12.06.10 17:44 Uhr
 2.409
 

GEZ: Großer Stellenabbau angekündigt

Horst Buchholz, der Geschäftsführer der Gebühreneinzugszentrale (GEZ), kündigt an, aufgrund der Einführung der einheitlichen Haushaltsabgabe für den öffentlichen Rundfunk einen Großteil der Stellen in der Zentrale in Köln zu streichen. Bisher sind dort 1100 Angestellte beschäftigt.

Auch die 1500 freiberuflichen Gebührenbeauftragten, welche bisher nach Schwarzsehern gefahndet haben, werden sich bald einen neuen Arbeitgeber suchen müssen. Bisher hat die GEZ einen Etat von rund 164 Millionen Euro, dieser soll aber bis 2014 deutlich gekürzt werden.

Buchholz ist der Ansicht, dass die GEZ auch weiterhin gebraucht wird. Unter neuem Namen soll sie zum Beispiel Mahnungen schreiben oder die Kundenkonten verwalten.


WebReporter: Butze90
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Stellenabbau, GEZ, Rundfunkgebühr
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2010 18:04 Uhr von Misuke
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
HAHA: freut mich vorallem für die ehemaligen Stasimitarbeiter der GEZ ...
Kommentar ansehen
12.06.2010 18:11 Uhr von bigpapa
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@ImmerNurIch: Die haben ja recht in den Bericht.

Einer muss ja die Kohle eintreiben. Aber wie Misuke schon sage, die rumschnüffelei hört auf, weil sie die Daten viel einfacher und Preiswerter bekommen.

Ich finde das eigentlich so wie es nun sein soll, eine gute Lösung.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
12.06.2010 18:18 Uhr von fuxxa
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
So hat man wenigstens seine Ruhe: bis die Haushaltsabgabe kommt, aber ich öffne eh nur wenn vorher einer anruft.
Was passiert eigentlich wenn man diese gleich zu Begin vom Konto zurückbuchen läßt? Bei der KfZ-Steuer bekommt man ne Kralle ans Rad. Versiegeln die einem dann die Haustür?
Kommentar ansehen
12.06.2010 18:28 Uhr von Gong
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Was micht brennend interessiert: Was passiert mit denen, die bisher einfach nicht gezahlt haben? Können die dann rückwirkend Geld verlangen?
Kommentar ansehen
12.06.2010 18:28 Uhr von bigpapa
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ fuxxa: das übliche.

Mahnung. Mahnbescheid, Gerichtsvollzieher, etc.

Als Obdachloser bist du dann befreit. :)

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
12.06.2010 18:33 Uhr von Gong
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@bigpapa: Bist du dir da wirklich sicher?
Sie könnten dem Obdachlosen unterstellen einen kleinen Tragbaren TV Empfänger zu besitzen, und schon muss er zahlen.
Wenn nicht, wird ihm sein erbetteltes Geld gepfändet.
Kommentar ansehen
12.06.2010 18:40 Uhr von fuxxa
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
OK. Also muss man es sich dann auf eine andere Art und Weise wieder vom Staat zurückergaunern, wie Schwarzarbeit, unversteuerte Kippen, Steuererklärung usw.
Gibt ja zum Glück noch einige Möglichkeiten ;)
Gebühr ohne Gegenleistung ist immerhin Beschiss und wer läßt sich schon gerne bescheißen ...
Kommentar ansehen
12.06.2010 18:55 Uhr von Krawallbruder
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wird auch langsam mal Zeit!

Die GEZ ist einer der größten unsinnigen Verwaltungsapparte in Deutschland.
Kommentar ansehen
12.06.2010 19:23 Uhr von alles.Gelogen
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
GEZ: das einzigste Problem, was ich mit der GEZ habe, ist der Preis. Ich finde, ein Betrag von evtl. 50 Euro im Jahr wäre angemessen.

Ich finde die Sender ARD und ZDF unverzichtbar. Wenn ich hier schon lese, ich schaue eh nie öffentlich rechtliche.

Auf diesen Sendern wird offen über Korruption bei deutschen Politikern, Pharmakonzernen etc. berichtet. Frontal 21 oder die Heute Show sind sehr informative Sendungen.

Das der Großteil nur RTL und Pro Sieben schaut, ist mich bewusst. Das ist mit unter ein Grund, dass sich Deutschland da befindet, wo es sich befindet. Und es geht weiter abwärts.
Kommentar ansehen
12.06.2010 19:24 Uhr von wally611
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@fuxxa: Also ich habe eine klingel an der wohnungstür. Ist doch zu umständlich wenn jeder vor der Wohnungstür anrufen muss....
:-))
Kommentar ansehen
12.06.2010 20:11 Uhr von Traychen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
haha: richtig so, ich zahl ja sowieso... finde es aber viel geiler das diese angestellten ihren Job verlieren. Weil er freiwillig für die GEZ arbeitet, kann kein guter mensch sein!
Kommentar ansehen
12.06.2010 20:24 Uhr von maretz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin dafür das man bei der GEZ die obersten 10 Ebenen abschneidet. Dazu noch das Fussvolk von denen weg - und gut ist...

Die Sekretärinnen/Sekretäre die dann noch da sind dürfen gern noch weiter bezahlt werden - die haben ja auch nur irgendwo nen Job gebraucht um die Ausgaben zu bezahlen...
Kommentar ansehen
12.06.2010 22:20 Uhr von frederichards
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die GEZ gehört abgeschafft!!! Braucht auch keiner mehr. Mit der Haushaltsabgabe ist es am Eigentümer diese abzuführen und an der Gemeinde diese anzunehmen, das schaffen die zusammen mit der Grundsteuer auch.

Das ist hier nur ein durchlaufender Posten.

Also keine GEZ mehr und LÖSCHEN der größten deutschen Schattendatenbank (Löschen statt Sperren, auch hier).
Kommentar ansehen
12.06.2010 22:31 Uhr von Rusty2004
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn die öffentlich-rechtlichen Sender wenigstens mal Qualität senden würden, dann gäbe es sicherlich auch mehr menschen, die die GEZ-Gebühren gerne bezahlen würden ohne zu meckern.

Es wäre nur sehr zu wünschen, wenn bei Einführung der Haushaltsabgabe die Gebühren sinken würden. Erstens, weil mehr Haushalte bezahlen dadurch die Einnahmen steigen werden. Zweitens, weil viele Arbeitsstellen wegfallen und dadurch viele Millionen eingespart würden.

Ich finde, die Gebühren sollten dann höchstens noch 12 Euro / Monat betragen.
Kommentar ansehen
12.06.2010 22:35 Uhr von loman69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr gut herr geschäftsführer: aber das es noch jahre dauert bis es denn auch umgesetzt wird und jetzt noch mal ein jeder von den sesselpupsern ein höheren posten bei der gez bezieht (wenn auch nur für kurze zeit)um dann eine vollfette pension zu erhalten ist voll zum kotzen!
Kommentar ansehen
12.06.2010 23:33 Uhr von spoonyluv
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Gez ist kacke, aber diese Haushaltsabgabe ebenso. Ich kann beidem Nichts abgewinnen. Hier wird man gezwungen zu bezahlen, egal wie oft oder ob man es überhaupt benutzt/sieht. Das geht mir auf den Sack! Und sorry, die Zielgruppe dieser Sender liegt irgendwo ab 50-60 jahren. Und das bei bestimmt 95% der Inhalte die dort gesendet werden. Naja, der Anteil der jungen Leute soll ja auch zurückgehen, vielleicht garnicht so dumm die bei den Öffentlich Rechtlichen.

Aber hört auf mit diesem "da gibt es wenigstens noch investigativen Journalismus, sonst gibt es das ja garnicht mehr". Ok, die sind vielleicht ein bisschen(!) unabhängiger, aber wenn irgendwas nicht rauskommen soll, dann ist es latte ob privat oder öffentlich. Es gibt auch bei Printmedien und bei den Privaten genug investigativen Journalismus.

Ich sag ganz ehrlich, ohne ARD, ZDF und Co würde Deutschland mit Sicherheit überleben können. Sollen sie sich doch über Werbung finanzieren. Aber so ist es doch ein bisschen einfacher auch und gemütlicher!
Kommentar ansehen
13.06.2010 02:07 Uhr von RycoDePsyco
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt kommen auf Kleinunternehmen Jetzt kommen auf Kleinunternehmen doppelte Belastungen zu da sie doppelt abkassiert wird.

Besonders Kleinunternehmen die nur als Nebenberuf dienen haben es jetzt sehr schwer, da wie hier der Fall vielleicht nur 500,- oder 1000,- EUR eingenommen werden.

http://www.CustomMaps.de

[ nachträglich editiert von RycoDePsyco ]
Kommentar ansehen
13.06.2010 03:40 Uhr von Floppy77
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wer bislang: kein gebührenpflichtiges Gerät besitzt dem sollte dann, wenn er schon für bezahlen muss ohne eines zu haben von der GEZ ein solches Gerät zur Verfügung gestellt werden.

Es ist ja schon unlogisch für einen Dienst zu zahlen den man nicht nutzt, selbst wenn man das Gerät dafür hat, aber zu zahlen obwohl man nicht einmal ein Solches hat, das ist unbeschreiblich.
Kommentar ansehen
13.06.2010 09:41 Uhr von Rusty2004
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Link von Herrensocke: @Herrensocke:

Hier bitte schön. Der Link gekürzt: http://bit.ly/...
Kommentar ansehen
13.06.2010 11:02 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die: Gebührenfahnder werden schon schnell eine neue Anstellung finden. Mögliche Tätigkeiten wären, Sozialfahder, Kontrolleur für Fahrkarten, Kaufhausdetektiv halt alles wo man Leute bespitzeln kann.

@Herrensocke
Bei mir steht an erster Stelle SN und erst danach der FAZ-Artikel^^

[ nachträglich editiert von Floppy77 ]
Kommentar ansehen
13.06.2010 12:50 Uhr von meinemeinungdazu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kundenkonten??? Was für Kunden???

Wer ist bei einer Zwangsabgabe ein Kunde???

Entweder ist dieser Buchholz genau so total abgehoben, weltfremd und dekadent wie unsere Politiker, oder einfach nur Dreist, gepaart mit extremster Dummheit!!!
Kommentar ansehen
14.07.2010 09:41 Uhr von Chris9988
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
endlich ehrlich arbeiten endlich müssen sich diese Leute dann mal mit ehrlicher arbeit beschäftigen.
Aber was geben die dann bei ihrer Bewerbung an, letzte tätigkeit : Stasispitzel oder Jäger u. Gejagter ;-)

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?