08.06.10 06:26 Uhr
 490
 

Internationales Forschungsteam veröffentlicht neuen Quasar-Katalog

Ein internationales Forschungsteam um Prof. Donald Schneider von der Pennsylvania State University wird in Kürze einen umfassenden Katalog veröffentlichen. Er enthält Beobachtungsdaten und Spektralanalysen von 105.783 Quasaren eines Ausschnitts, welcher einem Viertel des gesamten Himmels entspricht.

Im Rahmen des Sloan Digital Sky Survey durchmusterte das Team einen bestimmten Teil des Nachthimmels mit dem Apache Point Observatory in New Mexico. Angestrebt wurde die Identifizierung und Registrierung von etwa 100.000 Quasaren. Die Wissenschaftler haben ihre Ziele also mehr als nur erfüllt.

Quasare sind nur ungefähr so groß wie unser Sonnensystem, entfesseln dabei aber Energien, die sie hundertfach heller strahlen lassen als eine gesamte Galaxie. Es handelt sich dabei um supermassive Schwarze Löcher, die Materie aus der Umgebung anziehen, wodurch sie hochenergetische Strahlung abgibt.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Himmel, Schwarzes Loch, Katalog, Quasar
Quelle: www.physorg.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler wollen zum ersten Mal ein Schwarzes Loch fotografieren
Schwarze Löcher haben "weiches Haar" - Informationsparadoxon geklärt?
Event Horizon Telescope wird den Ereignishorizont von Sagittarius A* zeigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2010 06:26 Uhr von alphanova
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Für viele mag das simple Katalogisieren von Himmelsobjekten (Quasare, Galaxien, Sterne, Asteroiden usw) ziemlich langweilig erscheinen, aber diese Arbeit ist enorm wichtig. Sie bildet die Grundlage für weitere Forschungsprojekte, die sich dann intensiver mit bestimmten Objekten beschäftigen können, ohne komplett von vorne anfangen zu müssen.
Kommentar ansehen
08.06.2010 06:59 Uhr von Haruhi-Chan
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Keinesfalls uninteressant, Alphachen x3
Ich habe in einem Film neulich erst wirklich gelernt, was ein Quasar so ist und wie man sich den ungefär vorstellen kann.
Das sind gewaltige Monster O_O
Und gefährlich für uns außerdem, weil sie, obwohl sie weit weg sind, für uns erheblichen Schaden ausrichten können, bzw. uns einfach innerhalt einer µ-sekunde auslöschen könnten.
Aber dass es über 100.000 dieser Biester gibt, da bin ich erstmal ziemlich sprachlos o.o
Kommentar ansehen
08.06.2010 08:06 Uhr von Carle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
biester, auslöschen, monster: ich tippe mal auf ne n24 reportage^^
eigtl sind sie nur resultat der selben physik, wie du sie hier auf der erde auf dem weg zur arbeit erlebst, nur ein wenig extremer.
naja und 100.000 katalogisierbare auf einem viertel des erdhimmels lässt auf sehr viel mehr schließen. schließlich sehen wir von den dingern nur die strahlung die an den polen austritt. also besser schonmal den helm aufsetzen ;)
Kommentar ansehen
08.06.2010 12:44 Uhr von Cyphox2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mehrere millionen bis milliarden sonnenmassen. da is der begriff "monster" aus unserer sichtweise schon treffend. ganz zu schweigen von der riesigen energie, die die dinger abstrahlen.

Besonders schön find ich: "Quasare sind nur ungefähr so groß wie unser Sonnensystem, entfesseln dabei aber Energien, die sie hundertfach heller strahlen lassen als eine GESAMTE GALAXIE."

Dat muss ma sich ma vorstellen, sich mal auf der Zunge zergehen lassen, sich mit den Größenverhältnissen beschäftigen, dat is der Hammer. Ich liebe das Weltall.



[ nachträglich editiert von Cyphox2 ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler wollen zum ersten Mal ein Schwarzes Loch fotografieren
Schwarze Löcher haben "weiches Haar" - Informationsparadoxon geklärt?
Event Horizon Telescope wird den Ereignishorizont von Sagittarius A* zeigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?