12.06.10 11:46 Uhr
 3.625
 

General Motors verbietet die Verwendung des Namens Chevy für Chevrolet

General Motors hat seine Mitarbeiter kürzlich schriftlich darüber informiert, dass sie die Bezeichnung Chevy nicht mehr verwenden sollen. Auch im privaten Bereich sollte Chevy nicht mehr benutzt werden.

Begründet wurde diese Maßnahme damit, dass Chevy hauptsächlich in den USA bekannt ist, während im Ausland der Begriff Chevrolet verwendet wird. GM wollte so die Marke Chevrolet stärken.

Doch die Autolieberhaber in den Vereinigten Staaten von Amerika laufen jetzt Sturm gegen diese Anweisung und General Motors musste zurück rudern. Man teilte mit, dass die Anweisung "schlecht formuliert" worden sei und führte weiter aus: "Wir lieben Chevy".


WebReporter: rheih
Rubrik:   Auto
Schlagworte: GM, General Motors, Chevrolet, Verwendung, Bezeichnung
Quelle: www.mz-web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

General Motors stoppt Produktion in Venezuela
USA: General Motors entlässt Tausende Mitarbeiter
General Motors will Corvette als Elektroauto vermarkten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2010 12:39 Uhr von Showtime85
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
GM mach weiter so: die lernen auch nichts.

Chevy ist auch in deutschland ein begriff!

http://www.google.de/...

bei google kommt sogar die HP als erstes...
Kommentar ansehen
12.06.2010 13:43 Uhr von Petaa
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
haha: Es gibt da nur ein Problem mit dem Chevy. Das was wir hier als Chevrolet kaufen können, kommt aus Korea und wurde nur vom Deawoo auf Chevrolet umgetauft.

Was aber noch lange Nichts über die Qualität aussagt. Sicher sind es Plastikbomber aber Preis/Leistung stimmen. So könnt ihr da mit etwas Suche und Preisvergleich mit dem VW Polo Konkurrenten für 12000 Euro vom Hof fahren. Allerdings schon mit einem 100 PS Motor mit Autogasbetrieb und einer Serienausstattung die bei VW entsprechende Aufpreise beinhaltet..

Ich fahre noch die 2003er Daewoo Variante davon mit "nur" 94 PS werde aber wohl bald in ein neueres Modell investieren.
Kommentar ansehen
12.06.2010 14:11 Uhr von Tuvok_
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Was bei uns Chevy: heisst ist ein echter Witz auf 4 Rädern.
Unter einen Chevy verstehe ich etwas mit mind 5,7 Liter Hubraum und 350 PS und einem satten V8 Sound. Bevorzugt Baujahr 68er bis 70er oder auch frühe 80er.
Ne Corvette ist ein Chevy oder ein Camaro DAS sind Chevys..... Diese Spardosen aus Fernost
haben den Namen Chevrolet garnicht verdient.
Kommentar ansehen
12.06.2010 14:41 Uhr von Alice_undergrounD
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
is doch wurscht :D: amerikanische autos sind hässlich, technisch veraltet, bieten NULL status (lol n mustang für 20.000 :D:D) da könnten sies auch "müllkübel" nennen, der rest der welt wird den shize nie kaufen :D
Kommentar ansehen
12.06.2010 14:50 Uhr von Petaa
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Alice_undergrounD: Es gibt auch einige Ausnahmen. Geh mal zu einem Doge Händler und setz Dich in einen Avenger oder Caliber. Schau aber auch bitte vorher auf das Preisschild und dann reden wird nochmal über gute Autos ;-)

http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
12.06.2010 15:10 Uhr von Alice_undergrounD
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@ Petaa: sag ich doch, hässlich^^
Kommentar ansehen
12.06.2010 15:16 Uhr von Petaa
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Alice_undergrounD: Wer einen Caliber SRT4 hässlich findet der fährt auch Horrorkarren wie Renault Modus oder Nissan Micra!

Der Caliber ist halt typisch Amerikaner hat aber neuste Technik unter der Haube und sogar der CO2 Ausstoß kann sich sehen lassen.

Und mir gefällt es übrigens, dass das Auto aussieht als hätte es Colt Seavers persönlich mit Hilfe einer Brechstange geformt!
Kommentar ansehen
12.06.2010 17:01 Uhr von allahuakbar
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
kwt: "Wer einen Caliber SRT4 hässlich findet der fährt auch Horrorkarren wie Renault Modus oder Nissan Micra!"

Wer einen Caliber SRT4 schön findet, der fährt auch
Horrorkarren wie den Renault Modus oder Nissan Micra.
Kommentar ansehen
12.06.2010 18:11 Uhr von MacGT
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Petaa: Du könntest ebenso einem Blinden was von Farben erzählen. Was der Bauer nicht kennt, frisst er nunmal nicht.
Kommentar ansehen
12.06.2010 19:33 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abkürzungen Wenn Chvy wegfallen würde, was wäre dann mit den noch weniger bekannten Abkürzungen Amerikanischer Wagen?

(Cor)Vette
(Mu)Stang
(Barra)´Cuda

Da müsste es noch ein paar geben, die mir jetzt grad entfallen sind.
Kommentar ansehen
13.06.2010 00:38 Uhr von herr_tichy
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Marketingfuzzis: Das kommt dabei raus wenn in einer Firma das Marketing das Ruder übernimmt. Da sitzen dann die Leute die schon im Studium Lederschühchen getragen und blonde BWLerinnen angegraben haben und soviel Ahnung von Autos haben wie Kühe vom Fahrradfahren. Und die sehen dann irgendeine Umfrage, da steht dann bei "Chevy" 25% und "Chevrolet" 78% Bekanntheitsgrad. Da wird dann sofort Gefahr für die "coporate identity" gewittert und gleich mal mit "verbieten" gekontert....
Kommentar ansehen
13.06.2010 06:48 Uhr von sorny
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
damit machen se sich total lächerlich.. nur weil n paar tausend mitarbeiten das nicht mehr sagen dürfen, ändert das noch gar nix..und in meiner freizeit kann ich sagen was ich will :D

und ich geb Tuvok_ voll recht..

alles was in deutschland den namen chevy trägt und neu zu kaufen ist, sind nur alles olle japsen reischüsseln..
Kommentar ansehen
13.06.2010 12:52 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Den ganzen: anderen Leuten, die nicht bei der Firma arbeiten können sie wohl kaum verbieten weiterhin Chevy zu sagen. Sollen sie doch froh sein, es ist kurz, einprägsam und die ganze Welt kennt den Begriff. Andere Firmen müssen extra Leute beauftragen um sowas kreiren zu lassen.

Wenn die Chevrolet so gegen die Kurzform ist, sollten sie auch dafür sorgen, dass sie bei der Suchanfrage bei Google nicht auf dem 1. Platz stehen wenn man nach Chevy sucht. Das widerspricht irgendwie den Vorgaben an die eigenen Mitarbeiter.
Kommentar ansehen
14.06.2010 00:22 Uhr von Ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Angst: Ich käme nicht im Traum auf die Idee, die neuen Produkte aus dem Hause GM mit dem Namen Chevy in Verbindung zu bringen. Da braucht sich die Marketingabteilung keine Sorgen machen.
Kommentar ansehen
14.06.2010 11:26 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Caliber SRT4 soll schön sein? Naja. Gibt besseres. :)
Kommentar ansehen
14.06.2010 13:52 Uhr von Gierin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Programmvorschau: Nächsten Donnerstag läuft auf VOX "Die Nanny". Als Gaststar diesmal dabei: Chevy ... Äh nein, halt; der heisst jetzt wohl Chevrolet Chase!

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

General Motors stoppt Produktion in Venezuela
USA: General Motors entlässt Tausende Mitarbeiter
General Motors will Corvette als Elektroauto vermarkten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?