12.06.10 11:21 Uhr
 721
 

Steiermark: Waldarbeiter fanden bei der Arbeit 60.000 Euro - "Verlierer" unbekannt

Vermutlich ging die österreichische Kripo in Niklasdorf aus ermittlungstaktischen Gründen erst jetzt an die Öffentlichkeit und gab bekannt, dass zwei Forstarbeiter in einem schwierig zugänglichen Waldgebiet einen Plastiksack fanden, der 60.000 Euro enthielt. Der Fund liegt schon drei Wochen zurück.

Die Waldarbeiter waren zu der Zeit mit der Aufarbeitung eines Windbruchs beschäftigt. Während dieser Arbeit entdeckten sie unter Baumresten einen Plastiksack, den sie später beseitigen wollten. Beim Aufheben fanden sie noch eine zweite Tasche, die mit 60.000 Euro in großen Scheinen gefüllt war.

Sie haben der zuständigen Polizei den bedenklichen Fund übergeben und diese hat dann die Kripo verständigt. Über 14 Tage hinweg haben die Beamten täglich den Fundort 24 Stunden überwacht, aber es kam niemand um den Sack zu holen. Bankraub wurde ausgeschlossen. Hingegen wird das Geld aus einem Erbe vermutet.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fund, Verlierer, Steiermark, Waldarbeiter
Quelle: www.kleinezeitung.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2010 11:21 Uhr von jsbach
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Viele ungeklärte Fragen stehen noch offen, da keine Raubüberfälle mit 60.000 Euro Beute in der Steiermark verübt wurden. Ausgeschlossen wird auch das Sammeln der Scheine aus verschiedenen Raubtaten. Näheres bitte aus der Quelle entnehmen. (Symbolbild)
Kommentar ansehen
12.06.2010 11:37 Uhr von fuxxa
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Das tut weh: Dumm - dümmer - Waldarbeiter
Kommentar ansehen
12.06.2010 11:49 Uhr von snfreund
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
naja, 3 klassen baumschule und dann ab in den wald, .....haben es nicht anders verdient
Kommentar ansehen
12.06.2010 11:53 Uhr von Seyhanovic
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Boah was ich mit dem Geld machen würde.
Kommentar ansehen
12.06.2010 13:19 Uhr von Copak
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Find ich gut: Charakterschwache Menschen hätten die Kohle behalten
Kommentar ansehen
12.06.2010 14:17 Uhr von tulex
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist bestimmt ein Geocache ^^
Kommentar ansehen
12.06.2010 14:20 Uhr von -Agitator-
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
In dieser Ellenbogengesellschaft wundern mich die ersten Kommentare überhaupt nicht...

Gratulation zur erfolgreichen Verdum**ng durch die herrschenden Strippenzieher, ihr Muster-BRD-Bürger! Ihr könnt stolz auf euch sein, und jetzt geht gefälligst bei Mediamarkt die neuesten, überteuertsten Fernseher kaufen, damit ihr auch ja nicht in Ungnade fallt.


Respekt an die Waldarbeiter, die noch Tugenden wie Ehrlichkeit, Standhaftigkeit und Gemeinschaftsgefühl verzeichnen können!
Kommentar ansehen
12.06.2010 14:40 Uhr von MBGucky
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
richtig so: Auch wenn ich das Geld gebrauchen könnte, hätt ichs lieber der Polizei gegeben. Ist sonst ein wenig unglaubwürdig wenn man Geld auf der Bank einzahlt das aus einem Bankraub oder ähnlichem stammt und man dann hinterher behaupten muss man hätte das Geld gefunden. Dass es nun offenbar nicht aus einem Bankraub stammt, konnten die Waldarbeiter ja nicht wissen.

Hoffentlich bekommen sie ihren Finderlohn auch dann, wenn kein Eigentümer ausgemacht werden kann.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?