11.06.10 10:25 Uhr
 1.464
 

USA: Gräberchaos auf dem Nationalfriedhof Arlington

Das US-Militär hat auf dem Nationalfriedhof Arlington (Washington) mehr als 200 Fälle von Schlampereien aufgedeckt. Viele gefallene Soldaten liegen in den falschen Grabstätten, es wurden falsche Grabsteine aufgestellt oder gar Leichen übereinander "gestapelt".

Als Grund wurde ein veraltetes Register-System angegeben, mit dem man schlicht den Überblick verloren habe.

Auf dem Nationalfriedhof Arlington fanden in seiner fast 150-jährigen Geschichte über 300.000 Soldaten die letzte Ehre. Wie viele von ihnen tatsächlich in falschen Gräbern beerdigt wurden, weiß man nicht.


WebReporter: Adina
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Soldat, Chaos, Grab, Friedhof, Arlington
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen
"Dämonisches Kind" schreit acht Stunden lang während Lufthansa-Flug
USA: Vierzehn Würmer aus dem Auge einer Frau entfernt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2010 10:25 Uhr von Adina
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Da fehlen einem die Worte. Familien trauern an Gräbern und müssen jetzt erfahren, dass ihre Angehörigen vielleicht "gestapelt" in anderen Gräbern liegen. Unglaublich.
Kommentar ansehen
11.06.2010 11:19 Uhr von Darkmatter
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
die sind unter der Erde: die Störts nicht mehr. ich kann da keinen Skandal drin entdekcne - ich meine Tot ist doch schliesslich tot.
Das andenken kann man auch ohne sterbliche Vergammelte Überreste Bewahren.
Kommentar ansehen
11.06.2010 11:24 Uhr von MegaIdiot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Wille zählt: Was könne die Lebenden dafür das unter nem Haufen Erde der falsche liegt, die Angehörigen haben ihm trotzdem die letzte Ehre erwiesen in dem Sie an sein Grab, mit seinem Namen, kamen und für ihn da warten.

Ich bin sicher das deswegen keiner der Toten wieder Auferstanden ist um sich bei seinen Hinterbliebenen zu rächen trotz dem das sie nur den falschen vor sich hatten.
>blödes Beispiel, aber es ist erkennbar was gemeint ist^^<

[ nachträglich editiert von MegaIdiot ]
Kommentar ansehen
11.06.2010 12:21 Uhr von Adina
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Symbolischer Wert: Natürlich haben Gräber eher symbolischen Wert. Aber es gab ja auch Fälle, bei denen noch nicht mal der richtige Grabstein an der richtigen Stelle steht. Ein bisschen mehr Respekt vor den Toten kann man schon erwarten, finde ich.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?