Demokraten gesteuert werden. Politik zum Wohle des Volkes steht schon lange nicht mehr auf der Agenda. Ich behaupte mal, der Begriff "Wirtschaftsdiktatur" trifft es besser.
Kommentar ansehen
13.06.2010 14:43 Uhr von ZzaiH
 
+22 | -21
 
ANZEIGEN
ach: aber er ist ja so ein armer kerl

hat ja nur ca ein vermögen in höhe von 40mrd €

und außerdem regieren in russland doch auch nur die oligarchen mit ihren milliarden...
Kommentar ansehen
13.06.2010 14:55 Uhr von ROBKAYE
 
+37 | -7
 
ANZEIGEN
@ZzaiH ein lupenreinter Demokrat ist er sicher nicht aber er lässt sich nicht von den Oligarchen auf der Nase rumtanzen, so wie unsere Politiker. Der Fall "Chordorkowski" (Yukoz Oil) hat Putins "Entschlossenheit" eindrucksvoll untermauert.

Leider erfahren wir hier in den Medien nur immer die Hälfte der "Wahrheit". Chordokowski wollte seinen Ölkonzern zum Teil an ein amerikanisches Unternehmen verkaufen, was einen ernstzunehmenden Einflussnahme der USA auf russischem Gebiet und auf dem nationalen Energiesektor bedeutet hätte. Das man als Präsident einer "eben erst neu aus der Asche emporgestiegenen" Supermacht nicht gerne einen wirtschaftlich potenten Konzern aus den Händen reißen lässt, ist sicher verständlich.
Kommentar ansehen
13.06.2010 14:59 Uhr von Urrn
 
+8 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.06.2010 15:28 Uhr von Urrn
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: Naja, Putin ist der letzte, der sich so einen Kommentar leisten kann, würde ich sagen... falls er das so überhaupt gesagt hat. Wie gesagt, Pravda... der glaub ich nicht mal das Datum.

Und ja, Lobbyismus ist ein Problem, Industrie redet viel mit, Frieden gibts auch nur bedingt... aber wann war das mal nicht so? Das leidige Demokratie-Gebashe nervt. Ich bin doch schon sehr froh, in der Mitte Europas leben zu dürfen.
Kommentar ansehen
13.06.2010 15:30 Uhr von mort76
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
schlimm wo er Recht hat, hat er Recht.
Da kann man jetzt an Putin herumkritisieren wie man will- es bleibt trotzdem die Wahrheit.

Ach ja, ZzaiH, ich zitiere mal:
Sein jährliches Einkommen als Präsident betrug 2007 81.000 Dollar.
In seiner Vermögensfeststellung gab Putin 2007 an, dass ihm unter anderem zwei alte Autos aus den 60er Jahren, Barvermögen in Höhe von 150.000 Dollar, eine kleine Wohnung sowie ein Stück Land gehören.

Daß er 40 Mrd. € besitzen würde, ist eine unbewiesene Behauptung, deren Richtigkeit nicht überprüfbar ist.
Kommentar ansehen
13.06.2010 15:58 Uhr von ROBKAYE
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@Hell ein Mann mit dem nötigen Schneid, die Dinge beim Namen zu nennen... ich kenne keinen anderen Regierungschef außer vielleicht Chavez, der es offen und ohne Schnörkel auf den Punkt bringen kann. Alle anderen Politpuppen reden nur und sagen nichts.

;-)
Kommentar ansehen
13.06.2010 16:08 Uhr von Raizm
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
blablabla rumkäsen,maulen,meckern,beschimpfen jaja,ich werd wieder der böse mit den zehntausenden minuspunkten,mir aber egal...

damit ihr das mal checkt:
er hat die usa/uk und frankreich kritisiert,die präsidential (usa/uk) bzw. semipräsentiale demokratien (fr) sind....deutschland hingegen ist eine parlamentarische demokratie..die läuft total anders und hat den vorteil,dass man auch minderheiten schützt,denn präsi-demokratien können bei wahlen 49% der stimmen ignorieren,da sie nur eine mehrheit benötigen,um zu gewinnen,während wir hier das verhältniswahlrecht haben...
(dafür sind wir in der entscheidungsfindung langsamer)...

so,das wurde hier muckiert...und nix mit bösen politiker...man sollte vllt selber man anfangen zu denken und die sache mal etwas differenzierter sehen als einfach nur dumm rumzujammern..denn damit ist man letztlich nicht viel besser als die politiker selbst mit ihren realitätsfremden vorstellungen...

vor allem...das ganze ist eh lachhaft...putin hat das gesagt...der obermafiosi russlands...
Kommentar ansehen
13.06.2010 16:25 Uhr von cheetah181
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
ROBKAYE: "ich kenne keinen anderen Regierungschef außer vielleicht Chavez, der es offen und ohne Schnörkel auf den Punkt bringen kann."

http://www.shortnews.de/...
http://www.shortnews.de/...

Jo...
Kommentar ansehen
13.06.2010 16:47 Uhr von Urrn
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Auch geil, dass immer populistische Dumpfbacken wie Chavez und Co solch einen Mist erzählen.
Kommentar ansehen
13.06.2010 16:48 Uhr von anderschd
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Recht hat er natürlich schon. Nur leider ist es in seinem feinen Land nicht anders.
Er lässt keine Opposition richtig arbeiten, lässt unliebsame verschwinden. Oder töten?
Wer in Russland, hat was vom Reichtum des Landes? Nur der, welcher mitzieht und kuschd. In seiner ergaunerten Position kann man sicher leicht mit dem Finger auf andere zeigen.

Stichwort: Medwedew
Warum ist der nochmal Präsident geworden?

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
13.06.2010 16:57 Uhr von maki
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Diktatur des Monetariats, sag ich doch Witzig zu sehn, wie diversen (FDP-/CxU?-)Egomanen bei solchens Meldungen vor Wut das Blut aus der Nase tropft. :-D

Und von wegens "unglaubwürdige Prawda"-Blabla:
Ähnliche Kritik an der Pseudodemokratie hat der Zarewitsch dankenswerterweise auch "Frau" Ferkel schon an den Kopf geschmissen.
Kommentar ansehen
13.06.2010 16:58 Uhr von Urrn
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@maki: Jawoll Genosse... vorwärts immer, rückwärts nimmer! :D
Kommentar ansehen
13.06.2010 17:07 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Oh ja Putin schimpft auf die Demokratie.

http://www.youtube.com/...

@Rob

Für dich vllt was ab 1:30, aber naja ist ja kein Secret.tv oder Ufo.tv also nicht so ganz zuverläsigg

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
13.06.2010 17:53 Uhr von cheetah181
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
1984: Das ist nun wirklich kein Geheimnis, das er preisgeben müsste.
Aber vielleicht irre ich mich: Bei manchen Kommentatoren könnte man meinen, dass diese lieber in Russland leben würden.
Kommentar ansehen
13.06.2010 18:53 Uhr von Götterspötter
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
zuerst müsste man Putin mal Demokratie erklären ! aber woher soll ein Diktator das denn auch wissen ?
Kommentar ansehen
13.06.2010 18:53 Uhr von alles.Gelogen
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Dank Putin: ist Russland so gut wie Schuldenfrei.

Während die Rohstoffpreise explodierten, verkaufte Russland auf hochtouren. Das geld nutzte Putin, um sein Land, welches vorher Aufbauhilfe bekam und Kopf über verschuldet war, zu entschulden.

Putin hat mit unter ein schlechtes Bild, weil der Schuldenabbau einigen Personen geschadet hat. Deutschland zahlt jährlich 50 Mrd Zinsen. Ratet mal, wer wegen Putin eine Menge Geld verloren hat?

Das Putin im Westen verhasst ist, hat sich bei der einseitigen Berichterstattung im Georgien Konflikt, gezeigt.


Staatsschulden Russlands 2007 gesunken

MOSKAU, 15 Februar (RIA Novosti). Die russischen Staatsschulden gingen im Vorjahr um 14,6 Prozent auf 44,4 Milliarden US-Dollar (Stand vom 1. Januar 2008) zurück.

Das gab das Finanzministerium Russlands bekannt.

Die "neuen Schulden von Russland" (die nach 1992 entstandenen Schulden) machen 37,209 Milliarden US-Dollar aus. Der Rest ist ein Erbe der Sowjetunion.

Russland muss 5,1 Milliarden US-Dollar an internationale Finanzinstitute zurückzahlen. Davon entfallen 4,4 Milliarden US-Dollar auf die Weltbank und 700 Millionen US-Dollar auf die europäische Entwicklungsbank.

Unter den Gläubigerstaaten von Russland sind Großbritannien, Deutschland, Italien, Frankreich, Japan, die Türkei und die USA. Insgesamt muss Russland an diese Staaten 1,746 Milliarden US-Dollar zahlen.

Die Verpflichtungen Russlands zu Euroobligationen belaufen sich auf 30,363 Milliarden US-Dollar.

Die Altschulden der Sowjetunion von ca. 7,2 Milliarden US-Dollar sollen bis Ende 2012 zum größten Teil getilgt werden.

[ nachträglich editiert von alles.Gelogen ]
Kommentar ansehen
13.06.2010 18:56 Uhr von Urrn
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@Judas II: Ja ne is klar, Diktaturen funktionieren auch grundsätzlich gut und deshalb sind die auf der Erde diktatorisch geführten Länder das Paradies :D

Nich so ne scheinheilige Scheinkrötgratie wie in Schland, wa!
Kommentar ansehen
13.06.2010 18:57 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@alles Gelogen ja klar ....... schuldenfrei auf Kosten der Bevölkerung !!

Du kannst ja mal ein paar Jahre das Leben dort "kosten" .... es wird dir nicht gefallen !

Oder warte noch bis 2012 ..... dann ist es hier in Deutschland wohl ähnlich !
Kommentar ansehen
13.06.2010 19:15 Uhr von anderschd
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Wie immer gibt es welche: die eine Politik der Unterdrückung und Bevormundung mit sinkender Staatsverschuldung zu rechtfertigen versuchen.
Ihr solltet euch ihm klaren sein, dass ihr unter solchen Leuten wie Putin auch nicht zu den Gewinnern zählen würdet.
Aber das ist ja egal. Putin und Chavez forever.
Besser als in Deutschland ist es allemal, oder.......? tztztz
Kommentar ansehen
13.06.2010 19:29 Uhr von xlneo1948
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Für Deutschland und den Rest der Welt: wir haben keine Freie Demokratie.

sondern eine

Demokratische Diktatur die man durch freie Wahlen nicht mehr ändern kann.

Ganz schlimm Weltweit

(keine Ironi)
Kommentar ansehen
13.06.2010 19:31 Uhr von flireflox
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Und wie fast immer hat der Mann recht.

Viele verurteilen ihn, werfen ihm Dinge wie mangelnde Demokratie etc. vor, dabei hat er doch absolut recht. Es geht hier auch nicht darum, was Putin alles getan hat, sondern darum, dass er eine Wahrheit ausspricht, die sich kein deutscher oder europäischer Politiker aussprechen traut.

Und auch wenn man Putin hassen mag, so ändert das nichts an der Wahrheit!

Das deutsche Volk ist doch eigentlich auch ein gutes Beispiel. Wir deutschen sind zu dumm für Demokratie. Da kann man sich nun aufregen wie man möchte, aber das deutsche Volk als Masse ist einfach dumm wie stroh. Ein Großteil der Bevölkerung geht gar nicht wählen und der Rest lässt sich von bunten Wahlplakaten/Wahlgeschenken, dem schönsten Grinsen oder den unrealistischten Wahlversprechen manipulieren.

Demokratie bedeutet ja eigentlich, dass das Volk frei entscheidet. In Deutschland aber entscheiden aber meist nur ca. 2/3 der Bevölkerung über die Regierung wenn überhaupt. Das heisst 30+ % beteiligen sich nicht an der Demokratie und der überwiegende Rest lässt sich manipulieren.

Das Ergebnis...

sind derart extreme Rekordschulden die wir nie wieder abbezahlen könne

sind Banker die sich ihre Millionenboni aus dt. Steuergeldern finanzieren

sind Milliarden deutscher Steuergelder die ins Ausland fließen wo Infrastruktur Ländern aufgebaut wird und dahin dann die Wirtschaft flüchten kann weil dort niedrigere Löhne bezahlt werden. ABER wir Idioten zahlen da die Straßen und die Universitäten.

Man könnte wohl endlos so weitermachen und aufzählen wo der Staat seit Jahrzehnten versagt und die Bevölkerung verdummt.

Aber eigentlich ist ja alles egal weil jetzt ist die WM ... was interessiert uns da schon die Politik.
Kommentar ansehen
13.06.2010 20:58 Uhr von Nebelfrost
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
sehr gut. dieser mann ist einfach spitze. jedes wort von ihm ist weise gewählt. wenn er etwas sagt, hat das meist bestand. von putin können sich viele unserer westlichen sogenannten "politiker" mal eine dicke scheibe abschneiden. putin war mir schon immer sehr sympathisch. so ein mann wäre als kanzler für deutschland genau das richtige :)

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
25.06.2010 02:37 Uhr von Baran
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo er recht hat hat er recht: es geht nicht darum was in russland läuft sondern wie die verlogenen volksfeinde hier so treiben mit ihrer weißen weste.
Putin muss langsam aber sicher weg! Genauso wie einiges russland, die schaden russland mehr als sie je nutzen gebracht hätten.

Schaut euch den film auf youtube an Die Yes man regeln die welt
http://www.youtube.com/...

VERGESST BHOPAL NICHT!! VERGESST ES NICHT!!

Das sind die die GUte New york times gedruckt haben und den aktienkurz von DOW chem mal für paar minuten in den "keller" gerissen haben.

Spekulanten und banker sind das problem!! KAMPF GEGEN SPEKULANTEN! Spekulanten vernichten arbeitsplätze! Hedgefonds vernichten ARBEITSPLÄTZE!

[ nachträglich editiert von Baran ]

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Uli Hoeneß verteidigt Wladimir Putin - "Deutsche machen Riesenfehler"
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Wladimir Putin bezeichnet Kim Jong Un als "kompetenten und reifen Politiker"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?