08.06.10 17:12 Uhr
 157
 

Rheinberg: Erstmalig werden 6.000 Quadratmeter Grünfläche direkt umgepflanzt

Im Orsoyer Rheinbogen am Niederrhein werden - in der vielleicht größten Grünland-Umpflanzaktion - derzeit 6.000 Quadratmeter Soden umgepflanzt. Dadurch sollen die als gefährdet angesehenen Pflanzen geschützt werden, bevor dort die Auskiesung des Gebietes beginnt.

Die Umpflanzaktion der gesamten Fläche wird als erfolgversprechend angesehen, da die Empfängerfläche die geforderten Voraussetzungen erfüllt. Ein Jahr hatten die Vorbereitungen für die rund 25.000 Euro kostende Aktion gedauert. Das verfahren gilt dabei als neuartig.

Zusätzlich wird die Grünfläche anschließend gemäht, um so Saatgut der schützenswerten Pflanzen zu gewinnen. Damit sollen weitere 10 Hektar zur Sicherung der genetische Vielfalt am Niederrhein bepflanzt werden.


WebReporter: W.Marvel
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Pflanze, Naturschutz, Gras, Rheinberg
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?