10.06.10 09:46 Uhr
 3.727
 

"Second Life"-Betreiber Linden Lab kündigt einem Drittel seiner Mitarbeiter

Aufgrund von "Umbau"-Maßnahmen streicht der Betreiber des virtuellen Onlinespiels "Second Life" etwa 30 Prozent seiner Stellen. Bisher soll das Unternehmen Linden Lab noch etwa 300 Beschäftigte gehabt haben.

Nach dem großen Hype, den "Second Life" nach seinem Startschuss in den Medien ausgelöst hatte, ebbte das Interesse an der virtuellen Welt schnell ab. Obwohl dem Projekt eine große wirtschaftliche Zukunft vorausgesagt wurde, blieb der Erfolg aus.

Linden Lab will bei "Second Life" zukünftig auf Browser-basierte Software setzen, die nicht mehr heruntergeladen werden muss. Auch das Spielen auf mobilen Geräten sei im Gespräch.


WebReporter: maude
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter, Arbeitsmarkt, Betreiber, Second Life, Linden Lab
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2010 10:01 Uhr von Gierin
 
+32 | -3
 
ANZEIGEN
Ach: Wusste gar nicht, dass es Second Life noch gibt ;-)
Kommentar ansehen
10.06.2010 10:49 Uhr von nemesis128
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: Die Idee war schon genial, aber meiner Meinung nach ist das Spiel nie aus der Beta-Phase herausgekommen. Die Performance ist extrem mager und die Grafik hat sich schon zigfach überlebt.
Kommentar ansehen
10.06.2010 11:05 Uhr von U.R.Wankers
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
trotz des angeheizten Hypes: ist da nie etwas draus geworden...
Kommentar ansehen
10.06.2010 14:00 Uhr von Soref
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ruckzuck: Ich hab zwar SecondLife nie ausprobiert doch stößt mir dein, vorallen, letzter Kommentar doch etwas sauer auf.

Eine Frage. Hast du Hobbys? Ich geh mal davon aus. Nun stell dir vor du steckst da viel Zeit hinein (über den Sinn und Unsinn verschiedener Hobbys möchte ich im übrigen jetzt nicht debattieren) und auf einmal kommt ein Schlaumeier daher und sagt: "Das geht ab morgen nemmer." Völlig ohne ersichtlichen Grund oder vielleicht sogar ohne offentsichtlicher Verbesserung oder ähnlichem. Jetzt hast du da aber sooo viel Zeit reingesteckt. Wärst du da nicht auch etwas verärgert darüber und würdest einen etwas längeren Kommentar verfassen in dem du dich eben exakt darüber echauffierst?

Mal drüber nachdenken. Nur weil einer ein Hobby hat, welches durch die Medien den Schmuddelpullover übergestreift bekommen hat, heisst dass noch lange nicht, dass es das auch ist. Wer gerne spielt, ist durchaus auch offen dafür sich in seiner "Spielwelt" zu verlieren und gleichzeitig aber in der Lage jederzeit und vollständig in das Echte Leben zurückzukehren.
Kommentar ansehen
10.06.2010 14:24 Uhr von Scal
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ruckzuck: Mag sein das du über die Spielerzahlen Ahnung hast, aber vom Spiel selbst scheinst du keinen Plan zu haben.

Da bleib mal lieber bei deinem "Fach".
Kommentar ansehen
10.06.2010 14:56 Uhr von Pummelluff3
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Lustig, wenn die Nerds mal wieder "ihr" Spiel verteidigen.

Ich hab Second Life genau 20 Minuten ausprobiert, es für grausig befunden (üble Grafik, Schlimme Steuerung, Bugs, hängendes Spielgeschehen) und bin danach wieder zu RL gewechselt.
Kommentar ansehen
10.06.2010 15:13 Uhr von Pitbullowner545
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das: hauptproblem war schlicht das Lindenlabs nach und nach alles verboten hat was im Virtuellen Leben spass machte

am ende wars quasi nurnoch erlaubt mit realem geld virtuelle güter zu kaufen
Kommentar ansehen
10.06.2010 17:39 Uhr von wombie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SecondLife... verpasste Chancen, zuviel Hype: Ansich war Second Life (SL) ja urspruenglich mal als Spiel konzipiert, wie man ja auch in alten Videos sehen kann.

Dann wurde daraus eher... ich sag mal, ein "soziales Netzwerk in 3D". Dass sich da eine eigene Geschaeftswelt entwickelt war, meiner Meinung nach, nur der Propaganda von Phillip Rosedale (Gruender von Linden Lab) zu verdanken. Ohne Phillip haette Second Life wohl kaum popularitaet erlebt.

Da wurden dann virtuelle Landbarone als Beweis vorgelegt dass eine solche virtuelle Welt durchaus profitabel sein kann. Wenn man den Zahlen vom letzten Monat glauben kann, verdienen vielleicht 1000 Leute genug dort um ihr reales Leben zu finanzieren. Demgegenueber stehen (nach LLs angaben) rund 1.5 millionen Benutzer die dort nur (sehr reales) Geld ausgeben. Das wird aber natuerlich gerne unter den Tisch gekehrt.

Ansich ist die Idee von Second Life nicht schlecht. Das Problem ist die Hubris von LL, die immer wieder beweisen dass sie von tuten und blasen keine Ahnung haben. Da wird Second Life als "Internet der naechsten Generation" angepriesen, als Loesung fuer Geschaeftsmeetings und so weiter. Dabei duerfte selbst dem duemmsten Dorftrottel klar sein dass beileibe nicht alle Rechner "Spielerechner" sind mit 3D-Karte, Firmenrechner schonmal fast nie.

Der Gipfel der Dummheit war dann der (gescheiterte) Versuch das Second Life Protokoll als "Standard" anzumelden.

Nota bene: Mein Partner gehoert zu denen die dort ihren Lebensunterhalt verdienen, einfach weil fuer den speziellen Job die Platform tatsaechlich am besten geeignet ist.

In unserer Firma setzen wir uebrigens auch eine 3D-"Welt" ein, aber nicht auf Basis von Second Life.
Kommentar ansehen
10.06.2010 18:06 Uhr von dackedidi
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Immer diese Halbweisheiten Seit dem "BOOM" der angeblich abgeflacht ist, hat sich die Community locker verdreifacht. In spitzenzeiten sind 100.000 Avatare online - Zu der BOOM Zeit waren das max. 30 - 35K
Und das obwohl es kein Camping mehr gibt. (Camping = Bezahlung für das Aufhalten an einem Ort)

Steffi78 bringt das gut auf den Punkt, wobei die Ansicht auch nicht richtig ist. Lindenlab ist teilweise sehr schnell mit gravierenden Änderungen, das ist richtig, wobei viele Änderungen doch eine lange Übergangszeit mit sich bringen. Eine Trennung von Adult und PG / Mature war zwingend notwendig. Das Glücksspiel wurde aus rechtlichen Gründen verboten und LL ist sehr daran interessiert es wieder zurück nach SL zu bringen. Trotzdem hat man manchmal den Eindruck das "Jugend Forscht" am Werke ist und es werden immer mehr Dinge reguliert.

Camping wurde verboten - Bzw. wurde es verboten sogenannten "Traffic" mit Bots oder gegen Bezahlung zu generieren. Ich war anbieter von führenden Camping Lösungen. Ein großer Geschäftsbereich ist mit dieser Regeländerung weggebrochen.

Aktuell bin ich Betreiber eines führenden Produktes das Avatare für das tragen von Werbung bezahlt. Sogenannte Profile Picks. Dieses Profile Pick Reward System (PPRS) ermöglicht meinen Anbietern eine Verbesserung der auf Google basierenden Suche. Im Januar wurde angekündigt das Bezahlung für Profile Picks verboten wird, da es die Suche manipuliert. Seit Januar warten wir auf das endgültige Verbot. Damit verliere ich dann ca. 90% meiner Einnahmen denn das Produkt ist Gebührenpflichtig. Viel schlimmer an dieser Suche und Viewer Änderung ist jedoch die Tatsache das seit Wochen oder Monaten die Suche völligst unbrauchbar geworden ist. Es wird ständig daran geschraubt und seit WOCHEN gibt es einen Bug der dafür sorgt das viele Places gar nicht angezeigt werden.
Davon betroffen sind einige Betreiber von ganzen Regionen die Grundstückskosten von ca. 300 Euro monatlich zu bezahlen haben.

...und es interessiert keinen!

Aktuell gibt es einige erfolgreiche Geschäftsbetreiber die keine Einnahmen mehr haben und ihr Business stilllegen müssen / mussten. Das tragisch, denn auch ich habe Premiumkunden verloren!

So ist es doch mit allem - aus einer einst freien Welt wurde eine mehr und mehr regulierte Welt. Damit muss man leben oder es bleiben lassen. Jede Regulierung hat einen bestimmten Grund und kann Vorteile mit sich bringen.

Second Life war oder ist gerade für Newbies ein GRAUEN. Der Client ist zwar genial wenn man ihn mal kapiert hat, doch für Neueinsteiger eine harte Herausforderung. Die Quote derer die sich in Second Life ein zweites mal einloggen ist schwindend gering. Deswegen setzt Linden Lab auf einen neuen Viewer - Dieser sieht aus wie ein Browser, aber er muss trotzdem downloadet werden. Also die News ist falsch. Gerade wegen diesem neuen Viewer wird die Suche auch überarbeitet. Chaos PUR aktuell.

Trotzdem will ich an dieser Stelle Second Life verteidigen. Es ist eine extrem geniale Angelegenheit und für kreative Menschen oder Leute die was können eine super Möglichkeit Geld zu verdienen. (Gerade Grafiker, Programmierer, Texter, 3D Profis, Modefreaks ...) Natürlich bietet diese mittlerweile auch grafisch sehr anspruchsvolle Welt die Vorzüge eines Social Networks. (Kommunikation per Chat, Voice, Online Freunde, Rollenspiel, Ineressengruppen ..)
Auf jeden fall 100.000 mal besser als auf Facebook diese dummen Flashspiele wie Farmville oder Mafia Wars spielen.

In SL kann man z.B. besondersfarbige Hühner züchten und damit richtig kohle machen :-) (Echtes Geld, kein Farmcash)

Gruß
Dackedidi
Kommentar ansehen
10.06.2010 18:17 Uhr von dackedidi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@wombie: Eine Namenhafte Firma setzt Second Life für Livemeetings ein. Ich bin mir jetzt nicht sicher ob es IBM oder DELL ist. Irgend ein IT Big Player.

Man kann SL wie Skype nutzen und das natürlich alles kostenlos.

man muss nur 30 MB für den viewer downloaden. Zukunftpotential ist da. Auch das Konzept mit der virtuellen Währung Linden Dollar (L$) ist klasse. Es gibt auch in SL keine Gefahr der mega Inflation wie bei onlinespielen wie Ultima Online oder World of Warcraft. L$ sind wie eine Devise und können legal gekauft und verkauft werden.
Kommentar ansehen
10.06.2010 18:57 Uhr von flireflox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Hauptproblem ist dass Linden so ziemlich alles verboten hat oder einschränkt warum die User gekommen sind.

In den Anfangszeiten da hatten die Leute ja noch mehr Rechte, aber heute ist jede dritte Aktion verboten und es kommt 1x im Monat eine neue TOS (terms of service) raus wo drinsteht was man alles nicht darf.

Es darf bsp. nichtmal mehr virtuelle Casinos geben wegen angeblicher Geldwäsche. Es darf kein Ageplay mehr geben, weil irgendwelche Spinner Kinderpornos hochgeladen haben und man eigentlich Kinder Avatare generell verbieten möchte bzw. stark eingeschränkt hat. Für bestimmte "Erwachsenen" Bereiche muss man sich jetzt mit Personalausweis etc. erst ausweisen/identifizieren sonst darf man diese nicht mehr betreten...

etc. etc. etc.

Schade, dass es keine alternative gibt, denn das grundsätzliche Spielprinzip wäre toll.
Kommentar ansehen
10.06.2010 19:45 Uhr von maki
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Den Rotz gibts immer noch? "Real Life" ist zwar auch scheisse, aber die Grafik ist immer noch unschlagbar... :-D
Kommentar ansehen
10.06.2010 20:11 Uhr von wombie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dackedidi: Das waere dann IBM und die benutzen es auch eher selten. Ausserdem gibt´s da ein paar wichtige Unterschiede: Skype laeuft auf jedem uralt-Rechner. Second Life nicht. Diverse Software fuer Videokonferenzen die 100x besser als Second Life funzt gibts auch schon ewig.

Dass es in SL keine Gefahr der Megainflation gibt halte ich fuer ein Geruecht. Die "Waehrung" ist schliesslich durch keinen Gegenwert abgesichert. Noch schlimmer: Wenn LL den Geist aufgibt, war´s das mit den L$. Jede Bank muss Geldreserven haben, LL nicht. Und so weiter und so fort. Klar ist die L$ Idee klasse, aber eine echte Devise ist es definitiv nicht.
Kommentar ansehen
10.06.2010 20:53 Uhr von dackedidi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ flireflox wieder mal nur halbweisheiten: TOS Änderungen sind eher selten.

Das Glücksspielverbot ist eine rechtliche Angelegenheit. LL Würde sehr gerne Glücksspiel anbieten.

Ich warte nun seit einem halben Jahr auf ene TOS Änderung die mir 90% meines Umsatzes raubt. Von mir aus warte ich gern noch weiter :)

Es ist absolut notwendig gewesen SL nach Adult Bereichen aufzusplitten. Das hat einigen große Probleme bereitet, doch einen unglaublich interessanten neuen Markt geöffnet. Wenn ich mal in SL Dienstlich unterwegs war und meine kleine Tochter zu mir an den PC kam musste ich SL sofort beenden, weil ich Angst hatte das um die nächste Ecke ein Hardcore Porno Bild erscheint.

Ich weiss nicht was das für ein Problem ist sich alterstechnisch zu verifizieren? Jeder der mit Kreditkarte bezahlt ist automatisch verifiziert. SL und andere Social Networks werden langfristig sowieso in die Richtung gehen das eine Identifikationskontrolle zur Voraussetzung wird.

Das hat viele Vorteile auch für die Nutzer.
Ansonsten treffen TOS meist nur die Gewerbetreibenden - und bisher hat sich bei jeder TOS Änderung ein neuer Markt aufgetan.

Klar das Leute mit eingeschränktem Horizont Probleme damit haben. Ich bin ja selbst ein Opfer - bei der nächsten TOS Änderung sinkt mein Umsatz dramatisch.
Kommentar ansehen
10.06.2010 21:03 Uhr von dackedidi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@wombie: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die F.... halten.
Bei Spielen wie WOW steigt der Anteil an SPielgeld täglich an, da Monster oder Quests etc. neues Spielgeld in das Spiel bringen. Reguliert wird bei solchen Online Spielen der Wert des Geldes ausschließlich dadurch das Spiel aus dem Geld gesaugt wird (z.B. durch Reperaturen)
Das betitel ich als Inflation.

Bei SL ist das nicht der Fall... Es gibt eine geringe mehr oder weniger künstlich erzeugte Inflation und sonst ist die Währung direkt an den US Dollar gebunden. Es gibt einen festen Kurs der sich kaum verändert.
Die Leute brauchen kein Geld für Reperaturen etc. Es ist auch nicht notwendig Geld aus dem Spiel zu saugen ...
Es kann auch kein Geld erwirtschaftet werden durch Monster töten etc. Jedes Geld das in SL verdient wird, das hat irgend jemand durch US$ in das Spiel gebracht.
LL muss das Geld das sie ausgibt nicht mit GOLD oder sonstigem decken - für $ die einbezahlt werden gibts L$ - und wer was auszahlt kriegt natürlich etwas wengier als er einzahlt. Und der Kurs sinkt kontinuierlich um einen nicht nennenswerten Teil. Wobei es ja auch eine Tradingplattofm von Lindex gibt. Das ist eine absolut saubere Geschichte und das seit vielen Jahren.

Also langweil hier die Leute nicht mit deinen Gerüchten und Halbweisheiten. Du hast von SL überhaupt keine Ahnung. Natürlich ist es keine echte Devise und es ist überhaupt nicht notwendig das LL irgendwelche Reserven anlegt. Und wenn LL nicht mehr ist, dann ist das eben auch so... Das sind Phantasien und Schwarzmalereien die mich persönlich nicht interessieren, weil ich regelmäßig mein Geld abhebe.

Immer diese WAS WÄRE WENN Verschwörungstheorien und Paranoia Rechthabereien ohne fundiertes Hintergrundwissen.

[ nachträglich editiert von dackedidi ]
Kommentar ansehen
10.06.2010 21:09 Uhr von dackedidi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
und nochwas SL läuft auf meinem URALAT NOTEBOOK. Das ich mir vor 7 Jahren gekauft hab ohne Probleme.

Wie bei jeder Grafikanwendung ist die Grafik abhängig von der Grafikkarte - diese kann man komplett runterschrauben.

Ausserdem gibt es alternative Viewer ohne 3D
(Second Life Viewer ist nebenbei bemerkt open source!)

Man kann Second Life sogar über die DOS Console steuern.

Sogar auf dem Iphone und Android Phone läuft Second Life schon längst.

Soviel zu dem Thema "SL Läuft nicht auf jedem PC"

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die ... gell wombie?
Kommentar ansehen
10.06.2010 23:03 Uhr von dackedidi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@steffi: Selbst auf PG bist du noch vor 2 Jahren Pornografischen Sachen begegnet. Das hat doch keiner kontrolliert.

Und ich hab nich gesagt das ich meiner Tochter Adult Sachen zeige - ausserdem war sie da noch zu klein. Es war nur ein Beispiel.

Ich persönlich muss mich auch manchmal über Lindenlab ärgern - zwei meiner Places sind nicht in der Suche zu finden und vor kurzem noch war dien Top Listed. Was aktuell abgeht mit der Suche ist absolut scheisse - und ich kenne bereits die Ersten die von ihren Inseln auf Mainland umziehen.

Aber es wichtig das Lindenlab Einnahmen hat. Nur durch Einnahmen kann Lindenlab wachsen, SL Weiter entwickeln und uns alten Hasen eine Plattform bieten auf der wir Geld verdienen können.

X-Street aufkaufen GENIAL! Warum sollen drittanbieter die dicke Kohle einstreichen? Du musst es ja nicht nutzen - Verkauf deine Sachen auf den 10 alternativen Marketplaces im WEB.

In SL wird brutal viel Kohle umgesetzt - Und es ist für alle Beteiligten nicht nur von Nachteil wenn die Betreiber sich die Taschen vollstopfen - Siehe World of Warcraft..

Aber SL steckt trotz der vielen Jahren noch in Kinderschuhen und zwar aus dem einfachen Grund das in den letzten Jahren Social Networks explodiert sind und Secondlife einfach nicht zu vergleichen ist mit Facebook oder Twitter. Aber in die Richtung soll das Ganze gehen, was der neue Viewer auch zeigt. Nur leider frag ich mich welche Berater hinter den Kulissen stecken. Bis jetzt ist er noch nicht so der Burner.

Ich persönlich finde regulierungen nicht spassig, zumal mich regulierungen 2 mal die Existenz gekostet haben. Doch manche Sachen sind einfach notwendig. Es gibt auch viele Begrüßer der kommenden TOS Änderung im Bezug auf Profile Picks Zahlungen. Mir killt das 90% Umsatz.... kann ich heulen und sagen FUCK OFF LL ich konzentrier mich jetzt auf Android Apps oder aufstehen und mich auf andere Erfolgsversprechende Konzepte konzentrieren.

Mein PPRS ist das führende Pick System in Second Life. Ich habe eine konkrete Aussage bekommen mit mittelfristiger Ankündigung das sich die TOS Ändern. Ich hab schwarz auf weiss die Erlaubnis erhalten meine Produkte weiterhin auf dem Marketplace anzubieten. Zudem hab ich auch einen persönlichen Betreuer und Ansprechpartner von LL erhalten. Eine Übergangszeit NACH TOS Änderung wurde mir und somit meinen Clienten auch noch zugesichert.

Und jetzt warten wir scho seit Januar...

Ich weiss auch nicht was es bringen soll wenn SL irgend was klarstellt. Jeder der sich für SL interessiert kann dies in zahlreichen Foren und Blogs. Und dann stellt man fest was dahinter steckt - Wenn LL irgendwas klarstellt, dann interessiert das keine alte Sau.

Ich denke man muss auch mit der Zeit gehen sich und den schnell ändernden Ansprüchen der Nutzer anpassen. Vor 3 Jahen haben die Leute nen haufen Kohle verdient mit einem Anzug wo die Krawatte nur aufgemalt war. Heute sind die Letue anspruchsvoller. Da sollte die Krawatte ein Prim sein, flexibel sein, vom Wind und der Avatarbewegung realistisch bewegt werden. Dann kann ich nicht heulen wenn sich dieser Anzug immer schlechter verkauft... Es gibt einfach viel besseres - Und die Zukunft auch speziell in der Kleiderbranche liegt wohl ganz klar bei Flexi Prim Clothing mit Sculpted Objects etc. Vor 3 Jahren waren Skins mit 512 X 512 Textur der Brüller - Heute will jeder High Res mit 1024 X 1024 ... Ich denke durch den fortschritt der Technik und integration neuer Möglichkeiten sind in der Vergangenheit viel mehr Geschäftsbereiche weggebrochen als nur durch TOS Änderungen.
Kommentar ansehen
11.06.2010 00:15 Uhr von flireflox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dackedidi: "wieder mal nur halbweisheiten"

Ich habe selbst SL gespielt und zwar fast 2 Jahre lang. Und da ich von einigen Regeländerungen betroffen war sind es eben nicht nur "Halbweisheiten"

"Das Glücksspielverbot ist eine rechtliche Angelegenheit."

Es ist mir im Prinzip total egal, wie man Verbote begründet. Fakt ist jedoch, dass man mit jedem Verbot User verliert. Als die ganzen Casinos gesperrt wurden sind aufjedenfall viele Leute rausgegangen.

"Es ist absolut notwendig gewesen SL nach Adult Bereichen aufzusplitten"

Jetzt kommst Du mit halbweisheiten. SL ist ab 18 für Kinder und Minderjährige gibt es ein extra Grid. Es ist also nicht notwendig ZWANGS Regelungen einzuführen. Und mit deiner Tochter das Beispiel ist auch blöd, das könntest du auf Filme genauso anwenden. Wenn du dir Abends einen Porno anschaust, dann musst du den ausmachen wenn deine Tochter aufwacht und ins Wohnzimmer kommt. Uhhh wie schlimm.

"Ich weiss nicht was das für ein Problem ist sich alterstechnisch zu verifizieren?"

Es ist ein Problem für mich und für viele andere, weil viele Leute beim spielen "anonym" bleiben wollen und nicht ihre Daten überall verbreiten möchten. Ich habe bsp. keine Lust jeder zweiten Firma meinen Ausweis zuzufaxen oder einzuscannen weil es diese Leute einfach nichts angeht.


"SL und andere Social Networks werden langfristig sowieso in die Richtung gehen das eine Identifikationskontrolle zur Voraussetzung wird."

SL ja, aber da die Konkurrenz unter Sozial Networks so groß ist, wird kaum ein Unternehmen sowas einführen und damit riskieren tausende Mitglieder zu verlieren. Siehe bsp. Facebook.

"und bisher hat sich bei jeder TOS Änderung ein neuer Markt aufgetan."

Was für ein NEUER Markt tut sich bei Verboten wie Glücksspiel oder die Verbannung von Adult Content auf?!

"Klar das Leute mit eingeschränktem Horizont Probleme damit haben."

Bist du irgendwie von einer Sonderschule oder wieso hast du es ständig nötig beleidigend zu werden?! Ich kann meine Meinung hier sachlich begründen ohne ständig Beleidigungen zu posten ... du auch?!

"Ich bin ja selbst ein Opfer - bei der nächsten TOS Änderung sinkt mein Umsatz dramatisch. "

Mein Mitleid hält sich in Grenzen ...


Es bleibt eben eine Geschmackssache. Wenn du das was du gerne machst noch in SL ausleben oder machen kannst, dann ist das ja schön für dich. Und wenn du Einschränkungen toll findest, weil deine Tochter nicht Gefahr läuft wenn sie dir zuschaut ein unanständiges Bild zu sehen auch schön für dich. Und wenn du SL gerne deine ganzen privaten Daten schickst und eine Ausweiskopie etc dann ist das auch schön für dich.

Aber respektiere doch bitte, dass es auch Leute gibt die das stört und die dann irgendwann keine Lust mehr auf SL haben.
Kommentar ansehen
12.06.2010 00:10 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ? Dieses SL war doch schon vor Jahren Tot.
Interessiert halt keinen.

von daher
Kommentar ansehen
14.06.2010 14:17 Uhr von wombie
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@dackedidi: Erstmal etwas langsam. Tja, auf meinem uraltnotebook mit intel 828 laeufts nicht. Auf den Rechnern hier im Buero (relativ neue Lenovo mit Intel 946GZ laeufts auch nicht annehmbar. Annehmbar heisst fuer mich fluessig mit mindestens 15fps. Selbst auf neuesten grakas laeufts immer noch recht grottig.

Klar gibts alternative Viewer ohne 3D. Da frag ich dich dann nur wo SL dann bitte Sinn macht? Als chatanwendung? Dann kannste auch gleich meinetwegen Skype verwenden. SL ohne 3D ist wohl die daemlichste Idee seit langem.

Dass SL auf Android und iPhone laeuft - bitteschoen MIT Grafik - das wuerd ich doch gerne sehen. Ohne Grafik, sicher. Oder per VNC aufm remote host... auch klar.

Ergo, fuer geschaeftliche Anwendungen voellig sinnlos, mal von der allgemein schlechten Performance zu schweigen.

Nun zum groessten Hammer. L$ als echte Devise? Bitte erstmal recherchieren bevor du Unsinn verzapfst.

Wenn du dir mal die TOS durchliest faellt dir sicher auf dass LL keinerlei Verpflichtung hat, L$ in US$ umzuwandeln. Weiterhin ersetzt LL verlorene L$ nicht. Dass dies immer noch vorkommt duerftest selbst du kaum leugnen koennen.

L$ sind nur durch die Einkommen von LL gestuetzt. Oder vereinfacht gesagt, laut LL´s eigenen Daten befinden sich zur Zeit rund 7,6 billionen L$ in SL. Selbst wenn ich von einem schlechten Wechselkurs ausgehe entspraeche das einem Gegenwert von rund 27 mio US$. Ich glaube kaum das LL auch nur 10% davon auszahlen koennte. Das ganze ist nur durch einen Faktor stabilisiert, und zwar durch diverse trading stops im LindeX.

Was du in dem Zusammenhang mit WoW und konsorten rumfaselst ist mir da schleierhaft, aber in einem hast du in dem Zusammenhang unrecht: Stipendien von alten Usern sind in keiner Weise gedeckt und stellen praktisch nichts anderes als Gelddruckerei in SL dar.

Wenn du moechtest bringe das Thema ruhig mal in einem Wirtschaftsforum zur Sprache.

Die GEFAHR einer Megainflation besteht durchaus. Ob und wie die nun akut ist oder nicht ist da voellig irrelevant. Du behauptest, Zitat:
"Es gibt auch in SL keine Gefahr der mega Inflation wie bei onlinespielen wie Ultima Online oder World of Warcraft. L$ sind wie eine Devise und können legal gekauft und verkauft werden."

Und das, dackedidi, ist schlicht und ergreifend falsch.
Kommentar ansehen
17.06.2010 17:27 Uhr von wombie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tscha http://secondlife.com/...

Kommentar eruebrigt sich.
Kommentar ansehen
24.07.2010 20:01 Uhr von unomagan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man: SL war ein Hype, über Sinn und Unsinn lässt sich streiten. Aber ES WAR ein HYPE.

Irgendwann wird es wohl etwas ähnliches geben. Das besser, schneller, günstiger und VIEL mehr zu bieten hat.

Aber bis dahin, wird SL vor sich hindümpeln.

Das generelle Problem an L$ ist doch, das es Werte gibt die zu 100% virtuell sind, mit 0 Nutzen.

Man kann diese Objekte weder sammeln, tauschen noch benutzen. Nichtmal einen "EPenis" Vergleich kann man anstellen :-) Außer in L$...
Kommentar ansehen
03.08.2010 22:05 Uhr von Aries.Quitex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für meinen Teil weiss ich nur: Das alle die sich darüber aufregen wie man SL nutzen kann, schon einen EPIC FAIL fabriziert haben - denn wozu nutzen ihr denn Bitte das Internet? Kann man doch auch alles Real haben. In die Videothek gehen, in die Bücherei gehen, die Freunde in Kanada mal eben besuchen fliegen, ...
Ach, doch nicht so einfach?
Tja. Der eine nutzt den Browser, der andere Second Life.

Second Life funktioniert. Nicht schön, solange man nicht einen der Windlight bzw. EES tauglichen Clients hat und mal die fortschrittlichen Grafik und Lichtfunktionen einstellt.
Nicht Schnell, wenn man keine schnelle Internetleitung und keinen leistungsstarken Rechner hat.

Second Life existierte vor dem Hype für viele Jahre. Es existiert nach dem Hype für viele Jahre.
Die Welt ist größer und vielfältiger als die von WOW, und wo bitte schön kann man sonst mit einem WH40k Space Marine, einer Tigerin im Ballkleid, einer hausgrossen Drächin und einem Westentaschen-Werwolf über die Probleme bei der Reparatur eines VW-Käfer Motors reden und Ratschläge von einer Fledermaus in Ritterrüstung bekommen?

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?