10.06.10 11:00 Uhr
 1.268
 

"Mein Name ist Khan": Der "Forrest Gump" Bollywoods kommt ins Kino

Am 10. Juli feiert ein neuer Kinofilm mit dem bekannten indischen Schauspieler Sha Rukh Khan in Deutschland Premiere. Der Film beschäftigt sich mit den Folgen der Terroranschläge vom 11. September 2001 für Moslems in den USA.

Ein autistischer, moslemischer Junge aus Indien verliebt sich in dem Drama in eine indische Frau, die den Hindu angehört. Nach den Terrorakten ist der von Sha Rukh Khan gespielte Hauptcharakter in den USA lebend als Moslem dem ständigen Verdacht ausgesetzt, Terrorist zu sein.

Den Satz "Ich heiße Khan und bin kein Terrorist" verwendet der autistische, an "Forrest Gump" erinnernde Khan im Film. Das Drama könnte in Europa ein größerer Erfolg werden als die bisherigen Bollywood-Filme.


WebReporter: infected
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Kino, Terror, 11. September, Shahrukh Khan
Quelle: www.indien-spezialist.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2010 11:43 Uhr von deathcrush
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Bollywoodfilme: sind nicht so schlecht wie immer alle denken.
Nur dieses getanze und gesinge geht einem irgendwann ziemlich auf den Keks (jedenfalls mir).

Filmquali und die quali der Darsteller ist in der regel sehr gut.
Kommentar ansehen
10.06.2010 11:45 Uhr von RickJames
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
mmmm: Klingt wirklich interessant.

Ich frage mich in wievielen indischen Filmen Sha Rukh Khan bereits war, bestimmt mehr als 100.
Kommentar ansehen
10.06.2010 11:59 Uhr von optik4lfe
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
shahrukh khan: ist der boss...einer der besten schauspieler die ich kenne. wer die filme kennt weiß bescheid :)
Kommentar ansehen
10.06.2010 12:00 Uhr von Babykeks
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
In unserer Kultur hat man bis vor wenigen Jahren In unserer Kultur hat man bis vor wenigen Jahren in den Filmen auch noch rumgetanzt und -gesungen. Das is zwar auch mal ganz nett - aber wenn man einen schönen alten Film wieder sieht, den man als Kind bei seiner Omi geschaut hat, dann is das schon bisschen komisch, wenn man genau weiß, dass wenn ein Schauspieler im Film auftaucht, der in spätestens 5 Minuten was singen MUSS. :D


Ich hab jetzt noch keinen indischen Film gesehen, aber laut der ganzen Cover und dank der anderen Kultur gehts da ja sehr(!) häufig darum, Hoffnung zu schüren. Im Prinzip nich schlimm - solangs nich auf die Art passiert:

http://www.youtube.com/...

:DDDDDDDDDDDDD
Kommentar ansehen
10.06.2010 12:02 Uhr von Kuxi
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Also ich finde auch, dass die Bollywoodfilme irgendetwas Besonderes ausstrahlen. Insbesondere Khan, hat eine so tiefe Ausstrahlung, dass man doch gern zuschaut.

Auch muss man sich über die Filmlänge von mindestens 3 Stunden im Klaren sein, wie viel Tiefe in so einem Film steckt - auch wenn viele Gesangs- und Tanzszenen enthalten sind.
Kommentar ansehen
10.06.2010 12:03 Uhr von Hawkeye1976
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
tja Wenn der Film ohne das debile Getanze und Gesinge auskommt, könnte die Story durchaus interessant sein.
Kommentar ansehen
10.06.2010 12:13 Uhr von Loom24
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
also: ich fand bollywood schon immer schwul
Kommentar ansehen
10.06.2010 12:20 Uhr von httpkiller
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Khaaaaaaaan!
Kommentar ansehen
10.06.2010 12:28 Uhr von DirtyGun
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Best action scene ever! http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
10.06.2010 13:34 Uhr von Babykeks
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@httpkiller: Danke! Allein die Vorstellung von @httpkiller: Danke! Allein die Vorstellung von einer Szene von Sha Rukh Khan -Schnitt- und dann Shatner... Herrlich.

Verdammt...ich glaub jetzt muss ich mir heut abend nen StarTrek-Film anschaun. Aber welchen?!

Falls jemand Lust auf ein ne off-topic Frage hat: Was is Euer Lieblings-StarTrek-Film?!

Ich werd heut abend noch mal reinschauen - wenn niemand geantwortet hat, is auch nich schlimm...dann schau ich den vierten... :D
Kommentar ansehen
10.06.2010 16:09 Uhr von grechtigkeitinperson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Erst einmal: eine gute Nachricht für diejenigen, die das rumgetanze nicht mögen:
in diesem Film wird wenig bis gar nicht getanzt.
2. Ist die Filmlänge normal. Die Länge 3 Stunden gilt fast nur für alte Bollywoodfilme.
3. dieser Film ist echt gut ich hab den in der Originalsprache gesehen.
Dass Sharukh Khan da mitspielt hat nichts mit der Story zu tun und ich finde die Story ist verdammt gut.
Auf jeden Fall sehenswert:)))))

[ nachträglich editiert von grechtigkeitinperson ]
Kommentar ansehen
11.06.2010 11:44 Uhr von httpkiller
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@lou-heiner: Jap

@Babykeks
Im endeffekt kann man ja alle anschauen, nur halt nicht den neuen.

Generell finde ich die original Serie immer noch am besten. Da können auch die Filme nur schwer mithalten. Wobei spontan würde ich Zorn des Khan favorisieren Auch wenn da einige nicht meiner Meinung sein dürften.

Habe mir jetzt die erste und zweite Staffel TOS auf Blueray geholt. Echt super, vor allem die neu überarbeiteten Effekte. Zu erst fand ich das Frevel, aber hat mich dann doch überzeugt da der Stil beibehalten wurde und eben keine hingehend CGI Effekte eingesetzt wurden. Ausserdem kann man die auf der Blueray Version abschalten.
Kommentar ansehen
25.06.2010 23:37 Uhr von ivi01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bollywood: ist etwas föllig anderes entweder man Liebt es oder man hasst es. Ich für meinen teil schaue gern Bollywood Filme, aber dieser Film hat es mir besonders angetan, ich habe Ihn im Kino gesehen und ich war wirklich Positiv Überrascht den es hat überhaupt nichts mit den normalen Bollywood Filmen zu tun.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?