11.06.10 06:07 Uhr
 1.593
 

Erstmals Exoplanet um den Stern "Beta Pictoris" direkt fotografiert

Astronomen der Europäischen Südsternwarte konnten nun erstmals die Bewegung eines Exoplaneten verfolgen und fotografieren, der seinen Zentralstern in relativ geringem Abstand umkreist. Diese Aufnahmen sind wegen der Helligkeit des Sterns sehr schwierig und werden meistens im Infrarotbereich gemacht.

Das "Very Large Telescope" in Chile und das Weltraumteleskop "Hubble" ermöglichten jetzt die Direktaufnahme eines Gasriesen, der den Stern "Beta Pictoris" umrundet. Der nur zwölf Millionen Jahre alte Exoplanet ist neun mal schwerer als Jupiter und benötigt zwischen 17 und 35 Jahre für einen Umlauf.

Die Staubscheibe des Sterns ist seit 1983 bekannt, jedoch deuteten erst Bilder von 2003 auf die Existenz eines Exoplaneten hin. Die neue Aufnahme bestätigt dies nun zweifelsfrei. Zu sehen ist die Position des Planeten im Jahr 2003 (links) und 2009 (rechts) mit dem wahrscheinlichen Orbit dazwischen.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stern, Universum, Exoplanet
Quelle: www.suw-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Sollte die CDU noch weitere vier Jahre regieren ?
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2010 06:07 Uhr von alphanova
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Laut Quelle bewegt sich der Exoplanet sich etwa im Sonne-Saturn-Abstand um seinen Zentralstern. Das ist deutlich näher als alle zuvor direkt aufgenommenen Exoplaneten.
Kommentar ansehen
11.06.2010 06:53 Uhr von STN
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mhhh: Was mich doch etwas wundert, warum noch keine Planeten um unsere Nachbar Systeme gefunden wurden, sprich im Umkreis von 15 Lichtjahren. Wie siehts denn mit Planeten um Alpha (bzw Proxima) Centauri aus. Das muss doch einfacher sein solche Planeten zu finden als Planeten die teilweise mehrer Hundert Lichtjahre weit entfernt sind. Ich hoffe das bald der "Planet Finder" der Nasa und das ESA Gegenstück im All sind. Damit soll man sogar Planeten von der Größe des Mars finden und sogar deren Atmosphäre untersuchen können. Man stelle sich vor die finden in Proxima Centauri eine "zweite Erde"
Kommentar ansehen
11.06.2010 09:08 Uhr von urbaniz9r
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle: News. Immer wieder sehr interessant von dir zu lesen!

Auch für in diesem Bereich Unwissende (wie mich :D) sehr interessant und einigermaßen verständlich :)

*thumbs up*
Kommentar ansehen
11.06.2010 09:49 Uhr von NGC4755
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@STN: "Was mich doch etwas wundert, warum noch keine Planeten um unsere Nachbar Systeme gefunden wurden, sprich im Umkreis von 15 Lichtjahren"

Beta Pictoris ist noch sehr jung, nur wenige Millionen Jahre alt. Weswegen auch der nun beobachtete Planet noch sehr heiß ist. Das Foto wurde mit einer Infrarotkamera gemacht die nun mal auf Wärmestrahlung reagiert. Unsere Nachbarsterne sind aber schon älter und die evtl. vorhandenen Planeten sind kühler, geben nicht mehr viel Infrarotlicht ab, weswegen eine fotografische Beobachtung hier schwieriger ist.
Kommentar ansehen
11.06.2010 11:06 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WOW: Davon konnte man vor ein paar Jahren noch träumen...
Die Techniken werden immer besser und es gibt immer mehr Funde und Bilder aus direkten Beobachtungen.

Super News!!!
Kommentar ansehen
11.06.2010 11:33 Uhr von RicoSN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News: Wieder eine sehr schöne News, Danke. Ich finde aber etwas irreführend wenn Du schreibst das der Gasriese sich in einem relativ geringen Abstand zu seinem Zentralgestirn befindet. Man liest erst später, Kommentar oder Quelle, herraus, dass damit eigentlich die Tatsache gemeint ist, dass bisherige Aufnahmen nur von Exoplaneten gelungen ist, die deutlich weiter von ihrer Sonne entfernt sind.

Aber trotzdem eine sehr schöne News.
Kommentar ansehen
11.06.2010 12:19 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@STN: Beta Pictoris ist doch nun auch nicht so weit entfernt(Astronimisch gesehen!).
Es sind doch nur ~63 LJ, also fast noch in der Nachbarschaft ;)
Kommentar ansehen
11.06.2010 12:56 Uhr von STN
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich meine mit "um die Ecke", das man Irgendwann mal das System erreichen kann, denn ob man Antriebe alá Warp Antrieb jemals realisieren kann, steht bekanntlich ja noch in den Sternen. ^^
Denn wenn man so einen Erd - ähnlichen Planeten findet, will man da ja auch seine Flagge hissen.
Kommentar ansehen
11.06.2010 13:24 Uhr von Darkmatter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist: was wahres dran.

es gibt zwar schon ein paat eher theoretische ansätze die lichtmauer betreffend, aber keiner wurde bisher als Möglich Bestätigt - wie auch.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?