09.06.10 06:10 Uhr
 10.755
 

GB: Familie rettet bei Hausbrand vier Hunde, vergisst aber den schlafenden Enkelsohn

Zu einem schlimmen Hausbrand kam es am Montagmorgen in einem Familienhaus im britischen Coventry. Die Bewohner schafften es noch, ihre vier geliebten Windhunde Amy, Arnie, Mannie und Clyde aus dem brennenden Haus zu retten, vergaßen aber den elfjährigen Enkelsohn, der noch im Bett schlief.

Glücklicherweise konnten Feuerwehrmänner den kleinen Curtis im Inferno ausfindig machen und ihn anschließend durch ein Fenster in Sicherheit bringen. Die 45-jährige Großmutter des Jungen, Mandy Hands, macht sich seitdem große Selbstvorwürfe.

Als Brandursache wird ein defekter Toaster vermutet, mit dem der 41 Jahre alte Craig Hands üblicherweise sein Frühstück zubereitet.


WebReporter: Arschgeweih0815
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Großbritannien, Hund, Familie, Enkel, Hausbrand
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2010 06:40 Uhr von TryAgain
 
+44 | -14
 
ANZEIGEN
ohje: kann ich sogar nachempfinden. bei uns war es auch ein toaster der für den hausbrand gesorgt hat. in dem moment kategorisiert man wohl eher unbewusst. die hunde sind für viele ja genauso familienmitglieder, daher wundert es mich nicht dass der enkelsohn der vllt nicht jeden tag da ist, vergessen wurde.
die selbstvorwürfe sind sicher nicht ohne.
Kommentar ansehen
09.06.2010 06:53 Uhr von RegenCoE
 
+35 | -11
 
ANZEIGEN
Mich wundert, dass der Junge garnicht wach wurde. Wenn das Haus brennt und 2 Großeltern (btw - Großeltern mit 41 und 45 ? Jesus!) und 4 Hunde panisch in den Garten laufen, dann kriegt man das doch mit - auch im Tiefschlaf.

Dass sie den Jungen vergessen haben ist tragisch, aber wie TryAgain schon sagt - in so einer Situation handelt man eher unbewusst - und die Hunde sind halt jeden Tag bei ihnen, während der Enkel wohl nur zu Besuch war schätz ich mal ...
Kommentar ansehen
09.06.2010 07:06 Uhr von Hodenbeutel
 
+17 | -19
 
ANZEIGEN
@RegenCoE: Bei uns hat mal ein Heizlüfter im Bad Feuer gefangen, meine kleine Schwester schlief im Zimmer direkt neben an, sie bekam davon auch nichts mit, sie war völlig benebelt und wusste nicht was vor sich geht als sie aus dem Bett gerissen wurde, ob es an einem Tiefen Schlaf oder der Rauchvergiftung die sie hatte lag weiß ich nicht.

Zum Thema: Auch wenns ihnen leid tut, solchen Leuten würde ich mein Kind nichtmehr anvertrauen.
Kommentar ansehen
09.06.2010 07:09 Uhr von U.R.Wankers
 
+26 | -6
 
ANZEIGEN
könnte hierzulande auch passieren: das der beste Freund der Deutschen einen Status hat wie die Kuh in Indien.
Kommentar ansehen
09.06.2010 07:33 Uhr von snfreund
 
+6 | -41
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.06.2010 07:34 Uhr von Suppenhund
 
+7 | -66
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.06.2010 07:41 Uhr von Hodenbeutel
 
+40 | -3
 
ANZEIGEN
@Suppenhund: Hast du die News gelesen?
Weder ist das Kind tot noch hat ein Hund ihm irgendwas böses getan...
Kommentar ansehen
09.06.2010 07:52 Uhr von jpanse
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
@Hodenbeutel: Das ist normal bei ihm. Er scheint mal schlechte Erfahrungen gemacht zu haben. Er ist sicher auch einer von denen die vergiftete Köder auslegen. Was sinnvolles habe ich in noch keinem Zusammenhang mit irgendwas von ihm gelesen.

Seine Kommentare stecken immer voller Hass gegen die Vierbeiner.
Einfach ignorrieren...
Kommentar ansehen
09.06.2010 07:54 Uhr von ulkibaeri
 
+20 | -8
 
ANZEIGEN
Großmutter mit 34: Geilo. Da haben Mutter und Tochter ja recht früh geworfen.

Wenigstens geht es den Hunden gut!
Kommentar ansehen
09.06.2010 08:20 Uhr von LaGuNa329
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@ RegenCOE: Großeltern mit 41 und 45 ? Jesus!

Hahahahahaha zu geil man damit hast du mir den morgen versüßt!!!

ich lach mir die ganze Zeit ein schlapp... DANKE!!!!
Kommentar ansehen
09.06.2010 08:20 Uhr von snfreund
 
+10 | -19
 
ANZEIGEN
@ ulkibaeri: was für eine unterschichten schreibweise :,,Da haben Mutter und Tochter ja recht früh geworfen,,
Kommentar ansehen
09.06.2010 08:52 Uhr von ulkibaeri
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
@snfreund: Vielleicht komme ich ja aus der Unterschicht :)

Vielleicht hab ich das auch nur so geschrieben, damit es die "Unterschicht" auch versteht :)

Aber wie gesagt: Wenigstens geht es den Hunden gut!
Kommentar ansehen
09.06.2010 09:35 Uhr von applebenny
 
+3 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.06.2010 09:39 Uhr von Vaux
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Billig ist nicht "Billig": @snfreund

8€ sind für einen Toaster nicht wenig finde ich. Nur weil "Markentoaster" über 40 € kosten muss ein günstiger lange nicht "billig" sein.
Kommentar ansehen
09.06.2010 10:00 Uhr von k.e.90
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
45 jährige großmutter? der enkelsohn ist 11, dass heisst das die frau mit 34 großmutter wurde xD
Kommentar ansehen
09.06.2010 10:32 Uhr von DeusExChao
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@snfreund: ich bezweifle das es an der qualität vom toaster selbst lag.
ich denk eher das das n vorsinntflutliches gerät ohne jegliche sicherungen war.
oder die regelmäßige nutzung hat dafür gesorg. technik ist halt anfällig für fehler(ich muss es wissen, bin techniker) und ein technisches gerät was für die ewigkeit gebaut is gibts einfach nich. man kann zwar versuchen durch tausende kontrollen der einzelnen baugruppen die sicherheit und funktionsfähigkeit auf relativ lange zeit zu gewährleisten aber irgendwann hat alles seine grenzen erreicht.
ich sag nur kfz. es gibt einfach kein auto dessen reifen o.ä. ewig halten und nach zigtausend gefahrenen kilometern immernoch dieselbe qualität aufweisen wie am fertigstellungstag in der werkstatt.(selbst bei nem unfallfreien auto)
Kommentar ansehen
09.06.2010 10:45 Uhr von ollolo
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
...tja, man muss halt Prioritäten setzen.....
Kommentar ansehen
09.06.2010 11:52 Uhr von owenhart
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
hmmm: äh....
bin selber 24, meine Mutter 46 und mein Sohn 1 Jahr und nun ?
Kommentar ansehen
09.06.2010 11:55 Uhr von Schwertträger
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@k.e.90: Das bedeutet, dass sie mit ca. 17 Jahren Mutter wurde. Und das ihre Tochter ziemlich auf´s Jahr genau das gleiche Schicksal erlitten hat. Oder aber eine der beiden (egal, ob nun Oma oder Mutter) war noch wesentlich jünger, als sie schwanger wurde (z.B. 14 oder so). Dann hätte die andere 3 Jahre mehr Zeit gehabt, im normalen Alter (also 21 - 24 Jahre) Mutter zu werden.

Nun kann man über Ursachen spekulieren. :-)

Aber aus vier Windhunden, dem Haus und dem Zustand (die beiden Bilder in der Quelle, wo man im Hintergrund der Hunde Möbel und Sauberkeit erkennen kann, sowie der Beruf des Ehemanns deuten darauf hin, dass es zumindest nicht die üblich vermutete asoziale Schicht ist. Eher aufgestiegener Arbeiter in zweiter Generation. Da ist eine frühe Schwangerschaft nicht so ungewöhnlich.

Hier in Deutschland werden die Frauen im Durchschnitt recht spät Mütter. Mit zunehmendem Bildungsgrad (da rückt die Karriere in den Vordergrund) rutscht die Babygrenze über den 30. Geburtstag, oder zumindest nahe daran.

[ nachträglich editiert von Schwertträger ]
Kommentar ansehen
09.06.2010 12:03 Uhr von oldiman
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.06.2010 12:19 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.06.2010 13:12 Uhr von Schwertträger
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@Verfassungsschützer: Äh.... nein: Liebe ist so ziemlich das Einzige, das nicht begrenzt ist.
Hat man ein Kind, liebt man eins, hat man mehrere, liebt man alle. Liebt man eines mehr als das andere, hat das andere Gründe, aber mit Sicherheit nicht, dass die Liebe begrenzt ist.

Ist zwar offtopic, aber ich wollte es mal erwähnt haben. :-)
Kommentar ansehen
09.06.2010 13:40 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Getschi: Hätte Dir gern zwei Plus gegeben: Für jeden Deiner beiden Absätze eines.
Sind beide gut.
Kommentar ansehen
09.06.2010 13:47 Uhr von LaGuNa329
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@owenhart: aber nun realisiere das mal bitte
dein sohn ist 1 und das heißt, dass du mit 23 mutter/vater geworden bist und somit ist das ein halbwegs normales alter um kinder zubekommen. Aber die Oma war 45 und der neffe 11 sprich die wurde mit 34 Oma, das lässt wenn wir bedenken, das normale menschen mit mindestens 18-20 das erste Mal Eltern werden das die Tochter der Frau ihr kind mit 14-16 bekommen hat. darauf läuft es hinaus.
Kommentar ansehen
09.06.2010 14:20 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
@Getschi, Schwertträger: Wäre Liebe in eurem Sinne unbegrenzt könnte man ja glatt seine Liebe mit mindestens 8 Frauen teilen. Also was ich zu sagen versuchte, ist, dass bei vier Hunden und einem Kind mindestens einer auf der Strecke (oder in einem brennenden Haus) bleibt.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?