08.06.10 14:27 Uhr
 3.528
 

Fliegendes Skateboard wie aus dem Film "Zurück in die Zukunft" erfunden

Wer bislang von einem fliegendem Skateboard wie aus dem Film "Zurück in die Zukunft" geträumt hat, kann jetzt aufwachen, denn der Traum wird nun fast Realität.

Zwar kann das vorgestellte fliegende Skateboard, das auch "Hoverboard" genannt wird, noch kein menschliches Gewicht tragen, doch ein Anfang ist mit der Erfindung gemacht.

Das schwebende Skateboard wurde in diesem Jahr von Nils Guadagnin gebaut. Bislang ist es nur ein Ausstellungsstück, aber wunderbar anzuschauen.


WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Erfindung, Skateboard, Zurück in die Zukunft, Hoverboard, Nils Guadagnin
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Produzent: Von "Zurück in die Zukunft" soll es kein Remake geben
"E.T."- und "Zurück in die Zukunft"-Produzenten: Es wird keine Remakes geben
Selbstbindender Schuh aus "Zurück in die Zukunft" wird ab 1. Dezember verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2010 14:34 Uhr von Gezeichneter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das wird legendär!
Kommentar ansehen
08.06.2010 14:41 Uhr von mr.jac
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Da hat jemand zwei Ventilatoren in ein Skateboard eingebaut. Wie innovativ. Ich könnte mir vorstellen, dass man demnächst Schiffe baut, die so funktionieren. Oder: ein fliegendes Gerät mit einem Propellor oben, der nach dem gleichen Prinzip funktioniert...
Kommentar ansehen
08.06.2010 14:44 Uhr von BartoszRozycki
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Magnete: Ich glaube das funktioniert mit Magneten. Bin mir aber nicht sicher...
Kommentar ansehen
08.06.2010 14:55 Uhr von mysteryM
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Magneten Trick
Kommentar ansehen
08.06.2010 15:01 Uhr von georgeb
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
aber aber mr.jac: fliegende schiffe in dem sinne gibts ja schon, ok boote.

nennt man luftkissen-boote.
sollte es mal solche skateboards geben, würde ich mich freuen, endlich mal keine hundescheisse an den rädern, logo, sind ja auch keine drann :-)
Kommentar ansehen
08.06.2010 15:09 Uhr von mr.jac
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@BartoszRozycki: Schau dir mal das Video an. Ich würde spontan sagen, das sind kleine Lüfter.
Kommentar ansehen
08.06.2010 15:11 Uhr von Rechthaberei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwebende Gefährte gibt es schon lange, siehe: das sogenannte Avrocar:

http://www.youtube.com/...

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
08.06.2010 15:11 Uhr von Tastenhauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich gehe auch von: Magneten aus. Für leistungsstarke Ventilatoren und vor allem für eine entsprechende Energiequelle ist da kein Platz. Obwohl das Board eine einzige Batterie sein könnte. Dafür ist es aber zu ruhig. Die Luft müßte an den Seiten abgeschirmt sein und es würde immer ein bißchen ausbrechen in der jetzigen Form.

Aber nett anzusehen.
Kommentar ansehen
08.06.2010 15:45 Uhr von ted1405
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
so is´ es. Lüfter fallen flach, denn die Oberseite ist ja auch geschlossen. Irgendwoher müsste die angesaugte Luft ja auch kommen.

Die Schwingbewegung beim Antippen lässt zudem auf eine Magnettechnik tippen.

Letztlich wird die gesamte Kontrollelektronik also in dem so hübsch genutzten Sockel sein. Das Skateboard hat dann lediglich ein paar Permanentmagnete im Boden.
Kommentar ansehen
08.06.2010 18:07 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Definitiv: mit Magneten...
Aber auf der Straße wird einem das nicht viel bringen.

Meiner Meinung nach, ist das auch nichts neues...

Jeder der "ZidZ" geschaut hat, hat davon geträumt und sich gedanken gemacht wie man das umsetzen könnte.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Produzent: Von "Zurück in die Zukunft" soll es kein Remake geben
"E.T."- und "Zurück in die Zukunft"-Produzenten: Es wird keine Remakes geben
Selbstbindender Schuh aus "Zurück in die Zukunft" wird ab 1. Dezember verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?