11.06.10 13:02 Uhr
 2.589
 

Neu entdeckter Pilz lässt Reis fünfmal schneller wachsen

Wissenschaftler der Universität Lausanne haben einen kleinen Pilz entdeckt, der bei Reis dazu führt, dass er fünfmal schneller wächst. Das ist wichtig, weil Reis für die Mehrheit der Menschen die wichtigste Nahrungsquelle ist.

Der angenehme Nebeneffekt dabei ist, dass bedeutend weniger phosphathaltige Düngemittel auf die Felder gebracht werden müssen. Die Forscher untersuchten in diesem Zusammenhang 20 verschiedene Pilz-Stämme. Einer dieser Stämme erzielte diesen Effekt.

Die Wissenschaftlerin Caroline Angelard sagte: "Wir müssen erst noch herausfinden, wie die Symbiose zwischen dem Pilz und der Reispflanze in einigen Fällen zu einem beschleunigten Wachstum der Reispflanze führte." Der Pilz wachse ganz natürlich und ohne Gen- Manipulation.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Wachstum, Pilz, Reis, Dünger
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Sollte die CDU noch weitere vier Jahre regieren ?
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2010 13:54 Uhr von Hannoveraner89
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
wir können nur hoffen, dass Monsanto sich den Pilz nicht patentieren lässt!
Kommentar ansehen
11.06.2010 15:19 Uhr von SN_Spitfire
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
lol: Dann haben wir bestimmt bald noch mehr umgefallene Reissäcke in China ;)
Kommentar ansehen
11.06.2010 15:43 Uhr von Philippba
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@SN_SPitfire: Da hast du völlig recht, wenn ich da an Trueman82 denke. Der geht mir am meiste auf die Eier.
Kommentar ansehen
11.06.2010 15:58 Uhr von mymomo
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@phil: aber nur weil der potti nur noch selten unterwegs is^^
Kommentar ansehen
11.06.2010 21:21 Uhr von DJCray
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hmm... und was sind die wirklichen Auswirkungen? Ich entsinne mich noch, was in Indien passierte, als die Ernte sehr gut ausgefallen ist.

Aber mal von vorne:

Wem die gehören die Ländereien z.B. in Indien?

Genau. Der reichen "Kaste".

Die sind daran interessiert, dass Profit maximiert wird.

Und was passiert bei einer guten Ernte? Genau, der Preis pro Tonne fällt. Damit der Profit trotzdem erhalten bleibt, wurden (werden noch?) viele Tonnen Reis verbrannt, damit der Preis nicht zu tief fiel..

Wenn ich dann sowas höre, weiß ich nicht, was passieren könnte, wenn der Preis von Reis wieder fällt....

Gruß
DJ
Kommentar ansehen
11.06.2010 21:55 Uhr von jumbo0815
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
tja ohne natürliche auslese, zeugen die ganzen überlebenden wieder 5 kinder pro haushalt und die dann auch wieder und irgendwann fallen sie alle von der erde in den weltraum wel kein platz mehr ist... immer schön durchfüttern statt geburtenkontrolle...
Kommentar ansehen
11.06.2010 22:13 Uhr von Phoenix87
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@jumbo0815: du würdest den Hunger in manchen Ländern als natürliche Auslese bezeichnen? Weit gefehlt...
Kommentar ansehen
11.06.2010 23:41 Uhr von jumbo0815
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
es geht aber: nicht ohne eine gleichzeitige geburtenkontrolle.. sonst wird das nie was, die kennen halt beim thema zeugung kein maß wie in der westlichen welt.. immer nur essen rein werfen bringt auf dauer nun mal keine lösung...
Kommentar ansehen
12.06.2010 10:09 Uhr von chip303
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich kenne auch genug in der "westlichen" Welt, die kein Maß beim Kinderkriegen kennen...Geld nachwerfen vom Staat finde ich da auch blöd...ich muss für die Abzahlung meines Hauses arbeiten...andere nicht, aber die haben auch 8 Kinder...

HUNGER sollte die denkbar schlechteste Lösung für "Geburtenkontrolle" sein, wie du es nennst... denn es trifft immer die, die sich nicht wehren können...
Kommentar ansehen
21.06.2010 14:24 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chip303: >HUNGER sollte die denkbar schlechteste Lösung für "Geburtenkontrolle" sein, wie du es nennst... denn es trifft immer die, die sich nicht wehren können...<


Es trifft auch anders immer die, die sich nicht wehren können. Da sollte man sich keinen falschen romantischen Ideen hingeben.
Allerdings sollte man auch nicht vergessen, dass sich gerade, die die sich anders nicht wehren können, sich mit hohen Geburtenraten "wehren".
Kommentar ansehen
21.06.2010 14:45 Uhr von Jerryberlin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich kommt jetzt nicht: Wieder so ein Kommentar mit dem Sack Reis :-)))
Kommentar ansehen
21.06.2010 16:02 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@JerryBerlin: War doch schon da: Kannst Du denn nicht wenigstens 12 Kommentare mal kurz überfliegen?
Kommentar ansehen
21.06.2010 16:17 Uhr von Jerryberlin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schwerträger: Ach, was bin ich doch heute ein Schussel ...
Muss an die WM liegen :-))
Kannst Du mir verzeihen???
Kommentar ansehen
21.06.2010 16:52 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jerryberlin: Wenn´s nicht wieder vorkommt. ;-)
Kommentar ansehen
21.06.2010 16:58 Uhr von alexanderr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: das bedeutet ja, dass die chinesen doch zwei kinder kriegen dürfen. denn wenn reis schneller wächst, dann ist die gefahr der hungersnot kein thema mehr.
prima :-) die natur passt sich ja dann wohl dem menschlichen bevölkerungswachstum an.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?