12.06.10 12:45 Uhr
 787
 

Probleme im Bankensektor - Die EU rüstet sich für eine Pleite Spaniens

Die Europäischen Staaten bereiten sich nach Angaben der "FTD" auf eine Pleite Spaniens vor. Falls sich die Probleme im spanischen Bankensektor verstärken, sollen Geldmittel aus dem 750 Milliarden Euro Rettungschirm bereit gestellt werden.

Das Geld soll dazu verwendet werden, spanische Sparkassen und andere Banken aufzufangen, falls es Spanien nicht alleine schaffen sollte. Die Notenbanker sind besorgt, weil trotz Rettungsschirm sich keine Besserung bei der Euro-Krise abzeichnet.

Die EU-Kommission sieht "derzeit" keine Anzeichen dafür, das Spanien einen Hilfsantrag stellen wird.


WebReporter: alles.Gelogen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: EU, Spanien, Hilfe, Pleite, Bankensektor
Quelle: www.mmnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2010 12:45 Uhr von alles.Gelogen
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Natürlich wird Spanien den Antrag stellen. Genau wie die anderen Staaten auch. Die Sparpakete, de zur Zeit Weitweit durchgesetzt werden, dienen ja nicht zum Schuldenabbau, sondern zur Schulden Bremse.

Beispiel Deutschland: Gespart werden sollen 10 Mrd bei den ärmsten aus Deutschland. Dafür sollen dann nur 60 Mrd Schulden aufgenommen werden.

Und lasst euch nicht täuschen. Griechenland sieht keinen einzigen Euro. Das Geld geht direkt an die Banken.
Kommentar ansehen
12.06.2010 14:07 Uhr von bluecoat
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Die EU rüstet sich für eine Pleite Spaniens? Die EU rüstet sich für eine Pleite Griechenlands
..Deutschland zahlt!
Die EU rüstet sich für eine Pleite Spaniens
..Deutschland zahlt!
Die EU rüstet sich für eine Pleite Portugal
..Deutschland zahlt!
Die EU rüstet sich für eine Pleite Italien
..Deutschland zahlt!
Die EU rüstet sich für eine Pleite Englands
..Deutschland zahlt!
Die EU rüstet sich für eine Pleite *x***....
..Deutschland zahlt!
Die EU rüstet sich für eine Pleite Deuschlands

..Deutschland ist Pleite keiner zahlt !

Beamte beschliessen höhrere Diäten für Politiker und höhere Gehälter für Beamte ...........

..und Kürzen weitere Sozialausgaben


..WIR MÜSSEN DEN GÜRTEL ENGER SCHNALLER :-)
Kommentar ansehen
12.06.2010 14:42 Uhr von Blackrain87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bluecoat: full ack
Kommentar ansehen
12.06.2010 15:32 Uhr von damian666
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Griechenhilfe: die "Rettungsmassnahmen" für Griechenland war in Tat und Wahrheit zu Rettung der französischen Banken, die waren an dem Wochenende faktisch Bankrott.
Lasst euch nicht teuschen, all das Geld geht direkt an die Banken die sonst wieder kollabieren (so deren Drohung).
Und ich finds ja schon lustig, alle Länder sparen jetzt wie wild, damit sie das Geld den Banken geben können die unsere Gesellschaft in Geiselhaft genommen haben.
Daher waren übrigens die Experten wegen Ackermann so wütend, ein Tag nachdem die Banken gerettet sind (und da hat die Deutsch Bank sicher auch davon profitiert) lässt er so Sprüche raus, wie die Griechen werdens nicht schaffen. Naja konnte er ja sagen, die Banken haben ja Ihr Geld zugesichert bekommen.
Eigentlich ganz geschickt gemacht, erst eine Riesenblase generieren, dann von den Staaten für dieses nie existierten Werte echtes Geld verlangen und dann die Staaten an die Wand fahren,durch logisch schlechtere Ratings und alles privatisieren (ihr dürft mal raten, wer ganz dick in Griechenland einkaufen geht)
Auch eine schöne Geschichte was die Banken aktuell machen, bei der EZB günstig Geld ausleihen und in Staatsanleihen investieren gibt 1-2% Gewinn für kein Risiko, denn wie bei Griechenland, wenns schief geht holt man sichs von den anderen Staaten, wenn die Banken es ganz geschickt machen, können sie so einen Staat nach dem anderen fertig machen.

[ nachträglich editiert von damian666 ]
Kommentar ansehen
12.06.2010 15:51 Uhr von MrKlein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn: die jetzt schon anfangen sich drauf einzustellen dann verlassen sich die banken in spanien doch drauf das die eu/deutschland eh wieder alles bezahlt.

des mit grichenland hätte wenn überhaupt ne einmalige sache sein sollen weil jetzt merken viele länder das die dummen eh zahlen und dann wirds laufen wie bluecoat geschrieben hat!
Kommentar ansehen
12.06.2010 16:26 Uhr von jupiter12
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Quelle lesen, Autor betrachen und feststellen das alles Kaffeesatz leserei ist.
.......
Den Rest denke ich mir mal lieber........
Kommentar ansehen
12.06.2010 17:53 Uhr von datenfehler
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@bluecoat: Hör auf rumzujammern und geh richtig wählen...

Wegen Heulsusen wie dir, nimmt uns keiner auf der Welt ernst. Ja nichtmal die eigenen Politiker nehmen solche Leute, wie dich ernst... LOL! Sei froh, dass ICH dich gerade noch ernst genug genommen hab, um dir zu schreiben.
Kommentar ansehen
12.06.2010 18:14 Uhr von MrKlein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@datenfehler: und welche partei is deiner meinung nach die richtige?!
Kommentar ansehen
15.06.2010 21:38 Uhr von Natoalarm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Welche? und welche partei is deiner meinung nach die richtige?!

Na eine Nationale,was sonst!!
Wie der Rest in der EU nun auch langsam erkennt aktuell:Holland!
Kommentar ansehen
15.06.2010 22:04 Uhr von megamanxxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Natoalarm: richtig!

aba nich so laut.... sowas darf man nich sagen! @ nazikeule, weißte doch^^
manchma denk ich ,dass welche vom staat beauftragt worden sind, hier bei SN minuse zu verteilen^^

[ nachträglich editiert von megamanxxl ]
Kommentar ansehen
15.06.2010 22:51 Uhr von MrKlein
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
national bin ich auch
aber da fällt mir nur die npd ein und von der hab ich nicht einen guten vorschlag gehört wie wir unser schuldenproblem in den griff kriegen auser "heimreise statt einreise";)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geblitzt: Andere Person angeben
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?