10.06.10 13:07 Uhr
 707
 

Dänemark: Äbtissin soll Schuld am Tod einer Nonne sein

Die Äbtissin Theresa B., auch bekannt als die Mutter Theresa von Dänemark, soll schuld am Tod einer Nonne sein. Die Polizei hat die entsprechenden Ermittlungen aufgenommen. Die Leiterin des Zisterzienserinnen-Klosters Sostrup in Jütland hat sich nach Peru abgesetzt.

Laut zwei ehemaligen Nonnen hat die Äbtissin vor 17 Jahren eine an Demenz leidende Nonne in einen Hof gesperrt. Die Nonne hatte keine entsprechend warme Kleidung an und starb. Die Aussperrung war eine Strafe, weil die Nonne im Rahmen einer Messe Krach gemacht hatte.

Theresa B. wird auch beschuldigt, einige Nonnen körperlich bestraft zu haben und eine andere Nonne, die ebenfalls an Demenz litt, an einen Stuhl gebunden zu haben. Bischof Czeslaw Kozon, der ranghöchste katholische Geistliche in Dänemark, soll Bescheid gewusst haben, aber nichts getan haben.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Familie, Dänemark, Nonne
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter
BGH-Urteil: Ex-Polizist zerstückelt Mann - Lebenslange Haft
Nach Telefonat - Männer verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2010 13:43 Uhr von DeusExChao
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Kirche is gefährlich und religion is gift. ich hab schon seit den mißbrauchsmeldungen drauf gewartet das wieder paar leichen im keller der kirche gefunden werden.
und jetz hab ich endlich den beweis.

mfg und grüß gott, wenn du ihn triffst^^
und jetz her mit den minusen

PS: wer Rechtschreibfehler findet darf sie an die Kirche schicken^^
das selbe gilt auch für Grammatika, Syntax sowie Interpunktion und die anderen Schweinereien die sich in die deutsche Sprache eingeschlichen haben.
Kommentar ansehen
10.06.2010 14:02 Uhr von fallobst
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
solange die kirche und alle anderen: religiösen dinger quasi ein staat im staate sein dürfen, wird es immer wieder zu so etwas kommen. man muss das übel an der wurzel packen und nicht einfach plaster drüber kleben und ein paar leere versprechen von sich geben.
Kommentar ansehen
10.06.2010 14:43 Uhr von DerMaus
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht schon wieder Und es geht in die nächste Runde! Nach den schwächsten, den Kindern sind jetzt auch noch die zweitschwächsten, die alten dran!

Tut mir leid, aber so ein Verhalten ist genauso mittelalterlich wie die Auslegung des Islam in vielen Ländern und darf in einem Rechtsstaat nicht geduldet werden!
Kommentar ansehen
10.06.2010 15:30 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kranke: Dass das nichts mit dem Christentum zu tun hat kann man anhand Jesu Wirken klar feststellen. Jesus hatte Mitleid mit den Kranken und heilte sie wie er auch seine Gläubiger dazu aufforderte Kranke zu pflegen oder zu heilen. Christen sind auch nur Menschen und wie jeder Mensch begehen auch sie Fehler. Selbst wenn es eine Äbtissin gewesen sein soll. Ich bitte um Vergebung.

(Matth. 8, 14)
Und als Jesus in das Haus des Petrus kam, sah er, daß dessen Schwiegermutter darniederlag und das Fieber hatte. 15Und er berührte ihre Hand, und das Fieber verließ sie, und sie stand auf und diente ihm. 16Als es aber Abend geworden war, brachten sie viele Besessene zu ihm, und er trieb die Geister aus durchs Wort und heilte alle Kranken; 17auf daß erfüllt würde, was durch Jesaja gesagt ist, den Propheten, welcher spricht: «Er hat unsere Gebrechen weggenommen und die Krankheiten getragen.»
Kommentar ansehen
10.06.2010 16:59 Uhr von fallobst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ verfassungsschützer: jaja, "ich bitte um vergebung", aber wirklich etwas ändern zum schutze der schwachen gibts nicht.


immer nur gelaber von allen stellen, bischöfen, priestern, politikern. immer dem täter verzeihen, das opfer interessiert ja nicht. genug mit dem scheinheiligen geschwätz der pfaffen!!!
lasst die handschellen klicken und räuchert diese kindermissbrauchs-stätten aus.

jesus würde schon seit 2000 jahren im grab routieren, wenn er diesen kirchen-religionsmüll hier sehen würde...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter
US-Schüler für neues Waffenrecht
BGH-Urteil: Ex-Polizist zerstückelt Mann - Lebenslange Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?