10.06.10 14:04 Uhr
 2.136
 

Sexsucht tritt häufiger bei Männern als bei Frauen auf

Tiger Woods, Jesse James oder David Duchovny haben eines gemeinsam - sie sind bekannt für ihre Sexsucht. Mittlerweile ist erwiesen, dass die Sucht nach Sex viel häufiger bei Männern als bei Frauen auftritt.

Ob Hypersexualität - so der Fachbegriff - eine Sucht im medizinischen Sinne ist, ist nicht komplett geklärt; daher spricht man ich Fachkreisen auch oft von einer Sexualstörung.

Einer der angeblichen Gründe, weshalb Männer häufiger davon betroffen sind: sie definieren sich stärker über ihr Geschlecht, also ihre Männlichkeit.


WebReporter: chica123
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mann, Wissenschaft, Sexsucht
Quelle: www.zehn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2010 14:14 Uhr von DeusExChao
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
jaja erst sinds die weiber nu sinds wir kerle und nächste woche sinds wieder die weiber...
wenns im medizinischen sinn keine sucht/krankheit is dann lässt die leute doch vögeln bin sonstwas glüht (natürlich nur wenns beide wollen und keiner minderjährig is)
zugegebenermaßen ist die news gut geschrieben aber der inhalt/das thema find ich sinnlos.

und jetz her mit den minusen

PS: wer Rechtschreibfehler findet darf sie beim sex verwenden^^
das selbe gilt auch für Grammatika, Syntax sowie Interpunktion und die anderen Schweinereien die sich in die deutsche Sprache eingeschlichen haben.
Kommentar ansehen
10.06.2010 14:44 Uhr von iamrefused
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
ich les nur: bla bla bla blabla bla






bla
Kommentar ansehen
10.06.2010 15:10 Uhr von HansZ
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Dafür braucht man eine Studie?
Kommentar ansehen
10.06.2010 15:16 Uhr von dreamlive
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Na dann Endlich versteht uns mal jemand! Männer sind nunmal von Natur aus nicht monogam.
Kommentar ansehen
10.06.2010 15:20 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Sexsucht = Ausrede: Die angebliche Sexsucht ist doch nur eine Ausrede für das Fremdgehen. Statt sich seiner Verantwortung als Mann zu stellen und seine Sünde vor Gott und der betrogenen Frau einzugestehen, wird mit dieser ominösen Sucht die Schuld von sich gewiesen. Das ist mehr als arm.
Kommentar ansehen
10.06.2010 15:31 Uhr von dreamlive
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
und nochwas: Homosexualität ist ein ganz natürlicher Vorgang. Früher als der Mensch noch jagen ging, sind natürlich die Stärksten Männer nicht im Dorf gewesen. Dafür sind aber die schwächeren oder die die an dem gesellschaftlichen Miteinander der Superkerle keine Freude hatten, bei den Frauen geblieben und hätten denen ein relativ ungünstiges Erbgut gegeben, denn der Superheld war ja auf Jagt. Dies hat die Natur ohne eine besondere Wertung des Individuums so geregelt. Das sieht man bei allen Rudeltieren: Löwen, Wölfe, Hunde usw. Wolfsrüden die unter der Fuchtel des Leitwolfs liegen, sind in der Regel in der Homosexuellen Phase, bis eines von ihnen nachrückt. Nur beim Menschen ist die Stabilität auf die sexuelle Ausrichjtung nicht oder selten umkehrbar, weil dies schon bei der Geburt als sogenannten Geist im Falschen Körper logisch interpretiert wird und da auch seine Wurzeln hat. Ich kenne selbst einige Menschen in naher Umgebung, die haben als Kinder (Jungens) mit Puppen und Putzlappen gespielt. Sie sind alle schwul. Aber eines ist sicher, sie sind mir genauso gute Freunde wie Heteros.
Kommentar ansehen
10.06.2010 16:15 Uhr von fardem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie, wer wo, wann? >"Mittlerweile ist erwiesen, dass die Sucht nach Sex viel häufiger bei Männern als bei Frauen auftritt. "

quellen bitte, dies ist nicht mal aus der quelle heauszulesen. Weshalb ich die quelle nicht als sonderlich ernst nehme.
Kommentar ansehen
10.06.2010 16:43 Uhr von fuDDel@
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Verfassungsschuetzer: Hättest Du Gott aus deinem Text raus gelassen, hätte ich den gar nicht so schlecht gefunden.

Gruß
Kommentar ansehen
10.06.2010 17:04 Uhr von syndikatM
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
unterschiedliche aspekte nicht berücksichtigt!! weiber schauen lieber romanzen und liebesfilme. die stehen ja auch auf vorspiel, küssen und den ganzen für männer unbefriedigenden quatsch.

männer halt eher auf pornos und wollen gleich zur sache und nacher nicht noch kuscheln und so n scheiß. vögeln und gut ist.

wenn eine frau liebesfilme schaut (z.b. titanic oder twillight), hast du als mann auch das recht einen porno zu schauen. das bedeutet für dich das gleiche wie für sie. also lasst euch nichts ausreden und verheimlichen braucht ihr das auch nicht. wenn ihr laut freundin keine pornos schauen dürft, verbietet ihr auch die romanzen!
ist nur gerecht. man muß die unterschiede zwischen mann und frau berücksichtigen.
Kommentar ansehen
11.06.2010 00:53 Uhr von Fornax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso SUCHT: die einen sind einfach Gesünder als die anderen. Als gesunder Mann hat man mehr Lust als ein gestresster. Das gleiche sollte auf Frauen auch zutreffen :)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?