08.06.10 13:12 Uhr
 17.930
 

BP kauft Keywords bei Google

Mit dem Desaster im Golf von Mexiko ist das Image von BP enorm gesunken. Negative Kritik ist überall zu finden.

Um dem entgegenzuwirken, hat man sich entschlossen, bestimmte Begriffe bei Google und Yahoo zu kaufen. Diese Begriffe stehen eng im Zusammenhang mit der Ölkatastrophe am Golf von Mexiko.

Sucht man nun nach Informationen zum Geschehen, findet man BP immer auf Platz 1. Kritiker werfen dem Unternehmen vor, so eine schönere Version der Tatsachen zu präsentieren und damit die Meinung der Leser zu beeinflussen.


WebReporter: J4kc
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, BP, Keyword
Quelle: www.mynews-blog.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2010 13:12 Uhr von J4kc
 
+50 | -2
 
ANZEIGEN
Gute Idee von BP - aber jeder normale Mensch befragt eigentlich mehrere Quellen. Wahrscheinlich wird deren Taktik ganz gut aufgehen.
Kommentar ansehen
08.06.2010 13:14 Uhr von Cloverfield
 
+102 | -3
 
ANZEIGEN
Die sollen sich mal lieber darum kümmern das bekackte Leck zu schließen, anstatt sich Sorgen zu machen was die Leute denken könnten wenn sie was über die Katastrophe bei Google suchen.
So einen Blödsinn hab ich auch lang nicht mehr gelesen...
Kommentar ansehen
08.06.2010 13:23 Uhr von Alice_undergrounD
 
+17 | -12
 
ANZEIGEN
lol: die sind einfach nur fail :D
Kommentar ansehen
08.06.2010 13:24 Uhr von sno0z
 
+59 | -4
 
ANZEIGEN
Boah, hoffentlich geht dieser Konzern unter wie ihre Bohrinsel.
Kommentar ansehen
08.06.2010 13:28 Uhr von Wallmersbacher
 
+12 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.06.2010 13:39 Uhr von clericer
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
beeinflussung: aber bp ist sicher nicht der einzige konzern der sowas macht
und ich finde es bloedsinn zu schreiben das sie sich lieber um anderes kuemmern sollen, das sind zwei verschiedene abteilungen die das regeln ;)
damit will ich das nicht gutheißen, aber warum wird sich dort aufgeregt, obwohl es tagtaeglich passiert ? auch bei wiki
ich hoffe allerdings auch das sie zusehen und das leck dicht machen, die umwelt ist schon fuer die naechsten jahre genug bedient!!

mfg
Kommentar ansehen
08.06.2010 13:44 Uhr von p4nd4b1tch
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
das: ist eben einfacher, als das problem ansich zu beheben. der weg des geringstens widerstandes ist nunmal beliebt.
Kommentar ansehen
08.06.2010 13:52 Uhr von Timmer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Wallmersbacher: Hast schon recht, aber BP gibt den Ton an und wenn die sagen: NÖ, Sicherheitsprüfungen bei bestimmten Fällen brauchen wir nicht, zu teuer und zu selten das es passiert, dann wird sich auch die Betroffene Plattformfirma nicht darum kümmern. Man wiegt sich in Sicherheit, weil es schon 20mal geklappt hat, warum sollte es beim 21.mal passieren.

Die Betreibende Firma bietet ihre Dienste an und wenn BP nicht jeden Dienst in anspruch nimmt dann ist das Mist. Wobei die betreibende Firma derzeit selbst nicht weiß wie man dort umzugehen hat bei solch einer Situation, sodass man diese wohl auch belangen könnte bzw. sollte, da hast du recht, weil ansonsten wär das Leck schon dicht.

Trotzdem ist es beschähmend, dass sie sich derzeit mehr ums Image kümmern als um die Menschen an der Küste, die von einem auf den anderen Tag Arbeitslos sind, denen wird überhaupt gar nicht geholfen.

[ nachträglich editiert von Timmer ]
Kommentar ansehen
08.06.2010 13:53 Uhr von urbaniz9r
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Echt unfassbar, anstatt das Geld für irgendwelche Marketing-Gags zu stecken, sollten sie es lieber weiter investieren um diesen hässlichen Ölteppich loszuwerden. Das wird mehr helfen als irgendwelche Keywords bei Google und Co.

So geht deren Ruf nur noch weiter den Bach runter...
Kommentar ansehen
08.06.2010 14:07 Uhr von einerderwiekeinerist
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
finde ich richtig: schliesslich sind die die einzigen, die wissen was vorgeht. die medien erzählen eh nur scheisse und dass die umweltshcützer daraus den weltuntergang machen ist ja eh auch klar.

klar - schlimm was passiert ist, aber ich kann leute mit sachen wie "kann doch nicht so schwer sein, das loch zu zu machen" nicht mehr hören. sollen doch die nach unten tauchen - haben ja ne genügend grosse klappe, da reicht der sauerstoff.

@urbaniz9r
das geld ist nicht das problem.. sonst wäre der teppich schon längst weg.
das problem ist, dass die benötigten technischen hilfsmittel fehlen. und bis ein neues schiffchen konstruiert ist, das das ganze öl in 500meter tiefe aufsaugen kann duaerts halt n bisschen mehr als 2 tage..

[ nachträglich editiert von einerderwiekeinerist ]
Kommentar ansehen
08.06.2010 14:35 Uhr von Fischgesicht
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
und jetzt: dann lese ich paar seiten weiter... mach ich immer....
Kommentar ansehen
08.06.2010 15:28 Uhr von peter55
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Unschöne Lage. Irgendwie kann ich BP schon verstehen.
War doch immer so schön das Images von denen :-)
Und jetzt soetwas.

Aber ich bin der Meinung das die schon alles geben um das Lecks zu schließen.
Weil am Ende müßen die eh für alle bezahlen.
Und das Öl was ins Wasser fließt ist natürlich auch nicht mehr überteuert weiterzuverkaufen.

Also ich glaube schon das die ihr gesamtes Know How einsetzen.
Aber manchmal steht man an dem Punkt wo man etwas mit Technik erreicht hat was man mit der aktuellen Technik nicht beherschen kann.
Kommentar ansehen
08.06.2010 15:32 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja BP möchte seinen Version geschönt vortragen und alle Blogs und Undergroundmedien bringen nichts als die Pure wahrheit *gähn*
Kommentar ansehen
08.06.2010 16:38 Uhr von ksros
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Im Golf v. Mexico: verreckt das Leben und die machen sich Sorgen um ihr Image.
Bin mal gespannt was noch passiert, spätestens wenn der Dreck im Golfstrom landet.
Man bin ich sauer!
Milliarden ohne Ende, aber nie an Notfallpläne gedacht.
Dann diese dummen Versuche das Leck zu stopfen. Anstatt man mal gleich mehrere Möglichkeiten gleichzeitig zum Leck schippert, nein, immer eins nach den Anderen. Wir haben ja Zeit. Außerdem könnte ja Versuch 3 klappen, dann haben wir für Versuch 4-6 umsonst Geld ausgegeben.
Hoffentlich tankt niemand mehr bei BP.
Kommentar ansehen
08.06.2010 17:26 Uhr von alicologne
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tja Wer genug Geld hat konnte schon immer eine Meinung kaufen oder gestalten.

So ist das eben in einer Demokratie.

Oder ist das falsch?
Kommentar ansehen
08.06.2010 18:10 Uhr von Leeson
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ist ja wie in China!!! Erst scheiße bauen und dann nicht dazu stehen.

Wie gesagt, die sollten sich mal lieber um das Loch kümmern...
dann wird es vllt auch wieder mit dem Ruf ;)

PS: Das grenzt schon an Kriminalität und aus den Köpfen der Menschen können sie es trotzdem nicht löschen !
Kommentar ansehen
08.06.2010 18:11 Uhr von guemue
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
das ganze Problem: liegt darin, dass BP von Anfang an versucht hat aus dem Leck noch so viel wie möglich Öl zu retten, anstatt gleich zu versuchen das Leck komplett abzudichten. Da überwog ganz klar die Profitgier. Und aus diesem Grund würde ich BP dermassen eine reinwürgen, dass die sich zweimal überlegen, ob sie je wieder eine Ölbohrinsel in Betrieb nehmen.
Kommentar ansehen
08.06.2010 18:13 Uhr von Knoffhoff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ p4nd4b1tch: Analphabetiker bekommen halt miese Punkte, zumal der Geist dazu auch noch fehlt.
Kommentar ansehen
08.06.2010 18:19 Uhr von Seventeen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Adblock: deaktivieren, sonst wird der "Treffer" nicht dargestellt.
Kommentar ansehen
08.06.2010 18:40 Uhr von Knoffhoff
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@peter55: ZITAT:

"Irgendwie kann ich BP schon verstehen.
War doch immer so schön das Images von denen :-)
Und jetzt soetwas.

Unschöne Lage

Aber ich bin der Meinung das die schon alles geben um das Lecks zu schließen.
Weil am Ende müßen die eh für alle bezahlen.
Und das Öl was ins Wasser fließt ist natürlich auch nicht mehr überteuert weiterzuverkaufen.

Also ich glaube schon das die ihr gesamtes Know How einsetzen.
Aber manchmal steht man an dem Punkt wo man etwas mit Technik erreicht hat was man mit der aktuellen Technik nicht beherschen kann." ...................

ZITAT ENDE:

Entweder ist Dein Posting tatsächlich ernst gemeint und Du bist tatal verblödet. Oder Dein Beitrag dient nur der Provokation. Ich werde nicht schlau daraus und vergebe keine Punkte.
Kommentar ansehen
08.06.2010 19:17 Uhr von Gumboots
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Keywords: Ihr regt euch alle über BP auf.

Hat hier eigentlich niemand ein ungutes Gefühl bei dem Gedanken, dass man sich so einfach "Keywords" bei Goggle kaufen kann?

Wenn ich darüber mal ein Weilchen nachdenke, dann finde ich das noch wesentlich übler, wie der Skandal mit den aufgezeichneten W-Lan Netzen.

Man muss kein Einstein sein, um sich auszumalen welchen Manipulationen damit Tür und Tor geöffnet werden.
Kommentar ansehen
08.06.2010 19:19 Uhr von Borgir
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ich werde: in meinem gesamten restlichen leben nie wieder auch nur einen tropfen kraftstoff bei bp tanken. vorher lauf ich kilometerweit zu einer anderen tankstelle und füll den reservekanister.
Kommentar ansehen
08.06.2010 19:35 Uhr von mohinofesu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wir tanken ihren Golf voll :)
Kommentar ansehen
08.06.2010 19:39 Uhr von Fabrik_7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich raff´ das nicht Da sind wir (oder besser die Amis) in der Lage, eine Sonde zum Mars zu schicken, diese von der Erde aus fernzusteuern, an dieser Sonde auch Reparaturen durchzuführen....und da schaffen wir (oder besser die Amis) es nicht, dieses verkackte Leck zu schließen...?

Manchmal kann ich gar nicht glauben was in der Welt so geschieht....

---but listen to the color of your dreams---
Kommentar ansehen
08.06.2010 19:41 Uhr von Fabrik_7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Borgir: Ach...schöne Idee...aber mittlerweile sind doch alle Konzerne eh´ irgendwie in einer Hand.
Das macht den gar nichts, wenn Du nicht mehr bei BP tankst und nur noch bei Esso...

Der interne Kommentar von denen wird höchstens ein lol sein...

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland
Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?