09.06.10 17:38 Uhr
 406
 

Keine Staatsbürgschaften für Opel

Der bankrotte Autokonzern Opel hatte beim Staat um Bürgschaften in Höhe von 1,1 Milliarden Euro angefragt.

Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) verkündete am Mittwoch nach einer Sitzung des Lenkungsausschusses, er habe den Antrag von Opel abgelehnt.

Dabei geht es um jede Menge Arbeitsplätze. Opel hat Werke in Hessen, Rheinland-Pfalz, Thüringen und Nordrhein-Westfalen.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Opel, Firma, Staatsbürgschaft
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2010 17:59 Uhr von kingoftf
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Endlich: mal jemand mit Cojones in der Regierung
Kommentar ansehen
09.06.2010 19:00 Uhr von Michel75
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm: Das ist KRASS aber jedem Asyl und armen Land Kohle zu sagen aber in unserem eigenen Land ein Scheiß tuen außer zu Sparen .... Ne Ne armes Deutschland



Ihr Fetten Politiker spart an der falschen Stelle raus mit den Schmarotzern...
Soll Die Angie und die Schwester doch einen Polo fahren und nach Leistung Bezahlt werden....


[ nachträglich editiert von Michel75 ]
Kommentar ansehen
09.06.2010 19:06 Uhr von certicek
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Merkel - wird wieder Chefsache: Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen:

http://www.faz.net/...

[ nachträglich editiert von certicek ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?