08.06.10 21:09 Uhr
 4.044
 

Bundesminister a.D.: Bilderberger sind "edle Seite der Weltmacht"

In einem Interview äußerte sich Bundesminister a.D. Andreas von Bülow zu seiner Teilnahme an einer Bilderberger-Konferenz. Dieses Treffen der Mächtigen sei die edle Fassade einer Weltmacht, die die Synchronisation der westlichen Staaten gewährleistet, so von Bülow.

An den aufkeimenden Verschwörungstheorien, es würde auf diesem Treffen der Mächtigen die "Marschrichtung" der Weltpolitik festgelegt, sei laut Bülow "nichts dran". Wichtige weltpolitische Entscheidungen würden in anderen, kleineren Kreisen besprochen.

Diese Kreise, bestehend aus amerikanischen Staatsorganen, würden aktiv an der Errichtung eines islamischen Feindbildes arbeiten und fordern den "Clash of Cultures". Auch sei bei der Rechtfertigung der Anti-Terror-Kriege schamlos gelogen worden.


WebReporter: Reflektion
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Interview, Konferenz, Bilderberg, Bundesminister
Quelle: www.freie-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2010 21:09 Uhr von Reflektion
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Informationen zu Andreas von Bülow:

Auszug Wikipedia: "Von 1976 bis 1980 war er Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung. Nach der Bundestagswahl 1980 wurde er dann am 6. November 1980 als Bundesminister für Forschung und Technologie in die von Bundeskanzler Helmut Schmidt geführte Bundesregierung berufen"

Ein Mann mit Ruf - der auch zweifelhafter Natur sein kann. Allerdings will ich ihm keine losen Verschwörungstheorien unterstellen.
Kommentar ansehen
08.06.2010 21:30 Uhr von Darth Stassen
 
+23 | -10
 
ANZEIGEN
Mir persönlich kommt dieses ganze Bilderberger Gehabe sowieso ziemlich aufgebauscht vor. Hätten die ganzen Reichen und Mächtigen wirklich etwas zu verbergen, dann gäbe es mit Sicherheit Mittel und Wege das auch im Geheimen zu tun, und sei es per Telefonkonferenz.
Kommentar ansehen
08.06.2010 21:32 Uhr von Reflektion
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
So wurde es ja auch von Anderas von Bülow im Interview geäußert. Es wäre nicht wirklich sinnvoll auf einer Bilderberger Konferenz - die nicht den Status: "top secret" genießt - Entscheidungen im Geheimen zu treffen.
Kommentar ansehen
08.06.2010 21:33 Uhr von Cosmopolitana
 
+21 | -17
 
ANZEIGEN
Da kommt ein Polit-Typ daher, der zu dem: auch noch von den Bilderbergern profitiert und DEM soll man nun Glauben schenken??? :o))) Is klar
Ich habe mein eigenes Hirn und Augen im Kopf.
Kommentar ansehen
08.06.2010 21:35 Uhr von Spafi
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
@Darth_Stassen: Das ist wie mit Area51. Man baut etwas "geheimes" auf, das allerdings so bekannt ist, dass es die Aufmerksamkeit der Menschen auf sich zieht. Denn solange sich die Öffentlichkeit auf ein Ziel konzentriert, kann sind 100 Nebenschauplätze weiterhin ungestört
Kommentar ansehen
08.06.2010 21:36 Uhr von Reflektion
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Und was sagen dir dein Hirn und die dazugehörigen Augen zum Thema Bilderberger?
Kommentar ansehen
08.06.2010 21:38 Uhr von strausbertigen
 
+25 | -6
 
ANZEIGEN
Also sorry: aber wenn verlogene Heuchler die unser Land regieren und keinen einzigen Bürger vertreten, an solchen Treffen teilnehmen und zeitgleich als "edel" betitelt werden, kommt mir das grosse Kotzen. Ein Bundestag der sich trotz eines versauten Jobs und das seit bald 15 Jahren, selbst die Gehälter erhöht....was ist daran edel? Das ist eine Sauerei und die gehören alle hinter Gitter wo sie keinen Schaden mehr anrichten können.
Kommentar ansehen
08.06.2010 21:44 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Clash of Cultures? "Diese Kreise, bestehend aus amerikanischen Staatsorganen, würden aktiv an der Errichtung eines islamischen Feindbildes arbeiten und fordern den "Clash of Cultures". "

Das sieht dann ungefähr so aus:
http://www.youtube.com/...

Diese amerikanische Staatsorgane brauchen daran nicht aktiv zu arbeiten. Dafür sorgen die Muslime schon selbst.
Kommentar ansehen
08.06.2010 21:49 Uhr von Sleeptalker
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Unheimlich: Die Unternehmen bzw. Wirtschaft haben mittlerweile mehr Macht als unsere Regierung. Wie ist es sonst möglich das die größten Unternehmen jedes Jahr neue Rekordgewinne machen und der Staat immer wieder neue Schulden und Schulden machen muss. (Hach der freie Markt ist doch schon was feines bei genauer betrachtung, weil die Breite Masse nichts mehr vom Allgemeinen Aufschwung hat und ein kleiner Kreis immer mehr und mehr Geld machen kann; schade das man Geld nicht essen kann) Unsere Volksvertreter handeln schon lange nicht mehr im bürgerlichen Interesse und da tragen die Bilderberger Konferenzen ein gehöriges Stück bei. Soviel Zufall, kann kein Zufall mehr sein. Verschwörungstheorie hin oder her.
Kommentar ansehen
08.06.2010 22:03 Uhr von Rechthaberei
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
In Wirklichkeit ist es aber nun so, daß das: Pentagon sich auf die Rolle Chinas als zweite Weltmacht noch mehr vorbereitet, da China bereits per Internet die USA fast angriff und auch Nordkoreas verstärkte Aggressionen deckt.
Kommentar ansehen
08.06.2010 22:06 Uhr von Reflektion
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
China: In Amerika wird diskutiert ob die US-Rüstung von den Chinesischen "Chip-Zulieferer" abhängig sind. Dies ist natürlich ein Nachtteil wenn man vom Kontrahent abhängig ist.
Kommentar ansehen
08.06.2010 22:43 Uhr von DeeRow
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Clash of Cultures: Bitte?
Das können die aber einfacher haben. Drückt doch den ganzen Rechten und "White Pride"-Leuten etc. doch einfach jeweils ne Waffe in die Hand und lasst sie da unten (wo auch immer das ist, aber die reden doch immer von "da unten" ^^) reinlaufen.

So reguliert sich unser Problem von selbst, und wenn die Gegenseite gleichzeitig ihre Fanaten losschickt, haben wir alles gelöst. Und kein "Unschuldiger" muss sterben.

Warum dieses ganze Hin und Her, liebe Leute? Hier auf sn gibts dochauch Militantos. Also bitte... ^^

[ nachträglich editiert von DeeRow ]
Kommentar ansehen
08.06.2010 22:43 Uhr von frederichards
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn du gesellschaftlich leben willst, weise diese "verschwörungsnachricht" von dir oder werde zum "Normalo".
Kommentar ansehen
08.06.2010 22:51 Uhr von Front777
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
"Wichtige" weltpolitische Entscheidungen dann entscheiden die Bb. somit über die normalen weltpolitische Entscheidungen.

Würze Lüge ein bischen mit Wahrheit und keiner weiß was er glauben soll bzw. kann.

Es ist schon diabolisch = verwirrend, was da so einer von sich gibt.
Kommentar ansehen
08.06.2010 23:27 Uhr von Lornsen
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Das: Billigbier mit den Fuselstoffen ist sicher auch ein Geschenk
der Bilder. 29cent für einen halben Liter. Wer subventioniert denn das! Davon haben einige hier schon reichlich Gebrauch
gemacht.
Kommentar ansehen
09.06.2010 06:58 Uhr von Tobi1983
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
AN ALLE: Die Bilderberg Konferenz durfte bis letzte Woche seit über 60 Jahren nicht in den Medien genannt werden. Folgendes Zitat stammt vom Gründer der B.Konferenz, Davif Rockefeller:
"Es wäre unmöglich gewesen, dass wir unseren Plan für die Weltherrschaft hätten entwickeln können, wenn wir Gegenstand der öffentlichen Beobachtung gewesen wären. Aber die Welt ist jetzt weiter entwickelt und darauf vorbereitet, in Richtung einer Weltregierung zu marschieren. Die supranationale Souveränität einer intellektuellen Elite und der Weltbanker ist sicher der nationalen Souveränität, wie sie in der Vergangenheit praktiziert wurde, vorzuziehen". (David Rockefeller 1991 auf der Bilderberger-Konferenz)

und

„Wir befinden uns am Anfang einer globalen Umwälzung. Alles, was noch fehlt, ist eine große weltweite Krise, bevor die Nationen die ´Neue Weltordnung´ akzeptieren.” (David Rockefeller 2005 auf der Bilderberger-Konferenz in Rottach-Egern) Quelle Wikipedia. Die gleiche Aussage machte er 1994 vor dem Wirtschaftsausschuss der Vereinten Nationen

Ihr solltet euch erst informieren, bevor ihr wieder mit Verschwörungstheorien anfangt. Denn dies ist keine. Dort wird Politik gemacht!
Kommentar ansehen
09.06.2010 07:16 Uhr von U.R.Wankers
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
das alles hinter verschlossenen Türen stattfindet: schafft natürlich gleich Vertrauen.

Konzentration von Macht führt leider stets zu Missbrauch und Ausbeutung. Dieser Verein tut weder etwas gegen die Finanzkrise, die Ölpest im Golf von Mexiko oder den Abbau der Menschenrechte.
Kommentar ansehen
09.06.2010 07:46 Uhr von usambara
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
die Bilderberger Weltregierung und dessen Finanzministerium IWF & Weltbank träumt von grenzenloser Ausbeutung.

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
09.06.2010 16:05 Uhr von Reflektion
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Na gut: er sagt ja nicht direkt das es sich um edle Menschen handelt - eher um die edle Fassade die den Schein wahren soll.
Kommentar ansehen
09.06.2010 18:39 Uhr von martinklar84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Elite: Erst letzte Woche, am 1. Juni 2010, brachte Daniel Estulin als erste Person vor dem Europäischen Parlament einen Bericht über diese Treffen. Das Deutschlandradio sprach über die Guppe von "Tendenzen der Re-Feudalisierung". Diese Gruppe brachte übrigens auch die Trilaterale Kommission hervor, die Denkfabrik zur Zusammenarbeit der Wirtschaftsräume Nordamerika, EU und Japan und laut den
Memoiren des Ex-US-Botschafters in Berlin, John McGhee, kam den Bilderbergern zudem bei der Mitgestaltung der Römischen Verträge zur Gründung der Europäischen
Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) eine wichtige Rolle zu, und laut dem belgischen Unternehmer Etienne Davignon, Aufsichtsradmitglied bei Fiat, SGB und BASF, der seit
1965 an den Treffen teilnimmt, geht auch der Euro auf diese Konferenzen zurück.
Was heißt das im Klartext? Wir sollten erkennen, das wir nicht mehr alles für wahr
nehmen sollten was uns aufgetischt wird. Selbst unsere Bundeskanzlerin sowie auch der
vorherige Bundeskanzler wohnten diesen Treffen bei, bevor sie an die Macht kamen.
Unsere Politiker sind machtlose gekaufte Marionetten der globalen Elite.
Kommentar ansehen
09.06.2010 18:39 Uhr von martinklar84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Elite: Erst letzte Woche, am 1. Juni 2010, brachte Daniel Estulin als erste Person vor dem Europäischen Parlament einen Bericht über diese Treffen. Das Deutschlandradio sprach über die Guppe von "Tendenzen der Re-Feudalisierung". Diese Gruppe brachte übrigens auch die Trilaterale Kommission hervor, die Denkfabrik zur Zusammenarbeit der Wirtschaftsräume Nordamerika, EU und Japan und laut den
Memoiren des Ex-US-Botschafters in Berlin, John McGhee, kam den Bilderbergern zudem bei der Mitgestaltung der Römischen Verträge zur Gründung der Europäischen
Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) eine wichtige Rolle zu, und laut dem belgischen Unternehmer Etienne Davignon, Aufsichtsradmitglied bei Fiat, SGB und BASF, der seit
1965 an den Treffen teilnimmt, geht auch der Euro auf diese Konferenzen zurück.
Was heißt das im Klartext? Wir sollten erkennen, das wir nicht mehr alles für wahr
nehmen sollten was uns aufgetischt wird. Selbst unsere Bundeskanzlerin sowie auch der
vorherige Bundeskanzler wohnten diesen Treffen bei, bevor sie an die Macht kamen.
Unsere Politiker sind machtlose gekaufte Marionetten der globalen Elite.
Kommentar ansehen
09.06.2010 18:43 Uhr von martinklar84
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klar: Naja, bisher waren die Treffen ja sehr geheim, erst dieses Jahr können die Massenmedien es nicht mehr verschweigen.
Erst letzte Woche, am 1. Juni 2010, brachte Daniel Estulin als erste Person vor dem Europäischen Parlament einen Bericht über diese Treffen. Das Deutschlandradio sprach von "Tendenzen der Re-Feudalisierung". Diese Gruppe brachte übrigens auch die Trilaterale Kommission hervor, die Denkfabrik zur Zusammenarbeit der Wirtschaftsräume Nordamerika, EU und Japan und laut denn Memoiren des Ex-US-Botschafters in Berlin, John McGhee, kam den Bilderbergern zudem bei der Mitgestaltung der Römischen Verträge zur Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) eine wichtige Rolle zu, und laut dem belgischen Unternehmer Etienne Davignon, Aufsichtsradmitglied bei Fiat, SGB und BASF, der seit
1965 an den Treffen teilnimmt, geht auch der Euro auf diese Konferenzen zurück.
Kommentar ansehen
09.06.2010 21:30 Uhr von Phoenix88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nahm der Zentralbanker den Medienfürsten am Arm, halt du sie dumm, ich halt sie arm.

Wir leben in einer Zuschauerdemokratie, wir dürfen zuschauen was die Mächtigen machen.

Menschen zu töten ist verboten, ausser man macht es in grossen Mengen unter einer Flagge, dann bekommt man als Auszeichnung einen Orden.
Kommentar ansehen
11.06.2010 20:23 Uhr von mayan999
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie die Medien Bilderberg verschweigen: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/...
Kommentar ansehen
15.06.2010 00:29 Uhr von opheltes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klingt ganz gut was er geschrieben hat aber der Abschnitt gefällt mir gar nicht:

"Diese Kreise, bestehend aus amerikanischen Staatsorganen"

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?