11.06.10 14:48 Uhr
 1.370
 

Antrag der rechtspopulistischen SVP: Wird Baden-Württemberg bald ein Teil der Schweiz?

Politiker der Schweizer Partei SVP haben die Regierung aufgefordert, Maßnahmen durchzuführen, die es ermöglichen sollen, grenznahe Regionen als Kantone ins Land mit aufzunehmen. Baden-Württemberg könnte damit ein Teil der Schweiz werden. Allerdings lässt das Grundgesetz der Bundesrepublik das nicht zu.

Der Vorschlag wurde bereits im März ins Parlament eingebracht und wird von 26 SVP-Politikern unterstützt. Außer Baden-Württemberg könnten auch die Regionen Elsass, Bozen, Hochsavoyen, Jura, Ain, Savoyen, Aosta, Varese und Como der Schweiz beitreten.

Die Schweizer Regierung selbst steht dem Vorschlag ablehnend gegenüber. Die Nachbarstaaten der Schweiz könnten eine Verfassungsänderung, die eine Eingliederung ermöglichen würde, als Provokation auffassen.


WebReporter: Arschgeweih0815
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Baden-Württemberg, Teil, Baden, Antrag, SVP
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2010 15:03 Uhr von W.Marvel
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Blödsinning: Das Grundgesetzt bietet den Bundesländern gar nicht die Möglichkeit, die Bundesrepublik Deutschland zu verlassen. (siehe auch Art. 20 GG und Art. 79.3 GG)

Wenn in der News also steht " Baden-Württemberg könnte damit ein Teil der Schweiz werden, wenn die Mehrheit der Bevölkerung dies möchte. " ist das vollkommener Blödsinn.

Nachtrag. Die News wurde jetzt editiert. Immerhin. Die Überschrift macht aber immerr noch keinen Sinn. Wenn es nicht möglich ist, wieso könnte dann B-W bald ein Teil der Schweiz werden?

[ nachträglich editiert von W.Marvel ]
Kommentar ansehen
11.06.2010 15:08 Uhr von TrangleC
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
bizarr: Zuerst meckern sie über die ganzen deutschen Einwanderer und Studenten und jetzt das? Oder ist das Problem dass es sich dabei vorallem um Ossis gehandelt hat und die Schweizer haben nichts gegen Deutsche solange diese auch die Allemanische Fasnacht feiern?
Kommentar ansehen
11.06.2010 15:09 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hey! Landhunger auf demokratische Weise: Dann sendet die SVP wohl bald Werbespots in BadenWürttemberg:
"Sie sind unzufrieden mit der deutschen Politik und fanden schon immer toll, was die Schweiz macht? Dann stimmen Sie für einen Anschluss an die Schweiz und kommen Sie zu uns!"

Lustige Sache.
Kommentar ansehen
11.06.2010 15:10 Uhr von atrocity
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@W.Marvel: damit ist nur gemeint das es aus Schweizer Sicht gehen würde.

Dass das Grundgesetz des öfteren mal geändert wird ist ja leider in letzter zeit gang und gebe.

Außerdem liegen nicht alle genannten Regionen in Deutschland.

Als Württemberger finde ich die Schweiz grad attraktiver als Deutschland. Da müsste man wenigstens nicht so viel Geld in andere Bundesländer / Kantone pumpen.

Oder mit Bayern selbständig machen! Die kann ich zwar net so gut leiden, aber immerhin haben die auch Geld im vergleich zu Rest-Deutschland
Kommentar ansehen
11.06.2010 15:11 Uhr von Schwertträger
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@TrangleC: Sind ja nicht dieselben Schweizer: Du darfst die, die über die Deutschen meckern, nicht verwechseln mit den SVP-Leuten, die eine Vergrößerung durch relativ wirtschaftsstarke deutsche Ex-Gebiete wünschen. Das sind unterschiedliche Menschen und Wähler.

Dazu kommt noch, dass man durchaus gegen Deutsche wettern kann, im Speziellen aber, wenn es Vorteile bietet, mit einigen von ihnen ganz gut leben kann. ;-)
Kommentar ansehen
11.06.2010 15:44 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deshalb hat Baden Württemberg den Kauf der Steuersünder-CD abgelehnt...
Kommentar ansehen
11.06.2010 16:56 Uhr von farm666
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ atrocity: Hey gell, sei fei vorsichtig woas sagst, sonst kema rüba und zeign euch woda ziegnbock sei honig hoat.
Kommentar ansehen
11.06.2010 17:58 Uhr von Gong
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Die Schweiz: Die Schweizerische Eidgenossenschaft ist ein oberdeutscher Staat. Im Norden wird sie von der BRD und Elsaß-Lothringen, im Osten von Deutschösterreich und Liechtenstein, im Süden von der Italien und im Westen von der Frankreich begrenzt. Bis in das 18. Jahrhundert wurde die Schweiz offiziell als Alter Bund Oberdeutscher Lande bezeichnet (Quelle: Bernd Marquardt, Universalgeschichte des Staates).

Seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges lehnen alle deutschen Gebiete, die 1871 nicht Teil des Deutschen Reiches wurden, die Zugehörigkeit zur deutschen Volks- und Kulturnation ab. Auch die Schweizer sind darum bemüht, jede Verbindung zum Deutschtum und zum deutschen Volk zu negieren.
Kommentar ansehen
11.06.2010 18:03 Uhr von chip303
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stört mich nicht dann gehen endlich mehr Lottogewinne nach Niedersachsen...*rofl*

PS: Bayern ist auch "grenznah"...nehmt das bitte gleich mit...
Kommentar ansehen
11.06.2010 18:09 Uhr von LLCoolJay
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Naja: theoretisch wäre es schon möglich. Das Saarland hatte nach dem 2. WK auch nicht zu Deutschland gehört. Erst in den 60ern oder so wurde durch Volksentscheid entschieden das es zu Deutschland kommt.

Es gab 3 Möglichkeiten.

1. Anschluss zu Frankreich
2. Selbstständigkeit
3. Anschluss zu Deutschland.


Also theoretisch besteht sicher die Möglichkeit das sich ein Bundesland aus dem Bund lösen könnte. Die Frage ist nur... wozu?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?