10.06.10 17:20 Uhr
 2.972
 

Berlin: Nach kinderfreier Zone gibt es jetzt noch "Kinderwagen-Verboten"-Zeichen

Im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg gibt es wegen kinderfeindlichen Aktionen immer mehr Zoff. Nachdem das Café Niesen einen Teil für Kinder gesperrt hatte, sind jetzt auf den Gehwegen Zeichen aufgetaucht, die ein Kinderwagen-Verbot anzeigen.

Das Café hatte die Räumlichkeiten für Kinder gesperrt, um angeblich genervten Eltern oder lesenden Kunden eine Rückzugsmöglichkeit zu bieten.

Der Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes, Heinz Hilgers, kritisierte die Maßnahmen des Cafés und sagte: "Das ist eines der Symbole dafür, dass sich Deutschland in eine kinderentwöhnte Gesellschaft entwickelt."


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Verbot, Zeichen, Zone, Kinderwagen
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2010 17:34 Uhr von OJOL
 
+18 | -17
 
ANZEIGEN
Es gibt hunderte dort in die man gehen kann, wenn man will. Hauptsache man hat einen Grund zum Motzen. Kinderfeindlichkeit ist eine Sache aber in dem Fall kann man wirklich auch auf die anderen Rücksicht nehmen und ihnen ein Cafe überlassen.
Kommentar ansehen
10.06.2010 17:41 Uhr von Spafi
 
+18 | -15
 
ANZEIGEN
ja und? Jeder hat das Recht, selbst zu bestimmen, wer seinen Laden oder eben Cafe betritt und wer nicht. Warum müssen Leute unbedingt in Bereiche gedrängt werden, in denen sie nicht willkommen sind?
Kommentar ansehen
10.06.2010 18:21 Uhr von daniel1xxx
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Wie ich solche nicht leiden kann >:(
Kommentar ansehen
10.06.2010 18:35 Uhr von oldiman
 
+7 | -16
 
ANZEIGEN
dieser O**ibezirk ist immer wieder für eine Überraschung gut.

Die Leute dort im Kiez ticken einfach nicht mehr richtig!
Kommentar ansehen
10.06.2010 18:37 Uhr von Babykeks
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
"dass sich Deutschland in eine kinderentwöhnte...": "Das ist eines der Symbole dafür, dass sich Deutschland in eine kinderentwöhnte Gesellschaft entwickelt."

Oder aber dafür, dass der Anteil der unerzogenen Kinder so sehr zunimmt, dass Kinder an sich als Störung empfunden werden...

Das muss ja kein genereller Trend sein - nur kann ich persönlich empirisch bestätigen, dass sich immer mehr Kinder immer mehr erlauben - und den Eltern scheint das auch wenig auszumachen.

Solche Eltern hätt ich brauchen können - aber ich hatte eher die Marke "was der Nachbar petzt, stimmt - und du wirst bestraft". ^^
Kommentar ansehen
10.06.2010 18:50 Uhr von Maedy
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
gibt soviele Cafes und Restaurants die Kinder willkommen heißen,was solls....
Kommentar ansehen
10.06.2010 18:55 Uhr von Slevin-Kelevra
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@Klaus Ch. Wein: Du sprichst mir sowas von aus der Seele!

Ich bin Friedrichshainer und die Welle schwappt nun leider auch zu uns rüber...

Was freu ich mich auf die ganzen Schwaben und ihre arbeitslosen, Bionade schlürfenden und mit Styler-Wollmütze im Sommer von Café zu Café tingelnden Frauen...Mit Designer-Kinderwargen im Schlepptau natürlich... ;)
Kommentar ansehen
10.06.2010 20:25 Uhr von rubberduck09
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
In einer Welt, in der Männer generell als Pädos abgestempelt werden, kann ich es gut verstehen, wenn diese mal Zonen wollen abseits von Nachtlokalen, wo sie nicht aufpassen müssen, schief angeschaut zu werden.

Vielleicht sollte man das wirklich auch mal von der Seite betrachten.
Kommentar ansehen
10.06.2010 20:30 Uhr von Lustikus
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
ach wie schön: ist es, mal wieder Urlaub in Dänemark zu machen. Die sind wenigstens kinderfreundlich nicht wie die Deutschen!

Wenn in Deutschland ein ausländisch sprechendes Kind im Laden rumrennt würde kein Deutscher auf die Idee kommen, es einfach in Deutsch anzusprechen - hier alltäglich. Klar versteht unser knapp 3 Jahre alter Jaust da nix von - aber die Situation ist immer wieder lustig.

In Schwimmbädern gibt es hier richtige Wickeltische, Baby-Badewannen, Laufställe usw. - ein Traum in dem verwöhnten Deutschland!

Hier gibt es auch viel mehr Kinder - die Demographie ist längst nicht so ausgeprägt - klar hier ist die Familienpolitik weitaus besser als in DL.
Kommentar ansehen
10.06.2010 20:48 Uhr von syndikatM
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
voll der witz ey: was ist so ein lärmendes kind als abgestochen auf der straße zu liegen?

wo gibt es rückzugsmöglichkeiten vor offenbacher disko- und u-bahn schläger? wer schützt uns vor denen?
Kommentar ansehen
10.06.2010 20:56 Uhr von quade34
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ein Hoch: auf diese männerlose Abzockerweibergesellschaft, die den Sozialstaat für sich okupiert hat und die restlichen Menschen nur noch ALS KINDERFEINDLICHEN ABSCHAUM BETRACHTET. In späteren Zeiten, wenn ihre Blagen dann in der Pubertät ihnen auf den Nasen herum tanzen, wird es ein fürchterliches Erwachen für diese Weiber geben. Es ist in anderen Ländern ganz anders, da wird nämlich die kinderkriegende Frau nicht von allen Seiten aufgehetzt, dem Zeitgeist zu folgen und alles, aber auch alles zu fordern, ohne eine Leistung zu erbringen. Das gibt es nur in Deutschland. Viel Spass in den nächsten Jahren!
Kommentar ansehen
10.06.2010 20:56 Uhr von frederichards
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Das kommt davon!!! Wenn Frauen mit ihren Kinderwagen den ganzen Bürgersteig in der vollen Breite ausnutzen und man auf die Strasse asweichen muss oder in eine Nische, damit man "Frau Stolz" vorbeirauschen lassen kann.

Richtig so! hehe

[ nachträglich editiert von frederichards ]
Kommentar ansehen
10.06.2010 20:57 Uhr von maretz
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
wo ist das Problem? Jeder hat verständnis dafür das nen Raucher nicht grad in der Kinderecke die dicke Zigarette anzündet. Jeder hat auch verständnis dafür das in der Kinderecke die Tischmanieren ggf. nicht 100% sind und das es dort etwas lauter ist.

Warum soll man denn bitte nicht auch nen Bereich haben indem auch erwachsene mal ihre Ruhe haben können? Sorry - aber wenn ich mit ner netten Frau ausgehe dann möchte ich mich ggf. sogar mal unterhalten (und ja, auch nachmittags kann man durchaus mal rausgehen!). Und da möchte ich dann ggf. auch mal keine nervigen Kiddys (ggf. noch verzogen) um mich haben.

Von daher finde ich es gut wenn man sowas ganz klar regelt. Es ist ja nicht so das die Kinder nirgends mehr hin dürfen - sondern eben das nen Teil für die Kiddys gesperrt ist. DAS haben wir in anderen Bereichen aber auch (Durchfahrtverbote für Motorradfahrer, Frauenparkplätze usw...). Und da beschwert sich auch keiner drüber...
Kommentar ansehen
10.06.2010 21:11 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nicht ?
Kommentar ansehen
10.06.2010 21:18 Uhr von Floppy77
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Die Kinder: sind die Kunden von morgen. Wenn die später diese Läden meiden, wäre das die gerechte Strafe.
Kommentar ansehen
10.06.2010 21:25 Uhr von nQBBE
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
find ich gut: wie sagte serdar somuncu:
"kinder sind doch eh nur behindertenersatz : MAMA GUCK MAL MAMAA GUUUCKK MAMAAAAA"

@ floppy: als würde ich mich dafür interessieren ob ich früher mal nicht in nen laden rein durfte.. disco, bar, club ... nachdenken bevor man schreibt

[ nachträglich editiert von nQBBE ]
Kommentar ansehen
10.06.2010 21:44 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
sorry, aber ich finde das richtig so. man sollte sich in der tat auch in der öffentlichkeit nochmal wo hin begeben können, wo man nicht von irgendwelchem geschrei penetriert wird. klingt zwar hart, aber ich versteh nicht warum sich da leute so künstlich aufregen, als wäre dieses eine café die ganze welt. es gibt sicher noch genug andere plätze wo man mit kleinen kindern hin kann, als in dieses café. außerdem kann der besitzer des cafés immer noch selbst bestimmen was er will was in seinem etablissement abgeht und was nicht. und wem das nicht passt, der soll mit seinen bälgern halt woanders hingehen. typisch deutschland wieder mal. über alles was nicht der gewohnten norm entspricht wird sich künstlich aufgeregt.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
11.06.2010 00:01 Uhr von strausbertigen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Es wäre sinnvoller: wenn Berlin Assi freie Zonen einrichten würde
Kommentar ansehen
11.06.2010 00:45 Uhr von Kacknoob
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Enten und Lapalien: Also meines Wissens hat sich die Nummer mit dem Café längst als Ente erwiesen. Ausserdem wieso nicht? Selbst wenn es so ein Lokal gäbe würd es mich nicht stören und erst recht nicht wundern.

Intolleranz ist doch schon lange keiin Makel mehr. Keine Raucher hier, keine Männer da und hier soll halt der kreischende Nachwuchs mal draussen bleiben. Von mir aus. Ich finde den Einzelfall längst nicht so bedenklich als den Trend an sich.

Bei Lokalen solls halt so sein, bei Gehwegen geht das allerdings zu weit, es sei denn das hat irgendwelche Sicherheitstechnischen Hintergründe, die ich mir allerdings kaum vorstellen kann. Da der ganze Zauber aber scheinbar eher inoffiziell ist, gebe ich meinem Vorredner Recht... Viel Wind um nichts.

btw... Strausbertigen... Was ist denn ein Assi? Ich kenn den begriff als Kürzel für Assistent... aber das ist ja wohl kaum Deine Definition.

Gruss
Kacknoob

PS: I am Back...
Kommentar ansehen
11.06.2010 02:22 Uhr von iMike
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Klar doch: Kinder sind immer blöd. Die braucht doch keiner. Wir waren auch nie Kinder. Das mit dem Café finde ich in Ordnung. Man braucht ein paar ruhe Orte. Aber dass Kinderwagen auf öffentlichen Straßen nicht "gefahren" werden dürfen ist blöd.

Bald wird im Radio angesagt, wo es Umleitungen für diese Zonen gibt.


CDU-freie Zone fände ich gar nicht so abwegig...


So long..
Kommentar ansehen
11.06.2010 08:09 Uhr von Uli_Muenchen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Zeit zum Umdenken !!! Soweit ist es schon gekommen...über die Hälfte der Wähler ist ja auch über 50 Jahre alt. Aber die Bestimmen über die Zukunft unserer und meiner Kinder. Für eine wirkliche Orientierung in die Zukunft kann es nur heißen: Wahlrecht für jeden Deutschen von Geburt an (bis 18 wählen die Eltern fürs Kind) !! Erst dann kann es mit unserer Gesellschaft wieder aufwärts gehen .
Kommentar ansehen
11.06.2010 08:36 Uhr von JesusSchmidt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Kacknoob: Assi ist bei uns schon "immer" (die letzten 30 Jahre) die Kurzform von "Asozialer" gewesen - man spricht ja die Vokale kurz, also kann man bei Slang ruhig den Konsonanten verdoppeln.
Kommentar ansehen
11.06.2010 10:45 Uhr von maki
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht klappts ja so, das ausm Westen: eingesickerte arbeitsscheue Assi-Gesindel zu vertreiben.

"Wir sind ein Volk
...und Ihr seid ein anderes"
:-DDDD

Man sollte das Verbot vielleicht bisschen modifizieren und alteingesessenen Kiezbewohnern mit Kind den Zutritt gewähren. ;-)
Kommentar ansehen
11.06.2010 12:17 Uhr von Hawkeye1976
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Tja: bei dem immer mehr steigenenden Anteil an unerzogenen Kack-Bratzen ist es wirklich kein Wunder, dass sich manche nach Kinderfreien Zonen sehnen.
Ich habe letztens Am Flughafen in Köln auf der Besucherterasse Fotos gemacht und eine dieser Supermamis mit ihrem "mein Kind darf alles"-Blag war ebenso dort.
Dass dieser Brüllknecht locker den Triebwerksstart einer B738 übertönte, geschenkt, aber als der Rotzlöffel dann anfing an dem Stativ meiner teuren DSLR von Canon rumzufingern, bat ich ich die Mutter darum, ihrem Kind zu sagen, dass es das bitte unterlassen solle. Ihre Antwort:"Ach lassen Sie das Kind doch oder sind sie kinderfeindlich?".

Geht´s noch? Nur weil ich ein Kind (etwa 5 oder 6 Jahre alt) nicht an meiner sehr teuren kamera rumgrabbeln lasse und mir das verbitte bin ich ein Kinderfeind? Lächerlich, was diese Mütter sich manchmal meinen rausnehmen zu können, nur weil sie erfolgreich ein Kind in die Welt gesetzt und dieses verzogen haben .....
Kommentar ansehen
11.06.2010 15:03 Uhr von HateDept
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
zur Info - in diesem Bezirk wohnen kaum noch Ossis, da die Mieten zu hoch sind. Von "Szene-Bezirk" kann kaum noch die Rede sein, es sei denn, man bezeichnete die Schwaben als Szene.

- der Berliner Bezirk "Prenzlauer Berg" ist der kinderreichste Bezirk in ganz Europa

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?