12.06.10 13:29 Uhr
 11.732
 

Finanzkrise: Deutschland verlor gestern für kurze Zeit sein AAA-Rating

Gestern herrschte für kurze Zeit Verwirrung an den weltweiten Finanzmärkten, als die Rating-Agentur Standard & Poors kurzzeitig das Kredit-Rating Deutschlands von "AAA" herunter gestuft hatte.

Das Unternehmen erklärte, es habe versehentlich Deutsche Bundesanleihen mit einem "Verfallsdatum" gekennzeichnet. Die Rating-Agentur habe aber nach kurzer Zeit den Fehler erkannt und das Rating Deutschlands wieder auf "AAA" heraufgesetzt.

Dieser angebliche Fehler ruft nun wieder die Kritiker der Rating-Agenturen auf den Plan, welche seit geraumer Zeit die Arbeit und Zuverlässigkeit der Agenturen in Frage stellen.


WebReporter: ROBKAYE
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Zeit, Finanzkrise, Rating
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2010 13:29 Uhr von ROBKAYE
 
+34 | -13
 
ANZEIGEN
Also, so viele "unbeabsichtigte Tippfehler" die den Finanzmarkt aufgerüttelt haben, wie in diesem Jahr hat es, so weit ich mich erinnern kann, noch nie gegeben. So langsam sehe ich das nicht mehr als Zufall an. Interessant auch, dass diese News nicht in den Mainstream-Medien zu finden ist und war. Die Rating-Agenturen gehören endlich unter staatliche Kontrolle!
Kommentar ansehen
12.06.2010 13:40 Uhr von alles.Gelogen
 
+57 | -7
 
ANZEIGEN
Nicht unter staatlicher Kontrolle: sondern ganz abgeschafft.

Mir muss einer erst mal erklären, wie diese Agenturen Griechenland die ganze Zeit mit den sichersten Status bewerten, und dann von heute auf morgen auf Zahlungsunfähig herunterstufen.
Kommentar ansehen
12.06.2010 13:46 Uhr von koelschgirl
 
+29 | -2
 
ANZEIGEN
Also Also bei der Aussage des Autors, dass die Rating-Agenturen unter staatliche Kontrolle gehören musste ich doch sehr grinsen. Wo Staaten doch so besonders objektiv und vertrauenswürdig sind und natürlich völlig neutral zum Wohle des Volkes und ohne Hintergedanken regeln was zu regeln ist. ;)

Wie alles.Gelogen schon schrieb, die Ratingagenturen gehören abgeschafft, aber ganz sicher nicht unter staatliche Kontrolle.
Kommentar ansehen
12.06.2010 13:58 Uhr von Götterspötter
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor Unter welchen "Staat" sollen "Die" denn unter "Kontrolle" ??

China ?

USA ?

Iran ?

......
Kommentar ansehen
12.06.2010 14:12 Uhr von TrangleC
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Defakto sind sie unter staatlicher Kontrolle. Wenn die wirklich unabhängig und unparteiisch wären, wäre das Rating der USA schon seit langer Zeit im Keller.
Kommentar ansehen
12.06.2010 14:26 Uhr von einsprucheuerehren
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
das Rating: der USA wäre trotzdem noch eins der besten überhaupt. Die Bewertungen der Ratingagenturen beziehen sich nicht nur auf Schulden bzw. Haushaltsdefizit, sondern auf Wirtschaftskraft / BIP, Volkseinkommen etc.pp.
Kommentar ansehen
12.06.2010 14:30 Uhr von Smiling-Cobra
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Das war nur: ein Test denn wenn wir beim Euro bleiben wird das kommen!
Aber das Merkel räumt ja schon auf damit sie keinen Konkurrenten hat bei der kommenden großen Koalition.
Kommentar ansehen
12.06.2010 14:32 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
naja: diese rating-agenturen sind auch nur n haufen versager, die wirtschaftskrise hats gezeigt xD aber solangs genug deppen gibt, die den schmarrn von diesen fuzzis glauben, warum nicht? :D
Kommentar ansehen
12.06.2010 15:06 Uhr von Johannes1980
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Kommentar des Autors: <<<So langsam sehe ich das nicht mehr als Zufall an. Interessant auch, dass diese News nicht in den Mainstream-Medien zu finden ist und war.>>>


Aha, der Telegraph ist also kein "Mainstream-Medium"!?

Gnihihihi, wie wenig Ahnung du doch hast. Ist ja fast schon niedlich
Kommentar ansehen
12.06.2010 15:57 Uhr von GLOTIS2006
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: Also mal abgesehen davon, dass in der Quelle nichts davon steht, dass Deutschland sein AAA Rating verloren hat, sollte man darüber hianus wissen, dass es lediglich im Mai eine annähernd 3,75 Verzinsung auf Staatsanleihen gab bei einer Laufzeit von +30 Jahren.

Damit ist die News nachweislich absoluter Unsinn und ganz dreist gelogen, denn die Quelle bezieht sich auf eine Tranche mit 3,75%...

Und ich sage es gerne noch einmal, wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Klappe halten und erst recht keine News über etwas einliefern, das man nicht ansatzweise versteht.
Kommentar ansehen
12.06.2010 16:58 Uhr von meinemeinungdazu
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ Autor: "Die Rating-Agenturen gehören endlich unter staatliche Kontrolle!"

Was Du nur willst, die sind doch unter staatlicher Kontrolle - und zwar unter der Kontrolle derer Staaten, die vom Ver/Zerfall des Teuros profitieren.

Ääähm,...wer ist das gleich noch???
Kommentar ansehen
12.06.2010 17:19 Uhr von ROBKAYE
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Johannes1980: Oh Entschuldige bitte, wie konnte ich das außen vor lassen... ich meinte die deutschen Mainstream-Medien natürlich...aber, da du ja so ein gewitzter Mensch bist, hier eine kleine Aufgabe für dich: Wenn du mindestens weitere 5 seriöse Quelle zusätzlich zum "Telegraph" mit der gleichen News findest, darfst du sie behalten ;-) und keine Spitzfindigkeiten wie "Blogs" und "Foren" als Erfolg verbuchen, das gilt net.

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
12.06.2010 18:02 Uhr von datenfehler
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
jojo Die Finanzler. Das sind schon seltsame Figuren. Man wirft ihnen eine Zahl hin und sie bekommen einen Herzinfarkt oder einen Orgasmus. Was die Zahl nun mit der Realität zu tun hat, ist völlig egal. Genau diese realitätsferne Denkweise des Finanzwesens ist Schuld an den Krisen...
Kommentar ansehen
12.06.2010 20:07 Uhr von Alice_undergrounD
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
lol: hier is irgendein bwl student unterwegs wenn ich mir die minusse so anschau :D
Kommentar ansehen
12.06.2010 20:50 Uhr von GLOTIS2006
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@Alice: Nein, hier sind irgendwelche Miesepeter unterwegs, die uns erfolgreiche für ihren Misserfolg verantwortlich machen und die Welt gerne so hätten, wie sie aber leider nicht ist.

Edit: Und ZACK sofort ein Minus bekommen

[ nachträglich editiert von GLOTIS2006 ]
Kommentar ansehen
12.06.2010 22:50 Uhr von einsprucheuerehren
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"(..)die uns erfolgreiche(...)"

na jetzt mal langsam mit den Pferden. Komm mal runter von deinem Trip. Wenn du in der Finanzbranche tätig bist, dann bist du da sicher nicht der einzige. Da du Verallgemeinerungen über "euch" zurecht ablehnst, solltest du von dir aus auch keine machen. Wenn du also sagst das es 2 Gruppen gibt, nämlich euch "erfolgreiche" und die anderen, wird sich an der Sache gar nix ändern. Im Gegenteil, diese Arroganz ist widerlich.
Kommentar ansehen
12.06.2010 23:22 Uhr von spoonyluv
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Staatliche Kontrolle macht ja mal garkein Sinn. Die gehören einfach abgeschafft. Die haben jetzt so oft versagt, alleine schon wenn man bedenkt, dass die die Subprime-Krise ausgelöst haben. Oder auch die Staatsanleihen der PIIGS-Staaten. Die müssen jetzt weit über 10% zahlen wegen der Ratingagenturen. Und Griechenland war deswegen fast kaputt gegangen. Haben ja Nichts mehr bekommen wegen der schlechten Eintufung!

Achso, was Viele nicht wissen, Deutschland verdient sogar Geld an Griechenland. Hat ja indirekt was mit den Ratingagenturen zu tun. Auf jeden Fall, Deutschland leiht sich Geld an den Märkten für 2,5 % und verleiht es weiter an Griechenland zu 5% (besser als 16 % Zinsen über Staatsanleihen) und damit verdient Deutschland 2,5%. Ist doch eigentlich garnicht so schlecht!
Kommentar ansehen
13.06.2010 01:03 Uhr von GLOTIS2006
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@einspruch: Du hast von mir ein Plus für deinen Kommentar bekommen.

Ich wollte mit meinem Kommentar den Miesepeter herauslocken...

So und jetzt reg dich weiter über mich auf...und danach holst du mir einen laktosefreien Bagel und Kaffe...aber rabenschwarz.
Kommentar ansehen
13.06.2010 11:24 Uhr von Marius2007
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Angriff auf die Europäische Union: Solangsam kann man fast vermuten das Amerikanische Rating Agenturen versuchen gezielt EU-Staaten durch schlechte Ratings in die Krise zu führen , das hat nichts mehr mit maroden Staatsfinanzen zu tun , da wird meiner Meinung nach bewusst die Stellung als Rating Agentur ausgenutzt!

Die Europäische Union soll wie im Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV) näheres findet ihr im Lissaboner Vertrag , vorgesehen eine Finanzkontrolle über ganz EU spannen die alles im Blick hat und am besten eine eigene Rating Agentur gründen die dann auch mal Amerika oder andere Staaten die selbst enorme Schulden haben das Rating abnehmen!

[ nachträglich editiert von Marius2007 ]
Kommentar ansehen
13.06.2010 15:26 Uhr von FunkyMonkey
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wette mit euch dass man diese Ratings kaufen kann!
Kommentar ansehen
13.06.2010 18:02 Uhr von Pingeling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unter staatliche Kontrolle? :-): Von staatlicher Kontrolle verspreche ich mir gar nichts. Der Staat sollte Rahmenbedingungen für die Finanzmärkte aufstellen, sich aber nicht in das Geschäft von Ratingagenturen einmischen. Schließlich sind dies private Einrichtungen; denen muss man genau so wenig glauben, wie staatlichen.

Ein muss man festhalten: Nicht die privaten Banken oder Ratingagenturen sind Verursacher der Finanzkrise, sondern die staatlichen(!) oder halbstaatlichen Notenbanken, die eine ungeheure Geldvermehrung heribeigeführt hatten, welche keine solide Basis im Bruttosozialsozialprodukt mehr aufwies. An erster Stelle ist hier US-Notenbanker Greenspan zu nennen.
Kommentar ansehen
26.06.2010 00:17 Uhr von Zephram
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach leute ^^: guckt euch einfach moores "Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte" an, dann wisst ihr warum hier und da mal ein kleiner Staat heruntergestuft wird um ihn abzuzocken ^^ naja und wenn die politiker genug von unserem geld verschleudert haben wird mans auch mit uns versuchen, noch ein paar prozent vom bip mehr an schulden dann geht das hier auch problemlos ^^ naja noch zocken wir aber genug ab mal sehen wanns soweit ist...

jm2p Zeph

PS: vor dem gipfel jetzt wurd ja schon vorher verkündet die transaktionssteuer kommt ganz sicher nicht, also geht das fröhliche gezocke natürlich weiter, ich frag mich wann mal endlich die politiker mit der neuverschuldung aufhören oder sogar mal was abbauen ? alles andere gehört für mich gefeuert ^^
Kommentar ansehen
14.07.2010 03:31 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"versehentlich": ja klar.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?