08.06.10 20:31 Uhr
 2.828
 

USA: 89-jährige Journalistin verliert Job wegen Meinung über Israel

Helen Thomas nannte man die "Grande Old Dame" der US-Presse. Mit ihrer Art brachte sie zahlreiche US-Präsidenten ins Schwitzen. Nach 50 Jahren musste sie jetzt, weil sie sich kritisch über Israel geäußert hatte, das Pressekorps des Weißen Hauses verlassen.

Auf einer Pressekonferenz 2009 fragte sie den US-Präsident Obama, ob er ein Land im Nahen Osten kenne, das Atomwaffen besitzt. Er ließ sie wissen, dass er ungern darüber spekulieren möchte. Obwohl sie seit über zehn Jahren keine feste Anstellung hatte, war sie im Weißen Haus in der ersten Reihe.

Besonders George W. Bush setzte sie mit ihren Fragen zu. Zum Verhängnis wurde ihr nun ihre Aussage vor laufender Kamera eines Filmemachers. Sie forderte darin die Juden auf, "in ihre Heimat" Deutschland und Polen zurückzukehren und Palästina zu verlassen.


WebReporter: 4G4
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Israel, Job, Journalist, Meinung
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

45 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2010 20:38 Uhr von anderschd
 
+12 | -63
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.06.2010 20:43 Uhr von selphiron
 
+62 | -15
 
ANZEIGEN
da haben wirs..Wer die Wahrheit sucht wird bestraft.

lang lebe die Demokratie...
Kommentar ansehen
08.06.2010 20:48 Uhr von Bokaj
 
+29 | -8
 
ANZEIGEN
"Sie forderte darin die Juden auf, "in ihre Heimat" Deutschland und Polen zurückzukehren und Palästina zu verlassen. "

Seltsame Einstellung. Die Juden kamen nicht nur aus Deutschland und Polen, die sich in Israel niedergelassen haben.

Es soll also nur ein Teil Israel verlassen. :-))))
Kommentar ansehen
08.06.2010 20:55 Uhr von dr.b
 
+17 | -15
 
ANZEIGEN
Die Frau hat eine sehr einseitige Betrachtung Das Verhalten Israels kann man ja zu recht kritisieren, aber gleich Existenzrecht Israels rumzudeuteln...und warum Deutschland+Polen, was ist mit den Briten und den USA, die haben schliesslich zur der gespannten Situation da unten maßgeblich beigetragen. Keiner wollte die Juden, man hat ihnen da quasi ein "Reservat" gegen den willen der Araber eingerichtet und dann sind die britischen Truppen abgehauen.... aber oh Wunder, das "Problem" hatte sich nicht über Nacht erledigt, sondern diese (Israel) zeigten sich sehr wehrhaft....
Mit jedem Angriff wurden sie nur noch stärker....und damals hat das kleine Land das ganz ohne irgendwelche Atomwaffen im Hintergrund oder sonstige Hightech geschafft, damals wie heute war deren größer Vorteil, daß die andere Seite selbst völlig zerstritten ist.

[ nachträglich editiert von dr.b ]
Kommentar ansehen
08.06.2010 21:02 Uhr von zoc
 
+22 | -10
 
ANZEIGEN
Tja, Land of the free: da wird man halt nach nicht-linien-konformen Aussagen mal FREIgesetzt ....

Wer glaubt, das Amerika ein Land der Freiheit (für alle) ist, der irrt.

Ich kenne z.B. nen Studenten, der hat in Amerika mit anderen Studenten gegen den Afghanistan Krieg demonstriert:
ruck zuck saß der in einer Zelle für 1-2 Tage.

Soviel zu dem Land of the free ....
Kommentar ansehen
08.06.2010 21:37 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+14 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.06.2010 21:49 Uhr von PenisHilton
 
+21 | -11
 
ANZEIGEN
so siehts aus denn besatzungsstaat israel (nicht anerkannter staat ) verteidigen was das zeug hält, aber haben will sie keiner.. sehr süss

kein wunder das sie alles geschenkt in den hintern gesteckt bekommen, hauptsache sie bleiben Fern. irgendwie logisch!

@verfassungschuetzer

zitat
zweitens wollen die Israelis sicher nicht wieder zurück um sich Anfeindungen von Seiten antisemitischer Muslime in Europa ausgesetzt zu sehen--


achso, also das gebiet was sie wählten, ist mit weniger muslime oder was ? lol


zitat:
Die Juden wurden über 2000 Jahre lang verfolgt.


und was haben sie daraus gelernt ? genau!! garnichts.
sie machen mit den palastinensern nichts anderes!


^^




[ nachträglich editiert von PenisHilton ]
Kommentar ansehen
08.06.2010 21:54 Uhr von Dusta
 
+9 | -14
 
ANZEIGEN
Verfassungsschützer: "Israel soll ewig leben!"

Nein, denn ich habe die Hoffnung auf eine bessere Welt, in der künstlich gezogene Grenzen, seien es geistige oder reale, zwischen Menschen keine Bedeutung mehr haben und auch der Staat Israel keine Notwendigkeit mehr besitzt zu existieren.

Deshalb der Korrektheit halber:

Am längsten lebe Israel! ;-)
Kommentar ansehen
08.06.2010 22:09 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+9 | -11
 
ANZEIGEN
@Dusta: Ne schöne Vorstellung die du da hast. Ich teile sie mit dir. Aber das Beispiel Belgien demonstriert ja, dass sowas nicht funktionieren kann.


@PenisHilton
"achso, also das gebiet was sie wählten, ist mit weniger muslime oder was ? lol"

Nö, doch sind sie nun immerhin zum ersten mal in ihrer 2000 jährigen Geschichte eine Mehrheit im eigenen Lande. So lassen sie sich nicht allzu leicht diskriminieren. Da du ja gegen den Staat Israel bist können die Israelis deiner Meinung nach vielleicht auch wieder zurück nach Deutschland und hier ihren eigenen Staat gründen! Wieso geben wir ihnen nicht den ohnehin entvölkerten Osten? Oder was meinst du wohin die Israelis mit mehrheitlich europäischen Wurzeln sollen? Vielleicht auf den Mond?

[ nachträglich editiert von Verfassungsschuetzer ]
Kommentar ansehen
08.06.2010 22:21 Uhr von all_in
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Uiii, ein Euphemismus: "weil sie sich kritisch über Israel geäußert hatte"

Schön, der Author kennt anscheinend rhetorische Mittel

Ich zitiere aus der Quelle:

"Thomas machte nie einen Hehl aus ihrem Hass auf den jüdischen Staat"
Kommentar ansehen
08.06.2010 22:24 Uhr von W.Marvel
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
News ist falsch wiedergegeben: Die Journalistin ist nicht gekündigt worden, sondern hat ihren Job als Kolumnistin für Hearst Corporation niedergelegt. Dadurch verlor sie auch ihren Sitz für die Hearst Coporation im Pressecorps.
Kommentar ansehen
08.06.2010 22:43 Uhr von anderschd
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Die ganze Aufregung umsonst. lol
Kommentar ansehen
08.06.2010 22:47 Uhr von Semper_FiOO9
 
+9 | -16
 
ANZEIGEN
nun: lieber Juden an diesem heiligen Ort als die Muselmannen :-)
Kommentar ansehen
08.06.2010 23:46 Uhr von RickJames
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Pinderkorno: "Israel existierte schon lange vor 1948, aber in einer anderen Form als heute. Juden gab es da schon immer. Es ist deren Heimat und sie von dort zu vertreiben ist falsch."

Interessant wie du hier von der Vertreibung von Juden sprichst wenn in Wirklichkeit eine andere Volksgruppe vertrieben wird und das nicht erst seit Gestern.

Waren Helen Thoma´s Kommentare beleidigend und hasserfüllt? JA.

Aber hey das selbe sagen LoneZealot und co. hier in einer Tour und da regt sich auch keiner auf.
Hat Liebermann etwa seine Karriere verloren als er das selbe von den Palästinenser gefordert hat?
Nein.
Kommentar ansehen
08.06.2010 23:56 Uhr von pcuser
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
wundert euch das ? äussert euch in einem staat (usa oder israel) der von juden beherrscht wird kritisch über juden und seht was passiert....

[ nachträglich editiert von pcuser ]
Kommentar ansehen
09.06.2010 00:04 Uhr von Margez
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@pcuser: Top! Die Wette gilt! Ich sag in der Öffentlichkeit in den USA oder in Israel etwas gegen das Judentum.

Du sagst in der Öffentlichkeit in Saudi-Arabien oder im Iran etwas gegen den Islam.

Ich bin dazu bereit! Top! Die Wette gilt! ;-)
Kommentar ansehen
09.06.2010 00:08 Uhr von Simon_Dredd
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
Weiter oben schreibt jemand: die Juden werden seit 2000 jahren verfolgt. Woran liegt das? Hat jemand Lust, die Geschichte kurz zusammenzufassen?

Ich meine, wenn jemand, egal wo und egal wann dauernd diskreminiert, verfolgt oder verjagt wird, liegt das dann immer an den anderen? Als Beispiel: Wenn ich 5 oder 6 mal in kurzer Zeit einen Job verliere, liegt das dann immer am bösen Chef, oder sollte ich mich fragen, obs vielleicht auch meine schuld ist?
Wer kennt sich mit dem Thema aus?
Kommentar ansehen
09.06.2010 00:49 Uhr von Simon_Dredd
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Hab die gute Frau mal gegoogelt: Sie stammt gebürtig aus dem Libanon, was wohl ihre Haltung zum Staat Israel erklärt ;-) Desweiteren steht da bei Wiki, dass sie den Satz des Anstoßes schon am 27.05 ausgesprochen hat, sich anschließend dafür entschuldigte, um sich dann am 07.06 in den Ruhestand zurück zuziehen.

Ließt sich also etwas anders als die News. Ob man ihr den Ruhestand nahegelegt hat, steht auf nem anderen Blatt, aber gefeuert wurde sie wohl nicht.
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
09.06.2010 00:54 Uhr von fallobst
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
lol, wie hier wieder unsinn relativiert wird: also die juden sollen einfach so da abhauen, das finden hier die meisten gut, richtig und sehen als freie meinung.

aber wenn ein rechter jetzt sagen würde, es sollen alle moslems/araber/türken aus europa verschwinden und in ihre heimatländer zurück kehren, dann wäre das geschrei aber gewaltig...

das ist billigste doppelmoral hier. und lustige zeichnungen reichen den moslems auf der ganzen welt aus um auszurasten und schlimmeres. der frau selbst wird nämlich kein fanatischer jude nachsteigen und ihr was antun wollen...
Kommentar ansehen
09.06.2010 05:42 Uhr von Butter-Milch
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Naja: USA halt, der Kampfhund Israels hab ich mal irgendwo gelesen.

Aber in Deutschland sieht die Sache auch nicht anders aus, *hüstl* Volksverhetzung *hust*... Wenn ein Deutscher so ein scheiss labern würde wie die Tage auf den ganzen Demo die für diese Free Gaza Terror-Helfer geäußert wurden JAAAAA das sieht anders aus. Bei einer Demo haben die sogar ne Judenfahne vom Fenster weg gemacht ( länger her ) weil diese Hamas bölker sich "provoziert" fühlten.

Ich sags ma einfach eiskalt : BEIDE SEITEN SIND DUMM !!!

Sollen die sich doch die Fressen zerdeppern, abmurksen sonstwas ABER NICHT HIER IN DEUTSCHLAND !

Heucheln hier rum von wegen Free Gaza aber leben hier wie die Made im Spek und der Jude ist auch nicht besser kommen doch aus Deutschland viele Waffen.

Bin dafür ein großen Teil dieser Bevölkerungsgruppe geordnet in "ihre Heimatländer" rück...zu...führen dann haben wir hier entlich mal ruhe. Sei es von Lobbyisten die mit den Politikern Gelder in die ganze Welt kloppen weil wir das Sparschwein für alle sind bis hin zum U-Bahn klopper Ganggelumpse und Drogendealer.

Machts einfach und ich Wette in einem Jahr sind die Straftaten soooo weit zurück gegangen....

Schönen Mittwoch morgen noch ;)
Kommentar ansehen
09.06.2010 08:11 Uhr von xlibellexx
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
wie bescheuert: Sie fordert die Juden auf Palästina zu verlassen :)

also ich will die nicht hier haben :)
seit der letzten Aktion , und wie sie sich auf den Strassen gegeben haben ! die sind ja voller Hass , gegenüber jeder Nation....


nöööö dankeee :)

die sollen in ihrem besagten Heiligen land bleiben ........
Kommentar ansehen
09.06.2010 09:56 Uhr von spoonman
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Wer die Geschichte Palästinas wirklich kennt: sympathisiert nicht mit den Palästinensern.

Ein wild zusammengewürfelter Vielvölkerbrei der Aufgrund von Lügen und geschichtlichen Verdrehungen zu einem Volk erklärt wurde. Ganz im Sinne Mohammeds.

Fragt doch mal die anderen Araber warum auch sie keine Palästinenser wollen.
Hätten sie einen anderen Glauben würde sie die arabische Welt genauso bekämpfen wie die Juden!
Kommentar ansehen
09.06.2010 09:59 Uhr von fardem
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wieviel % der Israilischen bevölkerung ist den nun aus Europa.
Ich weis das kurz schon nach cem 1. Weltkrieg dort welche hingebracht wurden.
Grund war die steigende Antiseminitismus in Eurpoa.
Dann nach Hitler wurden wieder welche hingesiedelt.

Weis nun wieviele wirklich ureinwohner sind und wieviele dazu kamen?

[ nachträglich editiert von fardem ]
Kommentar ansehen
09.06.2010 10:07 Uhr von fardem
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@spoonman: was ist so schlimm ein Vielvölkervolk zu sein?
Ich finde das sogar positiv.

klär uns doch über die bösen Palastinänser auf.
Den einfach irgendwleche dinge ins raum werfen geht nicht.
Hast du ein paar fakten?
Kommentar ansehen
09.06.2010 10:52 Uhr von LLCoolJay
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Israel: Die Juden hatten vor einigen tausen Jahren die Gegend des heutigen Palästina besiedelt.
Palästina zur Information war nie ein Staat. Es gab nie ein Land oder ein Volk der Palästinenser. Palästina ist eine Region. Nicht mehr, nicht weniger.

Als andere Reiche stärker waren als Israel wurden die Juden teilweise vertrieben, teilweise verschleppt und teilweise sind sie auch selbst gegangen.
Diese Epoche nennt man "Diaspora".

Die Juden waren also grösstenteils aus ihrem ehemaligen Land verschwunden.
Andere Völker übernahmen ihren Platz. Und das blieb 2000 Jahre so.

Als dann die Juden sich wieder ihres Ursprungs bewusst wurden, verlangten sie das Land ihrer Vorväter zurück. Die USA, England aber auch Deutschland und andere westliche Staaten zwangen also die jetzt dort lebenden Personen sich mit den Juden zu arrangieren.
Die Juden genauso wie die dort lebenden Araber sind Menschen die ihre Religion ernst nehmen.
Beide sagen von ihrer Religion das sie die einzig wahre ist.
Das konnte nicht gut gehen.
Als dann die militärische Macht der westlichen Staaten von da unten abgezogen wurde, hatte die UN einen Plan aufgestellt wer wo leben sollte.
Nur waren die wenigsten mit diesem Plan einverstanden.

Und so begannen die Araber (Palästinenser, Jordanier) ihren eigenen Staat zu formen, bzw. auszubauen und die Juden die ihnen von der UN vorgegebenen Grenzen zu verteidgen und zusätzlich noch weiteres Gebiet ihres ehemaligen Landes von vor 2000 Jahren zu erobern.

So. Und jetzt sag mir mal einer eine sinnvolle Lösung dazu.
Mir fällt keine ein.
Die Mittel beider Parteien sind indiskutabel und die Frage wer auf welches Land ein Recht hat kann ich nicht beantworten.
Ein Miteinander scheint aufgrund der Religion leider nicht möglich zu sein.
Wobei die Religion hier meiner Ansicht lediglich als Ausrede für das Machtstreben verschiedener Parteien herhalten muss.

Refresh |<-- <-   1-25/45   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?