09.06.10 11:50 Uhr
 946
 

Gespanntes Warten: Asteroidensonde "Hayabusa" kehrt am Sonntag zur Erde zurück

Im Jahr 2003 startete die japanische Raumsonde "Hayabusa", deren Hauptziel der Asteroid "Itokawa" war. Ein Lander sollte Bodenproben nehmen und diese anschließend zur weiteren Analyse zur Erde zurück bringen. Nach einer vier Milliarden Kilometer langen Reise wird die Sonde am Sonntag zurückkehren.

Die Rückreise erwies sich aufgrund einiger technischer Probleme, unter anderem der Ausfall dreier Motoren, als sehr schwierig (ShortNews berichtete). Das Landegebiet liegt in Australien, etwa 500 Kilometer nördlich von Adelaide. Der Probencontainer soll planmäßig per Fallschirm zur Erde gleiten.

Die "Stardust"-Mission von 1999 war in vielen Punkten mit dem "Hayabusa"-Projekt vergleichbar. Allerdings untersuchte Stardust einen Kometen und landete dabei auch nicht auf seiner Oberfläche. 2006 kehrte die Sonde mit Proben zur Erde zurück, die sie in der Gashülle des Kometen gesammelt hatte.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Sonde, Sonntag, Weltall, Probe, Warten, Hayabusa
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Sollte die CDU noch weitere vier Jahre regieren ?
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2010 11:50 Uhr von alphanova
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich sollte ein Lander die Bodenproben von Itokawa sammeln, aber der Versuch missglückte. Man entschloss sich dann dazu, die Sonde selbst auf dem Asteroiden zu landen, wobei es aber zu weiteren Schwierigkeiten kam. Das ganze Manöver war größtenteils improvisiert. Daher weiß man nicht genau, ob sich tatsächlich verwertbare Proben in den Containern befinden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?