08.06.10 10:38 Uhr
 1.294
 

Spanner wollte Foto einer Unbekannten, um "Porno-Archiv" zu erweitern

Ein Geständnis hat vor dem Potsdamer Landgericht der Mann abgelegt, der im Sommer 2009 eine schlafende junge Frau in deren Haus halbtot geschlagen hatte.

Wie der Angeklagte berichtete, hat er während der Nacht öfter Touren unternommen, um dabei nackte Frauen zu beobachten. Zuhause hatte er derweil ein "Porno-Archiv" angelegt. Dort hatte er Ausschnitte aus diversen Pornoheften gesammelt und mit Fotos der beobachteten Frauen beklebt.

Der Mann war, nachdem er einmal fast erwischt wurde, schließlich in das Haus einer jungen Frau eingedrungen und hatte ihr Portemonnaie gestohlen. Ein Bild fand er jedoch nicht. Später kehrte er in die Wohnung der Frau zurück und prügelte sie fast zu Tode (ShortNews berichtete).


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Foto, Porno, Potsdam, Spanner
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2010 11:20 Uhr von DeusExChao
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
okay der soll sich mal internet zulegen...
naja jedenfalls hoffe ich das der ne gerechte strafe bekommt und das die frau keine bleibenden schäden/narben/etc behält.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?