11.06.10 21:40 Uhr
 309
 

Astronomie: Beispiellos genaue Beobachtung von protoplanetarischen Staubscheiben

Astronomen der University of Arizona konnten das Verhalten von protoplanetarischen Scheiben nun so genau beobachten wie nie zuvor. Möglich wurde das durch die gleichzeitige Nutzung der zwei Keck-Teleskope in Hawaii, die mit einem neu entwickelten, sehr leistungsfähigen Instrument aufgerüstet wurden.

Das Team unter der Leitung von Joshua Eisner untersuchte die protoplanetarischen Scheiben von 15 sehr jungen Sternen, die zwischen 0,5 und zehn Sonnenmassen schwer sind. Durch die hohe Auflösung der Bilder konnten vielfältige Prozesse und Wechselwirkungen in der Nähe der Sterne beobachtet werden.

Die Daten eines Sterns deuten etwa darauf hin, dass Moleküle aus der Scheibe durch sein Magnetfeld stark erhitzt werden und dann in seine Polregionen stürzen. Bemerkenswert ist aber auch die protoplanetarische Staubscheibe eines massereichen Sterns, die praktisch direkt an seiner Oberfläche kratzt.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Astronomie, Teleskop, Staub, Beobachtung
Quelle: www.physorg.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2010 21:40 Uhr von alphanova
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
In dem Artikel stehen noch viele weitere Informationen, die ich nicht unterbringen konnte. Dabei geht es etwa um andere Wechselwirkungen zwischen der Staubscheibe und dem Stern, oder um die weitere Entwicklung der Scheiben, die in ein paar Millionen Jahren möglicherweise jupiterähnliche Gasriesen hervorbringen könnten.
Kommentar ansehen
12.06.2010 11:47 Uhr von Daaan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
negativ bewertungen? warum?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?