09.06.10 09:35 Uhr
 1.278
 

Umfrage: Nur noch fünf Prozent der Wähler wollen der FDP ihre Stimme geben

Eine aktuelle Forsa-Umfrage hat ergeben, dass die FDP nur noch von fünf Prozent der Wahlberechtigten unterstützt wird.

Vor einem Dreivierteljahr, bei der Bundestagswahl, hatte die FDP noch 14,6 Prozent der Stimmen bekommen. Damit haben sich in dieser Zeit zweidrittel der FDP-Wähler von der Partei abgewendet.

Die aktuelle Umfrage besagt auch, dass die CDU um zwei Prozent besser steht und zurzeit 32 Prozent der Stimmen bekommen würde. Weitere Zahlen: Grüne 18 Prozent, Die Linke zwölf Prozent und SPD 26 Prozent.


WebReporter: vijesti
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Prozent, Umfrage, FDP, Trend, Stimme, Wähler, Forsa
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2010 09:39 Uhr von ferrari2k
 
+46 | -11
 
ANZEIGEN
Tja Leute, ZU SPÄT: Sowas überlegt man sich VOR der Wahl!
Ich will weg aus diesem Idiotenland!
Kommentar ansehen
09.06.2010 09:49 Uhr von Ben Sisko
 
+43 | -5
 
ANZEIGEN
Zuviel Das sind immer noch 0,1 % zuviel...
Kommentar ansehen
09.06.2010 09:53 Uhr von borgworld2
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
@ferrari2k: Dann verschwind aber ganz schnell!

Nach der nächsten Wahl wird dann ne andere Partei abgestraft und die FDP wird wieder mehr Stimmen bekommen, so wars immer und wird es immer bleiben.
Wobei ich zugeben muss, was die FDP da momentan abliefert ist ein Eiertanz sondergleichen, realtische Aussichten und diese versucht durchzusetzen wäre eindeutig besser gewesen als dieser utopiekram.
Kommentar ansehen
09.06.2010 10:01 Uhr von no_trespassing
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Für Rot-Grün reicht es trotzdem nicht: Da hat der Lafo rot-grün noch für das nächste Jahrzehnt eine übel reingewürgt.

Die nächste Koalition wird dann eben wieder schwarz-rot sein.
Das Spiel kann noch ewig so weitergehen.

Den Grünen kommt jetzt natürlich die Sache mit der Ölpest zugute, was die hohen Prozentzahlen erklärt.

Dabei haben die mit Umweltschutz genauso viel zu tun, wie die CDU mit christlich oder die SPD mit Arbeitnehmerinteressen. Konvergiert gegen Null.
Kommentar ansehen
09.06.2010 10:03 Uhr von ferrari2k
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
borgworld: Naja, ne andere Möglichkeit ist ja noch, mal ne neue Partei in die Parlamente zu wählen und an die Macht zu bringen. So, Linkspartei oder Piratenpartei oder sowas.
Aber ich werde mich wohl über kurz oder lang mal nach Alternativen umsehen, obs woanders besser ist als hier.
Kommentar ansehen
09.06.2010 10:16 Uhr von sv3nni
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
ja generell: wer will denn ueberhaupt noch waehlen - bei der auswahl kann ich auch grad daheim bleiben.
Kommentar ansehen
09.06.2010 10:32 Uhr von Johnny Cache
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
5% der Wähler Das klingt schon nach wenig, aber wenn man sich dann auch noch die Wahlbeteiligung ansieht, dürfte irgendwas um die 2% aller wahlberechtigten(!) Bundesbürger und nochmal weniger alles Einwohner bedeuten.
Man muß es einmal ganz klar sagen daß die überwältigende Mehrheit KEINER Partei das nötige Vertrauen schenkt und deswegen nicht wählen geht. Wobei ich mir aber ziemlich sicher bin daß es bei den nächsten Wahlen eine Menge Protestwähler geben wird, das sicher ein sehr interessantes Wahlergebnis nach sich ziehen wird... aber schlimmer als es jetzt schon ist kann es wirklich kaum noch werden.
Kommentar ansehen
09.06.2010 10:35 Uhr von ferrari2k
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Naja, aber nicht wählen gehen ist das schlimmste, was man machen kann. Weil man damit ausdrückt, dass einem alles egal ist und man mit der Politik einverstanden ist.
Ich wähl einfach das, was ich wählen will und nicht das, was ich glaube, was vielleicht gut zusammen passt.
Kommentar ansehen
09.06.2010 10:45 Uhr von usambara
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
die Zweitstimme macht aus der FDP mehr als sie ist.
Es stellt sich nur die Frage, ob die CDU-Wähler diese Stimme
in Zukunft an die Grünen vergeben.
Kommentar ansehen
09.06.2010 10:52 Uhr von karteileiche
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
@ben sisko: falsch, das sind nicht 0,1%, sondern 5,0% zuviel.
Kommentar ansehen
09.06.2010 10:52 Uhr von Artim
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Solange: SPD oder CDU die meisten wählen wird sich eh nix ändern. War die letzten 60 Jahre so und dank der Nichtwähler haben andere Parteien auch kaum eine Chance.
Kommentar ansehen
09.06.2010 10:53 Uhr von CommanderRitchie
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Deutscher Michel !! JA - da gehen die Deppen schön brav zur Wahl - wählen die etablierten Parteien - und wundern sich jedesmal auf´s neue, dasse veräppelt worden sind.
Woran liegt es, dass die Wähler immer wieder auf das selbe hereinfallen !?

Liegts an:
- den Rosen oder anderen Blumen, die man vor den Wahlen von den Parteien in die Hand gedrückt bekommt ??
- An den falschen Versprechen, die gemacht werden (z.B.: Keine Steuererhöhungen, keine Nullrunde bei der Rente, blalala.......)
- an den vollmundig Plakatierten Gehwegen??
- an den Wahlprospekten, die in den Briefkasten geworfen werden ??
- am Freibier, welches bei Stadtteilfesten von den Parteien ausgeschenkt wird ??
- das zu Wählen, was die Nachbarn wählen ??
- den Lügenmärchen in Talkshows wo Politiker über andere Parteien herziehen und Gerüchte in die Welt setzen ??

ODER
- Ist es vielleicht nur die eigene Dummheit und Politische Ahnungslosigkeit, die einem das falsche Kreuzchen machen läßt !!!

Es ist immer wieder verwunderlich, das sich die Wähler nach der Wahl umorientieren - weil sie sich betrogen und belogen fühlen.
Vor der Wahl jedoch wird Wahrheit keinen Glauben geschenkt.

Aber - einen kleinen Trost habt Ihr ja - ihr Dummbolzenwähler - euer Kalanchoe von der FDP steht immer noch auf der Fensterbank - und blüht !!

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
09.06.2010 10:54 Uhr von fiver0904
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Schande! Vor vier Wochen waren es noch 3 Prozent!
Kommentar ansehen
09.06.2010 10:59 Uhr von ferrari2k
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
CommanderRichie: Ich denke, viele Menschen denken einfach nicht nach, sind unglaublich naiv, geradezu sträflich dämlich oder nehmen den etablierten Parteien die Horrorstories um z.B. die Linkspartei ab, mit denen käme der Untergang. Natürlich, es käme IHR Untergang, das darf man natürlich nicht zulassen.
Und wer sich als Hartz4 Bezieher von dem FDP Spruch "Arbeit muss sich lohnen" einlullen lässt und diese Partei wählt, der hat eh den Schuss nicht mehr gehört und der darf jetzt nicht jammern, weil er wollte dies genau so!
Kommentar ansehen
09.06.2010 11:21 Uhr von Ben Sisko
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@karteileiche: Den gleichen Gedanken hatte ich auch, aber mir würds schon reichen, wenn die FDP mit einer Stimme an der 5%-Hürde vorbei schrammt ;)
Kommentar ansehen
09.06.2010 11:27 Uhr von SpEeDy235
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wen wunderts? wer will denn überhaupt so eine dreckspartei wählen?
Kommentar ansehen
09.06.2010 11:30 Uhr von CommanderRitchie
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ferrari2k: Genau so isses !!!!!

Die Linkspartei steht unter Beobachtung vom Verfassungsschutz - vordergründig angeblich, weil unter den Parteimitgliedern ehemalige Stasimitglieder sind.
OK - mag ja so sein.
Allerdings - wenn ein Gregor Gysi - ein ehemaliger DDR´ler feststellt, das sein ehemaliges Regime einfach Käse war - und nun feststellt, dass unseres genauso Käse ist - und jetzt versucht, das Übel hier in Deutschland auszumerzen, indem die Linkspartei sich für die Einsetzt, welche bei den anderen Parteien längst abgeschrieben sind - was ist daran verkehrt ??
Man muß leider befürchten, dass die etablierten Parteien - sollte es vor einer Wahl zum Supergau für SPD,CDU,FDP, usw. kommen - und die Linkspartei von den Wählern regierungsfähig gemacht werden - die Linkspartei über den Umweg "Verfassungschutz" nicht für Wahlen zugelassen werden.
Ja - in Deutschland haben wir eine Demokratie - aber nur eine - welche denen "da oben" gefällig ist.

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
09.06.2010 12:22 Uhr von zoc
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
2 Hinweise von mir: 1. lest doch mal die Kommentare in der FAZ, teilweise auch in welt-online oder focus.
Da gibt es überwiegen noch Leute, die in alten Zeiten schwelgen und der FDP und CDU die Stange halten.
Alles was ne Veränderung wäre, wird abgelehnt und für sozialistisch oder kommunistisch gehalten.
Müsst Ihr mal lesen, da wird einem schlecht.

2. Verfassungsschutz: davon abgesehen, das es Grundgesetz-bewarungs-Behörde heissen müsste, würde ich sagen, müssten die auf die FDP Acht geben.
Denn DIE (auch die CDU) kämpfen gegen Demokratie und den Sozialstaat, denn Artikel 20 spricht davon das Deutschland ein Sozialstaat ist. Genau dies wollen aber die CDU/FDP abbauen. Durch mehr Privatisierung, Kürzungen und falschen Investitionen.
Ebenso haben diese Parteien echte Probleme mit der Demokratie.
Und es wurde immer noch nicht die Abmachung gegen Korruption unterschrieben - warum wohl?? (es geht um Strafmöglichkeiten für Korruption der Abgeordneten - ich erinnere auch mal an die Flick Affaire der FDP in den 70ern und 80ern - ganz zu schweigen von Kohl und Schäuble von der CDU - alle käuflich)
Kommentar ansehen
09.06.2010 12:24 Uhr von strausbertigen
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Also sorry: dass diese ganzen volksparteien die nie welche waren und nie welche sein werden und die uns Tag für Tag masslos abzocken und belügen, noch immer an eine 10% Recihweite kommen, zeigt mir dass die Menschen in diesem Land einfach noch immer nicht genug Kacke vor die Haustüre gekarrt bekommen haben. Leute wacht mal auf.....ich weiss dass wir nicht viel alternativ wählen können weil wir uns alle 4 Jahre nur noch zwischen Not und Elend unterscheiden aber es muss endlich passieren dass wir als Volk wieder eigene Verantwortung für das Geschehen in diesem Land in die Hand nehmen und keine PArteiendiktatur mehr akzeptieren. CDU, SPD, Grüne, FDP und wie all diese PArteien noch so heissen...es ist alles der selbe Dreck und wir haben nach jeder Wahl nichts mehr zu melden.

Das muss aufhören....wir sind das Volk, wir finanzieren diesen Staat, wir gehen ackern und wir haben verdammt nochmal das Recht und die Aufgabe zu sagen, wo es hier langgeht.....wir sind über 80 Millionen und dieses Parteienpack sidn gerade mal 500 die uns alle in die Kacke reiten und wir zahlen dafür auch noch kräftig mit.
Kommentar ansehen
09.06.2010 12:24 Uhr von wordbux
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Trotzdem wählen immer noch genug die Truppe.
Nur hinterher wills niemand gewesen sein.
Kommentar ansehen
09.06.2010 12:33 Uhr von zoc
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@strausbertigen: naja ... Du hast ja Recht ... aber es war nicht immer so.
Die CDU unter Adenauer war anders, als die heutige.
Die SPD wurden mal als Kommunisten bezeichnet und verwendeten häuffig den Ausdruck sozialistisch.
Die Grünen waren in den 80ern auch noch grün und eine echte Friedenspartei.
(über die FDP kann ich geschichtlich nicht viel sagen).

Das hat sich im Laufe der Jahre geändert.
Irgendwie sind alle in die Mitte gerückt.
Im Moment ist NUR die Linkspartei noch polarisierend und stark links (ähnlich wie die SPD früher).
Aber dank der negativen Propaganda (und auch einiger einzelner Fehltritte) wird immer nur dagegen gewettert, ohne Inhalt und echtes Wissen - nur Polemik.

Und ja - das Volk in Deutschland ist einfach sehr unpolitisch und teilweise dumm.
Die glauben an die blöd-Zeitung und wollen ihr Fussball sehen. Wenn Lena kommt oder Fussball-WM ist, sind Abertausende auf der Straße .... bei politischen Fehlentscheidungen nicht oder nur marginal.
Die kleinen Demos zu HartzIV waren von der Menge her lächerlich.
Aber kommt der Papst und ist Kirchentag ... da kommen die alle aus ihren Löchern gekrochen.

Ich habe für Deutschland nicht viel Hoffnung ... nicht bei dem Volk, das ja schonmal den falschen Leuten hinterhergelaufen ist und nachher von nix gewusst haben wollen.
Kommentar ansehen
09.06.2010 13:21 Uhr von ksros
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wir müssen sparen, sparen, sparen! Aber jetzt ne Diätenerhöhung von 400 Euro.
Haben die sie noch alle?
Kommentar ansehen
09.06.2010 13:37 Uhr von Kingbee
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@karteileiche: Bravo, du siehst es genau richtig.

Weg mit dem Schnöselpack.

Können tun die eh´ nix!
Kommentar ansehen
09.06.2010 15:24 Uhr von iamrefused
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
was ein außerordentlicher ZUFALL, genau auf der 5 prozent hürde, eigentlich, laut der meinung aller hier sollten die doch nur 0,0 prozent bekommen.
alles nur fake und schiebung und und und
Kommentar ansehen
09.06.2010 16:04 Uhr von Conner7
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Aha: Die 5% scheinen wohl aus der Oberschicht zu kommen.
Alle anderen profitieren ja nicht von der FDP.

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
7000 Euro Bescheid für Flüchtlinge: Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Formel 1: Das sind die Autos der Teams


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?