10.06.10 09:12 Uhr
 1.130
 

Formel 1: Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo macht Vorschläge für neue Regeln

Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo hat erneut ein paar Vorschläge gemacht, wie die Formel 1 für Fans interessanter werden könnte. Hauptsächlich kritisiert er die Länge und Startzeiten der Rennen. Aber auch das Testverbot und die kleinen Teams kommen zur Sprache.

Zu den Startzeiten äußerte er sich mit den Worten: "Müssen wir wirklich um 14:00 Uhr starten, wenn alle am Strand liegen?" Außerdem sagte Montezemolo: "Die Formel 1 ist kein Langstreckenrennen, sondern wir brauchen kurze und harte Rennen".

Des Weiteren wünscht er sich die Aufhebung des Testverbots und weniger kleine Teams. Er vergleicht die Formel 1 mit Fußball. Dort benötigt man auch "Helden und große Teams". Als Ersatz für die kleinen Teams schlägt er ein drittes Fahrzeug für die Teams vor.


WebReporter: Bandito87
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Präsident, Ferrari, Luca di Montezemolo
Quelle: www.motorsport-total.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2010 09:12 Uhr von Bandito87
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Idee mit den kürzeren Rennen finde ich gut. Aber der Vergleich mit dem Fußball ist etwas unpassend. Auch dort gibt es nicht nur große Teams. Die kleinen gehören genauso dazu und werden auch immer dazu gehören.
Kommentar ansehen
10.06.2010 09:28 Uhr von dr.b
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
noch schlechter? im Grunde fahren hier doch schon mehr als 2 Fahrzeuge "pro Team"....dann macht man halt ein 2. Team mit leicht anderen Besitzverhältnissen auf.
Montezemolo ist sehr durchsichtig....kurze harte Rennen, weil die Motoren grad nicht so lange halten und die Bremsen nach 20 Runden auch schon verglast sind?
Und mehr Tests, damit Teams wie Ferrari einfach mit einer Masse an Tests und riesen Budget mehr Erfolg haben?

Gerade die kleinen Teams bringen ein bischen Farbe ins Spiel, ganz ehrlich was ist denn im vorderen Feld eines Formel 1 Rennens überhaupt sehenswert.
Kommentar ansehen
10.06.2010 10:43 Uhr von Florixx
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Was vermiss ich die Zeit als noch Mika Häkkinen, Jacques Villeneuve und "Schumi" die Rennen gefahren sind und es noch nicht diesen Regelzirkus gab.
Da war es noch spannend und nicht so verwirrend wie es jetzt ist. Alle Jahre Regeländerungen macht den Sport kaputt.

Deshalb habe ich leider auch das Interesse daran seit Jahren schon verloren...
Kommentar ansehen
10.06.2010 12:01 Uhr von niamatumba
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz neue Regeln: Warum werden die Startaufstellungen unter den Fahreren nicht nach dem Zufallsprinzip ausgelost? Bisher war es so: wer vorn steht hat die besten Chancen...und das sind immer die besten; ein hinten stehender hat kaum eine Möglichkeit, mal nach vorn zu kommen. Und da sich die besten Fahrer ja sowieso durchsetzen, ist die Reihenfolge der Fahrer klar. Bei diesem Procedere hätten die "Kleinen" theoretisch auch mal die Chance nach vorn zu kommen. Ganz abgesehen davon, dass durch tolle Überholmanöver das Rennen u.U. noch spannnender würde.
MfG. F.Markmann

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?