09.06.10 15:49 Uhr
 369
 

Österreich: ORF hält WM-Werbespot mit Blondine für unsittlich

In Österreich sorgen die Werbespots eines Online-Wettanbieters für riesigen Wirbel: Der öffentlich-rechtliche Sender ORF hat die Clips nun sogar von den TV-Schirmen verbannt.

Die Spots enden allesamt mit einem Kopfstoß - eine Anspielung auf Zinedine Zidanes Attacke auf Marco Materazzi im WM-Finale 2006.

So reagiert eine Blondine auf den dummen Spruch eines Kollegen mit einem Kopfstoß. Die Spots würden den Eindruck erwecken, dass Gewalt eine Lösung sei, so der ORF.


WebReporter: get_shorty
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Österreich, Fernsehen, Werbespot, ORF, Blondine
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2010 19:18 Uhr von GeraldAl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hat nichts mit bond zu tun: nur mit gewalt!

habe nicht diesen, wohl aber einen anderen werbespot dieser firma gesehen: da knallt ein rentner einem jungen mann den kopf an die brust

vollkommen unrealistisch

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?