10.06.10 16:28 Uhr
 12.659
 

Afghanistan: Taliban entwickeln offenbar Bomben mit HIV-infizierten Nadeln

Wie die britische "Sun" meldete, wollen die Taliban selbstgebaute Bomben mit HIV-infizierten Nadeln bestücken.

Des weiteren wollen die Taliban diese Methode auch bei versteckten Landminen anwenden, um Soldaten, die die Minen räumen sollen, zu infizieren.

Die Taliban erhoffen sich dadurch, möglichst viele Soldaten zu töten oder zu verletzen.


WebReporter: aynix1000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Afghanistan, Bombe, Taliban, HIV, Nadel
Quelle: www.haschcon.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2010 16:35 Uhr von usambara
 
+112 | -18
 
ANZEIGEN
der Sun ist auch keine Lüge zu dreist...mit Schauerdmärchen gewinnt man keine Kriege

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
10.06.2010 16:38 Uhr von karmadzong
 
+119 | -7
 
ANZEIGEN
sollen sie mal machen: gottseidank stirbt der HI Virus nach wenigen Sekunden ausserhalb optimaler bedingungen ab.. dürfte ein wenig komplex werden eine Bombe zu bauen die zwischen 35 und 40 grad konstant hält und dabei auch im ph-wert und flüssigkeitsbewegung einen lebenden Körper simuliert.. unauffällig wird die bombe nicht ^^
Kommentar ansehen
10.06.2010 16:38 Uhr von inzeparasit
 
+12 | -52
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.06.2010 16:46 Uhr von fardem
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
wes glaubt: also so ein schwachsinn.
das hört sich nach einer lügennews an
Kommentar ansehen
10.06.2010 16:54 Uhr von wordbux
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
entwickeln offenbar: Sagt wer ?
Kommentar ansehen
10.06.2010 16:56 Uhr von DerMaus
 
+12 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.06.2010 16:57 Uhr von certicek
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Sollte man lesen: Die Taliban werden von Sicherheitsfirmen bezahlt für den Angriff Versorgungstransporte oder auch dafür, daß sie diese nicht angreifen....

Quelle: The New York Times
http://www.nytimes.com/...
Kommentar ansehen
10.06.2010 16:59 Uhr von -canibal-
 
+21 | -6
 
ANZEIGEN
...und die Sun: war auch eine der ersten dieser Schmierblätter, die behauptet haben, dass hinter den Briefen mit Anthrax-Erregern eigentlich nur die Al Quaida oder die Taliban stecken könnten...

...soviel zur Sun...

Bomben mit HIV infizierten Nadeln drin, auf so einen Schwachsinn muss man zuerst mal kommen...

[ nachträglich editiert von -canibal- ]
Kommentar ansehen
10.06.2010 17:08 Uhr von Klecks13
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
"Sun" und "Mirror": sind quasi die Bildzeitungen Großbritanniens - nur schlimmer :-/

Noch dümmer kann man so eine Hetzpropaganda eigendlich gar nicht erfinden: Wie karmadzong schon geschrieben hat, stirbt das HIV außerhalb des Körpers in kürzester Zeit ab (zwar nicht Sekunden aber in wenigen Minuten) bzw. ist nicht mehr inkubativ. Damit wären solche Nadelbomben zwar schmerzhaft aber nicht wirklich gefährlich, also nutzlos.
Selbst wenn es funktionieren würde: Was nützt ein biologischer Kampfstoff, der erst Jahre nach seinem Einsatz wirkt?
Kommentar ansehen
10.06.2010 17:09 Uhr von Gong
 
+9 | -11
 
ANZEIGEN
Die Briten: sind genau so verlogen wie die Amis.
Kommentar ansehen
10.06.2010 17:21 Uhr von DrOtt
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
hmm Als ich die Headline gelesen habe wusste ich, dass das nur Mist sein kann...

Damit wird nur die Rechtfertigung für den menschenverachtenden Krieg in Afghanistan aufgefrischt... Denn nach und nach fragen sich die Bürger, ob das da unten überhaupt so läuft, wie es eigentlich sollte... Aber das hört nur auf, nachdem die Rohstoffe alle abgebaut wurden...

Und das kann noch ein paar Jährchen dauern... O_o

So eine verlogene News von der Sun....
Kommentar ansehen
10.06.2010 17:26 Uhr von BeaconHamster
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Unglaublich Nein wirklich, den Scheiss glaub ich nicht.
Kommentar ansehen
10.06.2010 17:27 Uhr von konfetti24
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.06.2010 17:38 Uhr von httpkiller
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Warum nicht gleich Senfgas oder ähnliches. Das wäre doch viel effektiver. Ich bezweifle dass man in einer einzigen Nadel so viel Blut unterbringen kann das es mit hoher Wahrscheinlichkeit ansteckt. Also da sind die bisherigen Mittel weniger aufwändig und effektiver.
Kommentar ansehen
10.06.2010 17:43 Uhr von danim1980
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bezweifle mal das das HI Virus eine Explosion inklusive Hitze und Druckwelle übersteht.
Kommentar ansehen
10.06.2010 17:44 Uhr von Wolf25
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@konfetti24 2. Teil @all: Du hast dich mit deinem Kommentar eig. schon selbst von dieser Welt disqualifiziert. Schließlich ziehst du in Erwägung, dass es jemand gibt, der eine "HIV-Nadel-Bombe" bauen könnte.
Und da nur die reine "Erwägung" deiner Meinung dafür schon ausreicht, sage ich nur: Klasse Eigentor ;-)

--------------------
2. Teil an alle:

Ok, nehmen wir mal an, die Theorie würde stimmen. Nehmen wir auch mal an, die angebliche HIV-Nadel-Bombe würde funktionieren. Dann würden Soldaten, aber auch Unschuldige Zivilisten, eventuell davon infiziert.

Jetzt gibt es sicherlich auch sexuelle Beziehungen zwischen Soldaten und der Zivilbevölkerung, ob aufgrund gegenseitigen Wunsches, oder Zwang (sind nicht alle Soldaten nett), dann würde sich HIV in der Zivilbevölkerung genauso verteilen.

Und wenn die bööösen Terroristen dann ungeschützen Geschlechtsverkehr mit ihren infizierten Frauen haben, können sie sich dabei auch infizieren.

Somit gilt: Ebenfalls Eigentor


Als Info: Ich glauben diese Lüge, aus rein logischen Argumenten nicht.
Kommentar ansehen
10.06.2010 18:08 Uhr von mehrausgeglichenheit
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
oder ist das nur panikmache von der w.h.o. ??
Kommentar ansehen
10.06.2010 18:23 Uhr von selphiron
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
omg: So ein quatsch aber auch.DA können sie doch gleich Flüsse und Brunnen vergiften..ist weniger aufwändig.Naja ist halt typische Geschichte um dem Pöbel Angst zu machen.
Kommentar ansehen
10.06.2010 18:30 Uhr von Wieselshow
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Christen würden sowas nicht tun kK!
Kommentar ansehen
10.06.2010 18:42 Uhr von Borgir
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
der hi-: virus ist an der luft nicht lebensfähig und würde davon abgesehen, würde er an der luft überleben, während der hitze der explosion absterben. wie kann man solch dreiste unwahrheiten in die welt setzen. hauptsache angstszenario aufrecht erhalten. mal sehen was demnächst bombardiert wird um solche angeblichen bedrohungen auszumerzen.
Kommentar ansehen
10.06.2010 18:48 Uhr von Muu
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
hahah: so ein qwatsch^^

last die leute in afganistan endlich zu frieden ...die arbeiten nich mit der CIA zusammen und haben daher echt nichts zu tun mit 09.11.....
Kommentar ansehen
10.06.2010 19:10 Uhr von Phoenix88
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
beweislose behauptungen aufstellen die das volk glauben -
und den hass gegen die muslimische welt schüren...

ich heiße euch alle herzlich in der new world order willkommen
Kommentar ansehen
10.06.2010 19:11 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
selbst wenn die das wirklich vorhätten, was ich nicht glaube....würde in der praxis so eh nicht funktionieren wie die sich das vorstellen. zudem: was bringt es einer kriegführenden partei wenn die feindlichen soldaten erst 5 bis 10 jahre später sterben? im moment des krieges ist das genauso sinnvoll, als würden sie überhaupt nicht sterben. und um sie einfach nur zu verletzen, können die auch normale nadeln oder splitter nehmen. das müssen dann keine hiv infizierten sein,



[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
10.06.2010 19:41 Uhr von Wolf25
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@getschi: Mir ist der Unterschied durchaus bewusst. Leider waren die Worte von konfetti24 so allgemein gehalten, dass er sich dadurch genauso selbst meinen konnte. Darauf wollte ich hinweisen ;-)

Du darfst nicht vergessen, dass wir bei den Überlegungen sehr unwahrscheinliche Ereignisse in betracht gezogen haben. Klar dass HIV nicht sofort ausbricht, ein Soldat mit 10.000 Nadeln im Arm vorsorglich eine Blutungersuchung beim Ganz-Körper-Check unterzogen bekommt und auch nicht unbedingt 10 Jahre hintereinander dort stationiert ist.

Aber, im Falle eines Falles, wäre die Chance gegeben, dass sich die "Terroristen" damit selbst schaden. (Die Gefährdung eigene Leute mit den HIV-Nadel-Bomben zu treffen, dürfte weiterhin gegeben sein.) Und ob ein es ein so glorreicher Sieg sein dürfte, wenn man eine tödliche Immunschwächekrankheit in seiner eigenen Bevölkerung etabliert, dürfte wohl selbstklärend sein.^^

[ nachträglich editiert von Wolf25 ]
Kommentar ansehen
10.06.2010 19:44 Uhr von KnutRichter
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Und die Nadeln werden bei den Junkis in der Londoner City gesammelt.

Die denken wirklich das wir jeden Scheiß glauben.

[ nachträglich editiert von KnutRichter ]

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geblitzt: Andere Person angeben
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?