11.06.10 12:24 Uhr
 806
 

Grönlands Hauptstadt Nuuk verfeuert über 100 Kilo Cannabis

Nuuk soll circa eine Woche lang von Cannabis-Rauch erfüllt sein.

Die Behörden verbrennen in der Hauptstadt 118 Kilo der beschlagnahmten Droge. Der Rauch tritt dann aus einem 25 Meter hohen Schornstein in die Luft.

Der oberste Drogenermittler des Landes hat die Bürger bereits zum mitschnuppern eingeladen und ihnen den Tipp gegeben, sich über die Windrichtung zu informieren. Es sei jedoch unwahrscheinlich, high zu werden, da der Rauch die Bewohner nicht stark genug erreicht.


WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: 100, Droge, Cannabis, Kilo, Verbrennung, Beschlagnahmung
Quelle: www.rooster24.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2010 12:24 Uhr von mediareporter
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Da werden die Einen oder Anderen sicherlich einen Weg finden, um den Rauch so nah wie möglich zu kommen. Mehr interessante Infos findet ihr in der Quelle!
Kommentar ansehen
11.06.2010 12:52 Uhr von RedBy7e
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Gebt das Hanf frei! Eieieieiei ^^

Na da wird ja was los sein!
Kommentar ansehen
11.06.2010 13:29 Uhr von dennis090
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
na toll Das gibt die nächste Aschewolke die unsere Fluglinien lahmlegt!
Kommentar ansehen
19.06.2010 19:58 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wtf? die haben da grade mal 50´ einwohner.
bei dem umsatz kann man das auch gleich legalisieren und wäre wenigstens die organisierte kriminalität los..

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?