10.06.10 20:44 Uhr
 5.063
 

Bahamas: Apnoetaucher wagte "Klippensprung" in 202 Meter tiefes Meeresloch

Der französische Apnoetaucher - nur eigene Atemluft - Guillaume Néry, zählt mit dem Österreicher Herbert Nitsch zu den besten Freitauchern der Welt. Mit einem sensationellen Unterwasservideo, das eine Frau ebenfalls ohne Pressluftflaschen aufnahm, sorgen sie jetzt im Internet für Furore.

Auf dem Vierminuten-Video ist Néry zu sehen, wie er mit einem "Klippensprung" vom Meeresboden in 20 Metern Tiefe, in das 202 Meter tiefe "Dean´s Blue Hole" "sprang". Im Video schaut es so aus, als wenn er den Boden des Lochs berührt. Dies gelang bisher nur einem Menschen, allerdings mit Pressluft.

Das Video wurde Ende Mai 2010 eingestellt und wurde von weit über einer Million Usern (aktuell über 2,5 Millionen) angesehen. Wie diese "Blue Holes" entstanden sind, ist bisher unbekannt. Das Loch wo das Video entstand, liegt vor den Bahamas und ist ein geschätztes Gebiet für Tauchwettkämpfe.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tauchen, Bahamas, Apnoetaucher
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2010 20:44 Uhr von jsbach
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht mehr genau, wie lange die Tauchstrecke für das Sport-Leistungsabzeichen der Marine war, ob nun 25 oder 50 Metern. Ich als damaliger Raucher habe es nicht geschafft. Beim Ansehen des Videos dachte ich, die Aufnahmen wären gefakt, aber vier Minuten unter Wasser bei diesem enormen Druck...da ist sehr viel Übung und spezielles Techniktraining nötig.
Kommentar ansehen
10.06.2010 21:02 Uhr von jsbach
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@All: während er Zeit wo ich diese News geschrieben und eingereicht habe (zehn Minuten) sind nochmals 22.000 User dazugekommen.
Kommentar ansehen
10.06.2010 22:17 Uhr von WO4y9mgwZ
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man -.-: In der Beschreibung steht:

This video is a FICTION and an ARTISTIC PROJECT.

lol
Kommentar ansehen
10.06.2010 22:48 Uhr von DerPunkt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Eine frage des Stils: Lieber her jsbach.
Ich war zutiefest verwundert solche Sätze von ihnen zu lesen:

...Im Video schaut es so aus, als wenn er...
...Das Loch wo das Video entstand...

Ich bin eine deutlich bessere Ausdrucksweise aus ihren bisheriegen Artikeln gewohnt.

Das video ist wirklich sehr faszinierend.
Kommentar ansehen
11.06.2010 02:20 Uhr von cav3man
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tauchrekord: Das wird bestimmt gefaked sein... nicht weil es theoretisch nicht möglich ist... aber aufgrund der Inszenierung wie Guilleume erst noch vor dem Abgrund wartet und so weiter...

Der Tauchrekord ohne Atemgerät liegt übrigens bei 214m und wird von Herbert Nitsch gehalten. Allerdings nicht aus eigener Kraft, sondern mit einem Schlitten der den Taucher in die Tiefe zieht, anschließend steigt der Taucher über einen Ballon wieder an die Oberfläche.

[ nachträglich editiert von cav3man ]
Kommentar ansehen
11.06.2010 03:14 Uhr von Pils28
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Er ist nicht bis zum Grund getaucht! Der Rekord für Apnoe ohne Schlitten und Flossen liegt auch nur bei gut 100m.
Aber schön ist das Video auf jeden Fall!
Kommentar ansehen
11.06.2010 03:16 Uhr von Scare4t2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...das Video ist natürlich sehr eindrucksvoll gemacht! Es sieht doch schon sehr künstlich aus. Ich persönlich glaube kaum, dass dies ohne Gewichte oder eben Schlitten möglich ist. Allein erst diese Demonstration kurz vor dem "Klippensprung".Man darf nicht vergessen...es sind 200m die er da gemütlich runtersegelt...inkl. seiner Showeinlagen! Dazu kommt dann noch, dass er da spielend leicht an den Klippen wieder hochspaziert! Also wenn es echt ist...Respekt! Aber für mich halt in dieser Art und Weise kaum vorstellbar!

Trotzdem: Tolles Video...!
Kommentar ansehen
11.06.2010 14:26 Uhr von HansZ
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Pils28: Zitat aus Wikipedia:
"Jim King gelang es im September 1992 als bisher Einzigem mit einem Gemisch aus Sauerstoff und andern Gasen bis zum Boden der Höhle zu tauchen."

Die Höhle ist 202 Meter tief.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?