10.06.10 07:16 Uhr
 27.448
 

Schweizer Mathematiker errechnet Fußball-Weltmeister 2010

Mehrere Stunden dauert die Eingabe der Daten, die der Schweizer Mathematiker Roger Kaufmann zur Berechnung der WM-Chancen aller 32 Teams braucht. Etwa 200.000 Mal hat der Tüftler, der vor 20 Jahren mit der Entwicklung des Programmes begonnen hat, die diesjährige Weltmeisterschaft durchgerechnet.

Zunächst wollte der damals 16-jährige Roger Kaufmann lediglich die Chancen seines Lieblingsvereins FC Zürich ausrechnen, programmierte aber weiter und braucht für die Berechnung ganzer Turniere nun etwa zwei Minuten. Dabei berücksichtigt das Programm sowohl Heimvorteile als auch alle vergangenen Ergebnisse.

Mit einer Wahrscheinlichkeit von 15,4 Prozent sieht das Programm in diesem Jahr Brasilien als Gewinner - Spanien folgt mit 15,2 Prozent. Mit der Prognose ist Kaufmann nicht alleine - Experten sehen die Teams auch ohne Rechnungen als Favoriten. Deutschland landete übrigens nur auf Platz acht.


WebReporter: maude
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Computer, Brasilien, Programm, Fußball-WM 2010, Rechnung
Quelle: www.rp-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2010 07:29 Uhr von Haruhi-Chan
 
+74 | -20
 
ANZEIGEN
Hatte nicht vor Kurzem noch jemand Deutschland als Weltmeister "ausgerechnet" ?
Sind doch alles hirngespinnste.
Ihr lieben Mathematiker da draußen: Wacht auf, es lässt sich nicht alles berechnen^^
Das Leben besteht aus mehr als nur dummen Zahlen^^
Kommentar ansehen
10.06.2010 07:52 Uhr von Lacoone
 
+102 | -7
 
ANZEIGEN
Die: Die Wahrscheinlichkeit, dass dieser Herr mit 43 ohne Freundin noch zuhause bei Mami unterm Dach wohnt und sein Geld über eBay verdient ist gleich 1.
Kommentar ansehen
10.06.2010 08:37 Uhr von sv3nni
 
+64 | -4
 
ANZEIGEN
nur 15.4% ? umgekehrt heisst das: mit 84.6% iger wahrscheinlichkeit wird brasilien nich weltmeister - na das is doch schon gleich viel besser ;-)
Kommentar ansehen
10.06.2010 08:40 Uhr von BigTX
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
als ich die news angeklickt habe, habe ich fest damit gerechnet, dass hier gesagt wird Schweiz wird WM xD
Kommentar ansehen
10.06.2010 09:13 Uhr von Nr.47
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
jaja: laut mcdonalds werden wir weltmeister. die erklärung dazu ist auch mehr als logisch :P
Kommentar ansehen
10.06.2010 09:21 Uhr von Prachtmops
 
+14 | -12
 
ANZEIGEN
@ Haruhi-Chan: öhm... du bist dir schon im klaren, das alles im leben mathematischen gesetzen folgt oder?

es lässt sich alles berechnen, du benötigst nur die richtige formel dafür.
Kommentar ansehen
10.06.2010 09:40 Uhr von werhamster40kilo
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@ Schlaumops: Ja super, du bekommst aber nicht für ALLES die richtige Formel. Auch in 20 Jahren nicht, wenn die Computer noch tausend mal besser sind als heute.
Von daher lässt sich auch nicht ALLES berechnen.
Kommentar ansehen
10.06.2010 09:54 Uhr von yiggi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das wahre WM Orakel: Die Berechnung des Mathematikers taucht zwar auch in folgenden Artikel auf, aber da werden auch noch ganz andere Gründe genannt, warum die eine oder die andere Mannschaft den Titel holt:
http://www.test-und-preisvergleich.de/...

lustig!
Kommentar ansehen
10.06.2010 10:50 Uhr von PiZA
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
quark: ja ne is klar, wie kann man in die zukunft rechnen????

der spinnt doch
Kommentar ansehen
10.06.2010 11:47 Uhr von doso99
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Griechenland 2004: Was hat das Programm damals über Hellas Chancen gesagt?! :)
Kommentar ansehen
10.06.2010 12:05 Uhr von LLCoolJay
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Prachtmobs: also theoretisch hast du ja Recht.

Nur um die Formel wirklich finden zu können müsstest du sogar den Zustand der einzelnen Spieler im Moment des Antritts zum Spiel kennen.
Den Zustand des Rasens, das genaue Wetter, den Luftdruck, etc.

Und selbst dann können unerwartete Ereignisse eintreteten für die du allerhöchstens eine statistische Wahrscheinlichkeit berechnen kannst.


Also theoretisch ist es berechenbar. Praktische sind es zuviele Unbekannte um ein exaktes Ergebnis vorhersagen zu können.
Kommentar ansehen
10.06.2010 12:13 Uhr von MosesJesusMohammed
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mathematik und der Heer: Muss aber ziemlich Intelligent sein dieses Software. Um eine halbwegs gute Statistik zu haben wer WM wird, müsste diese Software auch Korruption/Bestechungsgelder mit ein berechnen.

Daher. Software die Statistiken ausrechen egal in welcher hinsicht (WM, Finazen für Banken ect.) ist fürn AR...
Kommentar ansehen
10.06.2010 12:16 Uhr von basti00
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Chipsfressendes Kellerkind: Genau so eine Blüte war auch ich in Mathe!

Statistiken sind doch eh für die Tonne - grad im Fußball

[ nachträglich editiert von basti00 ]
Kommentar ansehen
10.06.2010 12:42 Uhr von Rambo123
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
sind: wir mal ehrlich, eigentlich steht es doch immer 50:50 oder?

entweder ja oder nein, richtig oder falsch, hell oder dunkel, tag oder nacht...

wisster was ich mein... immer 50:50
Kommentar ansehen
10.06.2010 12:54 Uhr von KrummeBanane
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Judas II: Die 50:50 Wahrscheinlichkeit kann es nur in der Mathematik geben (=Theorie) und nicht in der Realität, da ein Ereignis ja eintritt und diesen könnte man, wenn auch nur rein theoretisch, berechnen und da kommt dann möglicherweise sowas wie 49,9:50,1 raus. Wenn es wirklich 50:50 geben würde, dann dürfte gar nichts von beiden Ereignissen auftreten, da sich die Wahrscheinlichkeiten gegenseitig aufheben.

Und egal was man betrachtet, alles hat mit Mathematik zu tun und wenn man alles in Zahlen fassen könnte (wieder nur rein theoretisch möglich) und man daraus eine Formel aufstellen könnte, dann wäre man in der Lage die Zukunft zu bestimmen.
Daraus lässt sich schließen, dass theoretisch alles vorherbestimmt ist und man keinen Einfluss darauf hat, was man tut, auch wenn es einem so vorkommt (Stichwort: Determinismus). Wenn man sich z.B. dafür entscheidet rechts, anstatt links zu gehen, hat das wiederum mit irgendwelchen Faktoren zu tun die auf einen einwirken, also ist die Entscheidung theoretisch auch vorherzusagen.

Klingt alles sehr komisch, aber wenn man darüber nachdenkt ist das schon logisch, aber aus heutiger Sicht und wahrscheinlich auch für immer nur Theorie.
Kommentar ansehen
10.06.2010 13:31 Uhr von B.Henker
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
...einer alten Folge der Kickers spielen sie auch mal gegen eine Mannschaft die alles mit ihrem Computer errechnet hat und immer recht hatte, bis die Kickers ihr Spielverhalten geändert haben und den Computer ausgetrickst haben - für mich ist das Beweis genug, dass das alles Blödsin ist, logisch oder xDD ?
Kommentar ansehen
10.06.2010 13:51 Uhr von HansBlafoo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Prachtmops: Totaler Blödsinn, den du da schreibst.
Nach heutigen Erkenntnissen existiert kein streng deterministisches Weltbild. Es existieren also Zufallskomponenten und diese machen dir deine ganzen "Berechnungen" zunichte. (siehe http://de.wikipedia.org/... )

Generell finde ich die News aber schwach. So etwas habe ich auch schon programmiert, dass ist wahrlich kein großer Akt und hängt einfach nur vom Berechnungsmodell ab.

[ nachträglich editiert von HansBlafoo ]
Kommentar ansehen
10.06.2010 13:56 Uhr von Tichondrius
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Banane: Großer Quatsch, warum sollte sich da irgendetwas aufheben?
Kommentar ansehen
10.06.2010 13:58 Uhr von FreshAC
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Naja Abgesehen davon, dass er nur mit Statistiken rechnet. Hat er ja auch nicht den Weltmeister errechnet, sondern nur die Wahrscheinlichkeit die eine Mannschaft hat Weltmeister zu werden. Also: FAIL!
Kommentar ansehen
10.06.2010 14:22 Uhr von Cybertronic
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich: brauche keine Statistiken um zu wissen, das Deutschland 2010 nicht mal ins Halbfinale kommt.
Kommentar ansehen
10.06.2010 16:00 Uhr von Wolf25
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@HansBlafoo: Ich möchte nur kurz darauf hinweisen, dass ein "deterministisches Weltbild" sicherlich existieren kann. Schließlich macht sich jeder Mensch sein eigenes Weltbild ;-)

Wenn du aber eine "streng deterministische objektive Realität" meinst, dann wiedersprechen deine vier Punkte nur dem "Laplacschen Dämon".

Die "zufällige Wahl" des Aufschlagsortes der Photonen, beim Doppelspaltexperiment, kann momentan von uns nicht geklärt werden. Dennoch beweist dieser "Zufall" nicht, dass es eine vollständig deterministische objektive Realiät nicht möglich ist.

Klar, der "Laplacsche Dämon" ist als Bestandteil einer vollst. det. objekt. Realität nicht mit den theoretischen Segnungen der "Allwissenheit" (über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft) gesegnet und müsste sich selbst immer mit einberechnen, sodass er die Zukunft nie vorraussagen könnte. (Bsp: Der Laplacsche Dämon schaut in die Zukunft, sieht dass die Menschheit ausstirbt und versucht dies zu verhindern. Doch er hat nicht "gesehen" wie die Zukunft, nach seiner Kenntniss über diese Zukunft aussieht und müsste nocheinmal "nachsehen". Das Ergebnis: Eine endlose Schleife von möglichen Zukunftszenarien.)

Sprich: Ein Laplacscher Dämon, könnte höchstens in einer anderen Realität bzw. Welt leben, in der Determinsmus für ihn nicht gilt/nicht existiert und er keinen Einfluss auf die beobachtbare vol. det. obj. Realität hätte.

Insofern kann es in unserer Welt nie dazu kommen, dass alles berechnet werden kann, aber der Determinismus ist dadurch nicht wiederlegt.

Schöner Gruß Wolf25
Kommentar ansehen
10.06.2010 17:03 Uhr von Azureon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
..... halte ich für durchaus plausibel das Ergebnis. Man kann so einiges mit Mathematik berechnen unter berücksichtigung von möglichst vielen Fakten aus der Vergangenheit, Spielerkarrieren, Erfolge, stärken, Schwächen usw. Dass so eine Rechnung jedoch nur die potenzielle Stärke repräsentiert und nicht das Endergebnis sollte jedem klar sein. Es sagt das aus was es aussagen soll: Brasilien ist von den Fakten her, der Topkandidat und das wissen auch die Leute die sich in der Branche auskennen.
Kommentar ansehen
10.06.2010 17:24 Uhr von ichwillmitmachen
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ein Glück: Ein Glück wird´s kein Deutschland. ;)
Kommentar ansehen
10.06.2010 17:29 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol xD: "alle vergangenen Ergebnisse."

schrott.
Kommentar ansehen
10.06.2010 17:39 Uhr von MrKlein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sind: spanien und brasilien nicht sogut wie immer favoriten?^^ das hätt ich auch ohne rechner vorraussagen können:)

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?