11.06.10 13:50 Uhr
 7.015
 

USA: Mann steckt mit Arm zwei Tage in Ofen fest und versucht ihn abzuschneiden

Jonathan Metz saß zwei Tage lang gefangen im eigenen Keller, den Arm im Heizungsofen festgeklemmt. Als er faulendes Fleisch zu riechen begann, versuchte er, seinen Arm abzuschneiden um sich so zu befreien.

Nachdem besorgte Freunde die Polizei gerufen hatten, wurde er nach zwei Tagen schließlich gefunden und die Feuerwehr befreite ihn aus dem Heizungsofen. Ärzte meinten, die versuchte Selbst-Amputation rettete vermutlich sein Leben, indem sie verhinderte, dass die Infektion sich im ganzen Körper ausbreitete.

Um zu überleben, trank Jonathan Metz während seiner Gefangenschaft Wasser, das aus dem Ofen rann. Laut den Ärzten war es buchstäblich eine Rettung in letzter Sekunde.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Mann, Arm, Amputation, Ofen
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2010 14:00 Uhr von TrangleC
 
+31 | -1
 
ANZEIGEN
*Schauder*
Hört sich an wie eine Stephen King Kurzgeschichte.
Kommentar ansehen
11.06.2010 14:07 Uhr von Allmightyrandom
 
+25 | -8
 
ANZEIGEN
Respekt weil jemand versucht in scheinbar auswegloser Situation zu überleben?!
Kommentar ansehen
11.06.2010 14:09 Uhr von derSchmu2.0
 
+15 | -20
 
ANZEIGEN
Respekt....wirklich?!? Bevor ich jemandem Respekt zolle, der wohl eine Situation knapp ueberlebte, stelle ich lieber mal die Frage, wie er in diese Situation gerate konnte. Und dann gibts vieleicht keinen Respekt sondern eher noch ein FAIL fuer das verpassen des Darwin-Awards...

[ nachträglich editiert von derSchmu2.0 ]
Kommentar ansehen
11.06.2010 14:53 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt: wie die Story von dem Wanderer in den USA, der abseits vom Weg abrutscht und mit dem Arm in einer Felsspalte festklemmt.
Nachdem er merkt, dass ihn dort kein Schwein finden würde und er somit sterben würde, schneidet er sich mit einem Taschenmesser seine Hand ab, um sich zu befreien......
Und überlebt.....
Kommentar ansehen
11.06.2010 15:05 Uhr von JesusSchmidt
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"boiler fins on his furnace" wollte er wechseln. Was auch immer "Kessel Flossen auf seinem Ofen" sein sollen.
Bei der Quelle glaube ich solche Schauergeschichten eh nicht...
Kommentar ansehen
11.06.2010 15:46 Uhr von meisterallerklassen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Als er faulendes Fleisch zu riechen begann,...." --> Deutsch?


P.S. Wie kann man sich selbst im Heizungsofen einklemmen? Wie muss ich mir das vorstellen?
Kommentar ansehen
11.06.2010 16:08 Uhr von dresscode
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Herrensocke: Schon mal was von Kondensatwasser gehört?:P

Man kann und darf m.M keine Mutmaßungen äußern, da kein Schwein weiß, wies wirklich abgelaufen ist, fakt ist, jeder kann durch Unachtsamkeit in Schwierigkeiten geraten, deshalb find ich es bescheiden, hier blöd daherzureden...
Kommentar ansehen
11.06.2010 18:10 Uhr von JustRegistered
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
warum "faulte" denn der arm? hatte er sich vorher den arm massiv verletzt? die versuchte selbstamputation rettete ihn? --> d.h. amputation also fehlgeschlagen! --> wie wieso soll ihn ausgerechnet das dann gerettet haben?
Kommentar ansehen
11.06.2010 18:13 Uhr von SmileToday
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Schmu: Schon mal diesen Spruch gehört: Dumm kann man ja sein, man muß sich nur zu helfen wissen.

Also hör auf mit dem Darwin-Arward-Scheiß und zolle vielleicht doch ein bißchen Respekt (oder vergiß den FAIL-Scheiß... zumal Du nicht die leiseste Ahnung hast, wie der Mann in diese Lage kam)
Kommentar ansehen
11.06.2010 18:40 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Smile les dir nochmal deinen Kommentar durch...ich habe genau das ja hinterfragt und wollte wissen, wie der Mann in die Lage gekommen ist. Manche Leute kommen auf die daemlichsten Ideen (zum Beispiel irgendwelche Koerperglieder irgendwo reinzustecken oder irgendwas in irgendwelche Koerperoeffnungen reinzustecken)und bezahlen dies mit ihrem Leben. Der Darwinaward beschreibt eben jene Menschen, die ihr Ableben durch eine daemliche Vorgehensweise verloren haben.
Daher stelle ich ja auch die Frage, wie genau das denn passiert ist...und daher kann ich dir nur folgendes raten:
Also hoer auf hier so aggromaessig rumzutroeten und les dir mal die Kommentare richtig durch...oder lass einfach den Scheiss sein, wenn man schon nicht in der Lage ist, ein paar Zeilen richtig durchzulesen...

BTW...die Art, wie er sich durchgekaempft hat, ist schon beachtenswert, aber ein Eigenverschuldung wuerde das Ganze wieder aufheben...
Kommentar ansehen
11.06.2010 19:42 Uhr von moloche
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@derSchmu2.0: es steckt natürlich immer eine dumme Idee dahinter *an den Kopf fass*

Es ist Frühling, schon mal daran gedacht das der Mann den Heizungsofen gereinigt hat oder sonst irgendwie repariert hat?

Das sind typische Arbeiten die man nach dem Winter macht.
Kommentar ansehen
11.06.2010 20:14 Uhr von fallobst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ moloche: sag mal wie reinigst du denn den ofen, so dass du stecken bleibst und dich zudem so sehr verletzt, dass sich dein arm infiziert und nicht mehr zu retten ist?
Kommentar ansehen
11.06.2010 20:27 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Saw VII: *raspel*
Kommentar ansehen
12.06.2010 01:48 Uhr von FirstBorg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: Wie rettet denn einem die VERSUCHTE amputation das leben?

Im schlimmsten Fall stelle ich mir darunter vor das er anfang schön sachen Abzuschneiden und aus irgendeinem Grund aufhört... Dann aber wird er innerhalb kurzer Zeit verbluten...
Kommentar ansehen
14.06.2010 11:49 Uhr von Maegdalicious
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der mann: hat wohl zuviel SAW gesehen :D

na scherz bei seite, gut konnte ers überleben..
Kommentar ansehen
15.06.2010 06:19 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ihr mich fragt so glaube ich die ganze Geschichte nicht. Da technisch unbedarft, ich hatte in Deutschland nur Elektroheizung und hier in Thailand nur Ventilator und Klimaanlage möchte ich gerne über die verschiedene Öffnungen an einem Heizungsofen aufgeklärt werden. Allzuviele können es ja nicht sein und wenn es die Ofentüre war, warum hat er diese einfach nicht wieder geöffnet? Wenn es durch Tätigkeiten, die er am Ofen vollzogen hat, sich dann das Missgeschick ereignete, hätte er lieber die Finger weglassen und einen Fachmann anfordern sollen.

Ich machs bei Dingen, die ich nicht 100%tig beherrsche genauso. Freue mich trotzdem, dass er am Leben geblieben ist. Voraussetzung ist aber, dass der Bericht stimmt. Er kann ja dann alles erzählen wie es passiert ist, um andere Bastler und Heimwwerker zu warnen. Ausserdem, wenn es in USA passiert ist, kann sich der Hersteller des Heizungsofen auf eine Milionenschwere Schadensersatzklage einstellen.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwulenpornos aus Brasilien räumen beim "Teddy Award" ab.
UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?