09.06.10 10:08 Uhr
 515
 

Urteil wegen Kopftuchdiskriminierung in Frankreich

Ein französisches Fortbildungszentrum in Paris wurde gestern zur Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 15.000 Euro durch ein Berufungsgericht verurteilt.

Es wurde durch die Richter als erwiesen angesehen, dass die private Schule diskriminierend gehandelt hat, als sie die Schülerin wegen ihres Kopftuchs nicht aufnahm.

Nach dem ersten Urteil des "Tribunal de grande instance" legten die Staatsanwaltschaft und die 26-jährige Schülerin Berufung ein und bekamen Recht.


WebReporter: Alphan
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Frankreich, Urteil, Diskriminierung, Kopftuch
Quelle: www.turkishpress.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2010 10:31 Uhr von Canay77
 
+4 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.06.2010 10:44 Uhr von Hodenbeutel
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Wo ist das Problem? Das ist keine Burka oder so (Wo ich es noch halbwegs verstehen könnte), ein Kopftuch wird durchaus auch von Christinen getragen und dient in der Regel auch als Modisches Accessoir.

Zudem hat selbst bei Moslems das Kopftuch absolut nichts mit der Religion zu tun, sondern mit der Kultur, aber einige scheinen das einfach nicht zu verstehen, wollen es nicht verstehen oder informieren sich einfach nicht bevor sie anfangen jemanden nieder zu machen und das ist traurig.
Kommentar ansehen
09.06.2010 10:59 Uhr von Arschgeweih0815
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Das ist doch ein Wort: Wenn es also nichts mit der Religion zu tun hat, darf man sich auch nicht auf die Religionsfreiheit berufen!
Immerhin wurde es mir in der Schule auch verboten mit Basecap im Unterricht zu sitzen.
Kommentar ansehen
09.06.2010 11:02 Uhr von BurnedSkin
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Und ich finde: es ist langsam (langsam? schon lange!) an der Zeit, daß die Menschen aufhören, an irgendwelchen Schwachsinn zu glauben. Wie bekloppt muss man sein, um sich ein Tuch über den Kopf zu ziehen, nur weil eine Religion das so will? Haben diese Menschen keine anderen Sorgen?!

Manmanman. -_-
Kommentar ansehen
09.06.2010 12:00 Uhr von Bender-1729
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Widersprüchlich. Ich gebe Arschgeweih0815 vollkommen Recht. Einerseits wird immer damit argumentiert, dass das Kopftuch nichts mit der Religion zu tun hätte um den Vorwurf der Unterdrückung von der Religion zu nehmen. Andererseits wird dann mit der Religionsfreiheit argumentiert, um es tragen zu dürfen.

Ich will damit wirklich keine Wertung vornehmen, aber es muss eingesehen werden, dass die Argumentation in diesem Fall ein Widerspruch in sich ist.
Kommentar ansehen
09.06.2010 12:30 Uhr von Bender-1729
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ 4G4: "Nur weil es mir nicht passt, verlange ich auch nicht von Nonnen kein Kopftuch zu tragen."

Bitte das nächste mal überlegen, bevor du einen Kommentar schreibst, denn diese Aussage ist - um es mal freundlich zu formulieren - Bullshit.

Die Kappe bei Nonnen ist schließlich offiziell Teil der Glaubensausübung und nicht Kultur bedingt. Außerdem tragen diese Frauen die Kappe freiwillig und nicht weil ihnen schon als Kleinkind eingetrichtert wurde, dass man das muss. Und auch wenn Kultur und Religion bei Muslimen vielleicht durch gewisse Punkte verbunden sind, so kann ich kulturelle Aspekte trotzdem definitiv nicht mit der Relegionsfreiheit begründen. Das sind ganz einfach zwei Paar Schuhe.

Ps.: Ich bin übrigens an keinen Releigionsdiskussionen interessiert. Ich habe ganz einfach etwas gegen an den Haaren herbeigezogenen Begründungen und einen Kulturaspekt mit der Religionsfreiheit zu begründen ist nunmal an den Haaren herbeigezogen.
Kommentar ansehen
09.06.2010 13:01 Uhr von Bender-1729
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ 4G4: "Ich werde nicht die gleichen obszönen Wörter wie du benutzen."

Ok, nach deinem Kommentar gegenüber Arschgeweih0815 hatte ich zwar einen anderen Eindruck, aber ich respektiere deine Einstellung. An mir soll eine "gepflegte" Diskussion nicht scheitern.

"Wocher willst du wissen das diese Frauen gezwungen sind, Kopftücher zu tragen ?"

Ich kann mir ehrlich gesagt nur schwer vorstellen, dass sich irgend ein Mensch aus freien Stücken das Gesicht verhüllt weil er, bzw. sie es angenehm findet. Sicher machen es viele "freiwillig", weil sie es aufgrund ihrer Erziehung halt für "das Richtige" halten. Das ist meiner Ansicht nach aber halt sehr weit von wirklich "freiwillig" entfernt. Was anderes habe ich aber auch nie behauptet, wenn du dir meinen vorherigen Kommentar nochmal durchliest, wirst du das sehen.

"Weisst du jetzt warum die Frauen beim Beten ihr Haupt verdecken sollen ?"

Ehrlich gesagt nein, aber wie ich bereits geschrieben habe, bin ich auch nicht an einer Religionsdiskussion interessiert, da ich sowieso Agnostiker bin. Von daher bin ich da glaube ich sowieso der falsche Ansprechpartner. (Nein, Agnostizismus ist keine Sekte, sondern eine Einstellung. Bitte bei Wikipedia nachschlagen, wer nichts damit anfangen kann.) Es geht mir wirklich nur um die mangelhafte Begründung in dieser Sache.

[ nachträglich editiert von Bender-1729 ]
Kommentar ansehen
09.06.2010 18:13 Uhr von BurnedSkin
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Blockade? Wenn sie sich im Gazastreifen zu fein für Schweinefleisch sind, kann die Blockade ja nicht so schlimm sein. Also ehrlich, kriegen was gutes zu essen und wollen es nicht, ich glaube, es hackt.
Kommentar ansehen
09.06.2010 18:41 Uhr von selphiron
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@burnedskin: entweder da ist unglaublich viel Ironie dabei oder du bist eine sehr sehr sehr bemitleidenswerte Person.

@topic:irritiert mich jetzt.Auf der einen Seite stellen sich die Franzosen stark gegen den Kopftuch und die Gesellschaft sowie der Staat lehnt es ab..auf der anderen Seite setzen sie sich für Kopftuchträgerinnen ein.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?