10.06.10 06:12 Uhr
 595
 

Armenien: Archäologen entdecken bislang ältesten Lederschuh der Welt

Der Archäologe Ron Pinhasi und sein Team vom University College in Cork, haben in Armenien den bislang ältesten Lederschuh entdeckt. Dieser ist etwa 5.500 Jahre alt und befindet sich in einem bemerkenswert guten Zustand. Das Schuhwerk besteht aus Rindsleder und entspricht der heutigen Größe 37.

Den Forschern zufolge war der Schuh innen mit Gras ausgelegt, was dem Tragekomfort oder der Wärmeisolation gedient haben könnte. Noch nicht bekannt ist dagegen das Geschlecht seines Besitzers, denn auch die Männer waren in der Kupfersteinzeit noch relativ klein und hätten den Schuh tragen können.

Der nahezu perfekte Zustand erklärt sich durch die guten Konservierungsbedingungen in der Höhle, wo das Team neben dem Schuh noch weitere außergewöhnliche Funde machte: Dazu gehören Behälter mit Getreide, Obst und anderen Lebensmitteln, die ebenfalls auf die Kupfersteinzeit datiert werden konnten.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schuh, Archäologie, Leder, Armenien, Konservierung, Kupfersteinzeit
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern
Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2010 06:12 Uhr von alphanova
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Erstaunlich, was die Erde nach so langer Zeit noch preisgibt - und das in fast perfektem Zustand. Vermutlich warten in den weitläufigen Höhlensystem im Nahen Osten und anderswo noch viele weitere archäologische Schätze darauf, entdeckt zu werden.
Kommentar ansehen
10.06.2010 07:05 Uhr von KamalaKurt
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist zwar eine Besonderheit solch einen Schuh zu finden, aber nicht aussergewöhnlich, da zu dieser Zeit schon Leder verarbeitet wurde. Man bearbeitete ja schon lange Metalle (8000 Jahre v. Chr) vornehmlich Kupfer und die Ledergewinnung war gang und gäbe.
Kommentar ansehen
10.06.2010 08:59 Uhr von shathh
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Da konnt offensichtlich jemand im Irak sehr weit werfen.
Kommentar ansehen
10.06.2010 17:25 Uhr von Muay_Boran
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sieht aus: wie ein kleiner Kartoffelsacke :O

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?