08.06.10 06:18 Uhr
 907
 

Gaza-Blockade: Ägyptische Grenze doch nicht offen

Nach Agenturmeldungen hatte Ägypten die Grenze zum Gazastreifen geöffnet, kurz nachdem die Gaza-Hilfsflotte von israelischen Marine-Streitkräften überwältigt wurde. Auch hatte Ägypten angekündigt, den Grenzübergang bei Rafah weiterhin offen zu lassen. Dies stellt sich nun als Trugschluss raus.

Tatsächlich hat Ägypten nur die Öffnungszeiten des Grenzübergangs verlängert, es gelten nämlich nach wie vor die alten Bestimmungen. Es dürfen nur Personen ein- und ausreisen, die gültige Reisegenehmigungen für ein Drittland besitzen oder entsprechend medizinisch versorgt werden müssen.

Vermutlich, so die taz, hat Ägypten die Weltöffentlichkeit bewusst desinformiert, um bei der arabischen Liga nicht als Mittäter bei der Gaza-Blockade dazustehen.


WebReporter: Wutanfall
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krise, Ägypten, Grenze, Gaza, Reaktion, Blockade
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2010 06:18 Uhr von Wutanfall
 
+27 | -11
 
ANZEIGEN
Für jene die sich fragen warum Ägypten ihren arabischen Brüdern und Schwestern in Gaza nicht hilft...Ägypten ist ein treuer Vasall der USA, man bekommt jährlich sehr viel Geld von Washington. Das ist der Preis warum man gemeinsame Politik mit Israel und den USA macht. Es ist beschämend das die Türken und Iraner, beides nicht-semitische Völker, sich für die Palästinenser stark machen, während die arabischen Führer die Dollars aus Washington zählen, damit sie still halten.
Kommentar ansehen
08.06.2010 07:00 Uhr von RickJames
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
In meinen Augen ist Ägypten genauso schuldig an dem Vorfall wie Israel.
Kommentar ansehen
08.06.2010 08:08 Uhr von lossplasheros
 
+16 | -17
 
ANZEIGEN
Vorverurteilung: sagt mal, niemand weiß was wirklich auf dem Schiff vorgefallen ist und trotzdem ist hier so eine krasse Stimmung gegen Israel.

Glaubt doch net gleich alles was in der Bild steht....
Kommentar ansehen
08.06.2010 08:26 Uhr von usambara
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Umfrage 2008 in arabischen Ländern: Hizbollah-Führer beliebtester arabischer Politiker.
Danach kommen Syriens Assad und Ahmadinejad.
Was fällt auf: obwohl die Mehrheit der Araber Sunniten sind,
findet sich kein sunnitischer Politiker unter den Beliebtesten.
Grund: alle sunnitischen Staatschefs kooperieren mit den USA und somit mit Israel.
Osama Bin Ladens Polarität sinkt mit dem Maße seit dem immer weniger Anschläge stattfinden.
Mubarack fürchtet das ihn die islamische Welle aus Gaza hinweg spült.
Kommentar ansehen
08.06.2010 09:18 Uhr von Andreas-Kiel
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
@lossplasheros: Naja, egal, was auf den Schiff vorgefallen ist sprechen die unwiderlegbaren Tatsachen eine deutliche Sprache, die Israel ziemlich belastet:

Israel stürmt mit militärischer Gewalt in freien Gewässern Zivilschiffe. Auf den Schiffen gibt es einige Tote und jede Menge Verletzte, bei den Angreifern werden "nur" einige verletzt.

Das sind so schon Mal einfach die Tatsachen, denen wohl auch nicht widersprochen wurde. Insofern muß sich Israel nicht wundern, wenn sie starken Gegenwind erhalten, egal, ob sich die Besatzung gewehrt hat (mit was auch immer) und größer war, als "normal".
Kommentar ansehen
08.06.2010 10:02 Uhr von Der_Krieger
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Warum sind alle so geld und macht gierig? Anstatt nur ans Geld zu denken könnten die Regierungen auch mal an Menschen leben denken und denen im Gaza-Streifen helfen.

Ich hoffe das Iran und die Türkei in die Arabische Liga aufgenommen werden und eines der Länder die Führungsrolle übernimmt und gemeinsam gegen Israel und USA anzukämpfen.
Kommentar ansehen
08.06.2010 11:13 Uhr von anderschd
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Beschämend ist auch, dass es Leute gibt die glauben, die Iraner seien jetzt zur humanitären Liga übergelaufen.
Alles ohne politische Motivation. Achmadinedingsbums wird die Situation gnadenlos ausnutzen für sich.
Aber wenn es gegen Israel geht ist jedes Mittel recht. Da muß nicht hinterfragt werden.
Da macht man leichter ein Burkastand auf einem NPD Parteitag auf bevor einige überzeugt werden, dass es auch Propaganda gegen Israel geben könnte.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
08.06.2010 11:56 Uhr von Dusta
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Krieger: „Anstatt nur ans Geld zu denken könnten die Regierungen auch mal an Menschen leben denken und denen im Gaza-Streifen helfen.

Ich hoffe das Iran und die Türkei in die Arabische Liga aufgenommen werden und eines der Länder die Führungsrolle übernimmt und gemeinsam gegen Israel und USA anzukämpfen.“

An Menschenleben denkst du wohl auch nicht, denn was du hier forderst ist offensichtlich Krieg. Oder wie soll das ankämpfen gegen Israel und die USA aussehen? Wie gewinnt man diesen Kampf?

Führungsrolle Irans in der AL?

Und dann? Umgestaltung der kompletten Region nach Vorbild Irans?

Der Iran hat dieses Jahr wohl schon mehr Menschen hinrichten lassen als im selben Zeitraum durch israelische Soldaten getötet wurden und der Iran befindet sich nicht in einem bewaffneten Konflikt. Wo ist da dein Aufschrei und die Forderung gegen diese Ungerechtigkeit anzukämpfen?

Warum willst du, dass eine Diktatur die Vorreiterrolle im nahen Osten übernimmt?
Kommentar ansehen
08.06.2010 12:43 Uhr von LoneZealot
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@ Dusta: Alles ist solchen Leuten recht wenn es gegen Juden/Israel geht. Lachend würden sie vor dem Fernseher sitzen und sich daran erfreuen wie Juden in Israel ermordet werden.

Freudestrahlend werden sie dann noch behaupten sie haben etwas aus dem Holocaust gelernt. Stimmt, haben sie, nämlich andere die Drecksarbeit machen zu lassen.

Was danach kommt und ob sich dann Araber untereinander zu tausenden abschlachen, ist denen gleichgültig, Hauptsache sie haben ihre Vergangenheit überwältigt indem Juden ermordet wurden.

Was aber wenn Israel gewinnt? Was ist wenn Achmandinjad von seinen eigenen Leuten am Baukran aufgehängt wurde? Was ist wenn Israel auf einmal die Hamas vernichtend geschlagen hat und in Beirut steht?
Dann kommt der Satz das Juden eben nicht fair kämpfen können.

WEHE man nennt das Antisemitmus, dann drehen sie durch und sagen das sie ja nichts gegen Juden haben, nur eben gegen Israel.

Martin Luther King antwortete einmal einem Studenten, der seiner Ablehnung des Zionismus Ausdruck gab: "Wer die Zionisten kritisiert, meint die Juden. Ihre Äußerung ist antisemitisch."
Kommentar ansehen
08.06.2010 13:04 Uhr von DirtyGun
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@Dusta

"Der Iran hat dieses Jahr wohl schon mehr Menschen hinrichten lassen als im selben Zeitraum durch israelische Soldaten getötet wurden"

- Irgendwelche Quellen dafür?

"Warum willst du, dass eine Diktatur die Vorreiterrolle im nahen Osten übernimmt? "

- Besser ene friedliche Diktatur, als eine wahnsinnige ultrarechte Regierung, die dazu noch alle bis aufs Äußerste provoziert!
Bin kein Fan der iranischen Regierung, aber diese ist mir doch weniger unsympatisch als die israelische.

@Lone

Wer sind "sie"?

Warum unterstellst du den Leuten sowas? Du bist ein Rassist der übelsten Sorte!

Troll doch bitte endlich woanders!
Kommentar ansehen
08.06.2010 13:07 Uhr von LoneZealot
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@DirtyGun: Du bestätigst doch genau das was ich geschrieben habe:

"Bin kein Fan der iranischen Regierung, aber diese ist mir doch weniger unsympatisch als die israelische."

Bestimmten Leuten ist selbst das menschenverachtende Mullahregime im Iran lieber als der Staat Israel.

http://www.welt.de/...



[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
08.06.2010 13:22 Uhr von spoonman
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Bringt zwar hier nix: aber vielleicht macht sich der ein oder andere doch mal Gedanken!

http://www.wissenrockt.de/...
Kommentar ansehen
08.06.2010 13:38 Uhr von DirtyGun
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@ Lone: Ja, so ist es auch. Wundert es dich etwa?
Ich z. B. urteile nicht nach der Herkunft oder nach der Religion. Was für mich zählt, sind die Taten.
Israel ist in meinen Augen ein klarer Aggressor und zwar ein viel größerer als der Iran! Warum sonst regt sich die internationale Staatengemeinschaft denn so über den Rechtsstaat Israel wegen der "Kontrolle" des Versorgungsschiffes auf?

Es mag nicht allen Leuten im Iran gut gehen, vor allem die Besserverdienenden würden den Präsidenten gerne abwählen. Aber zu sagen: "menschenverachtendes Regime" ist eine reine Suggestion! Und deine wie immer völlig aus dem Kontext gerissenen Beispiele kannst du dir sparen!

Wie beschreibst du denn eigentlich das israelische Regime (Stichpunkt: Siedlungspolitik, Gaza, Seeblockade)?

Würde man beide "Regimes" in Relation zueinandert setzen, dann müsste man bei der Beschreibung Israels nach "menschenverachtend" einen Exponenten im zweistelligen Bereich hochsetzen!

[ nachträglich editiert von DirtyGun ]
Kommentar ansehen
08.06.2010 13:58 Uhr von spoonman
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Liebe "Israel ist der Aggressor" Leute: erklärt einem dummen Naivling wie mir doch mal bitte diesen weiteren Stein im Flotilla-Puzzle

http://www.swr.de/...

[ nachträglich editiert von spoonman ]
Kommentar ansehen
08.06.2010 14:23 Uhr von selphiron
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@spoonman: Tja der "türkische Fernsehsender" ist eigentlich arabisch.Es ist die berühmte "Al-Jazeera" und die haben auch in der Türkei ein Sender.Das ist so wie MTV.Ein amerikanischer Sender mit Sendern in verschiedenen Sprachen und verschiedenen Ländern.
über 90% der Türken wissen nichtmal was "Intifada" bedeutet..da siehts bei den Arabern schon anders aus.
Aber ich frage mich:
Wenn die nicht friedlich unterwegs waren wie dann?Sie hatten keine Waffen (ok sie hatten Messer an Bord und haben teile vom Schiff kaputt gemacht, sich mit Licht und Wasserschläuchen gewehrt)
Diese Schiffe wurden in der Türkei und in Zypern geprüft.Und ich weiss nicht wie sehr du dich da auskennst aber die Türken und die Griechen verstehen sich da nicht so gut(bzw. die Zyprioten)...die würden die Schiffe am liebsten nicht weiterlassen aber es gab NICHTS einzuwenden.

Und dass sich die Marionette ARD höchste Solidarität zu Israel zeigt ist ja wohl keine Überraschung

@topic:
Tja..da war das wohl nur ein Vorwand um das Argument"Warum nehmen sie nicht die Route über Ägypten?" zu schaffen...Ein weiterer Versuch Israels uns zu täuschen.Hmmm wenn die doch so sehr im Recht sind hätten sie sowas eig. nicht nötig oder?
Kommentar ansehen
08.06.2010 14:32 Uhr von spoonman
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es ging rein um: Propaganda gegen Israel und nichts anderes.
Man wollte Israel in eine Situation zwingen in der sie nur verlieren können.

Die beiden Propagandaminister freuen sich wie Sau

http://www.welt.de/...

Von der ARD ist man in den letzten Jahren eher absolute Solidarität mit den Moslems gewohnt.
Schaut Euch allein mal die Mitarbeiterlisten der ÖR an.
Da arbeiten eindeutig mehr Moslems als Juden!

[ nachträglich editiert von spoonman ]
Kommentar ansehen
08.06.2010 16:11 Uhr von Andreas-Kiel
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Mal eine gewagte Idee für Frieden! Alles sagen doch, daß Sie Frieden wollen und Israelis begründen viele Ihrer Aktivitäten mit der Angst vor Vernichtung.

Was wäre wenn:

Israel dem UN Teilungsplan zustimmt, sich an die Gesetze der Völkergemeinschaft hält und im Gegenzug entweder in der NATO aufgenommen wird oder es ein Verteidigungsbündnis zwischen NATO und Israel gibt.

Damit hätten sowohl Israelis wie auch Palästinenser Ihren eigenen Staat und müssen selbst Ihre Probleme lösen bzw. haben keinen Grund mehr, gegeneinander vorzugehen. Palästina hätte die Mglichkeit, sich normal zu entwickeln ohne immer wieder von Israel oder z.B. Hamas an der normalen Entwicklung behindert zu werden. Israel wiederum hat die Sicherheit, von keinem angegriffen werden zu können, da dann die NATO Israel verteidigen würde (was für jeden Angreifer ein Selbstmord wäre - also wieder das Abschreckungsprinzip, was im kalten Krieg ja auch jahrzehntelang funktioniert hat). Die UN müßte dann nur noch gegen die unbelehrbaren bzw. Kriegstreiber auf beiden Seiten vorgehen, aber da ja beide Ihren eigenen Staat haben und sich dann auch Normalität in Palästina einkehren könnte, haben radikale Gruppen wie z.B. die Hamas keinen Zulauf mehr.

Wäre das nicht eine Möglichkeit? Wurde so etwas schon Mal durchdacht?
Kommentar ansehen
08.06.2010 16:17 Uhr von NemesisPG
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse Propaganda: Das Iranische Regime versteht es sehr gut aus der jetzigen Situation Kapital zu schlagen . Ihr werdet doch nicht im Ersnst
daran glauben das der Iran irgendwelchen Blödsinn vorhat.
Er hat doch schon alles erreicht . Israel wird niedergemacht
und das Mullahregime steht da wie die Erlöser des Nahenosten.
Kein Arabisches Land hat Interesse das die Irren aus dem
Iran an Särke gewinnen . Der nächste Krieg wäre sicher !!!!!!!!!
Wir können doch jetzt schon sehen wie eine Pro/Kontra Debatte
mehr oder weniger aus dem Ruder läuft .
Kommentar ansehen
08.06.2010 17:14 Uhr von certicek
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Bin Laden im Iran: Genau deshalb hat Israel jetzt auch rechtzeitig rausgefunden, daß sich Bin Laden im Iran versteckt.

Osama bin Laden and top aides are hiding in Sabzevar, Iran

Quelle: http://debka.com/...
Kommentar ansehen
08.06.2010 18:32 Uhr von Hanno63
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
es ist grausam wie immerwieder die Arabs usw. es so genial schaffen , alles was "sie" an internationaler "Schei..e" bauen ganz genial zunennend den AMI´s anhängen,
muss ne dolle Werbung sein um Leute so umzupolen.
Das Jeder Staat seinen Vorteil sucht ist klar , macht aber auch die gesammte arabisch/islamische , brutale , mörderische ,täglich mordende Welt as ganz nomale Sache , ...
wenn aber Amerikaner ,als letzte "Weltpolizei" zum Schutz anderer Staaten eingreift ,..dann sind immer natürlich, hämischerweise die Ami´s Schuld an allem und morden also "nur" für Öl...??? Warum bezahlen die dann immer die um oft Faktor "100" überhöhten Preise und haben noch nie , Jemandem Öl weggenommen .., nur die fast täglichen "kleinen" Morde in Arabien, (so kleinere Familien-Clan´s), wo es wirklich "nur" um Öl geht ,....sowas wird unter der Hand gehalten, wenn da auch mal 30 - 40 Leute (Familien) in der Wüste verschwinden und der Besitz des Öles übergeht an Jemand , der dnn wider ein Armenessen spendiert und "sich" verehren und feiern lässt...
Aber da sind wohl auch die Ami´s Schuld , ...
oder die Gemetzel unter den verschiedenen Volksgruppen , welche durch die Ami´s doch erst kontrollierbar und oft dann auch erst endgültig gestoppt wurden. Aber darüber wird hier ja "nie" wahrheitsgerecht berichtet passt ja auch nicht in die Hetz-Arie.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
08.06.2010 19:49 Uhr von Dusta
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
1984: "aber die vorwürfe von gezielten hinrichtungen toppen das ganze verbrechen natürlich und würde israel vernichten wenn es herauskommt"


Ich dachte du hättest Beweise für gezielte Exekutionen auf der Mavi Marmara?

Oder hast du wieder mal unbestätigte Behauptungen als Tatsachen verkauft?
Kommentar ansehen
08.06.2010 20:40 Uhr von Dusta
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
DirtyGun: "Irgendwelche Quellen dafür"

Kannst du dir alles ergooglen.

Eventuell findest du da ja auch noch andere Zahlen.

Zum Beispiel die Opferzahlen der Massenhinrichtungen politischer gefangener im Iran, Ende der 80er Jahre. Alleine hierbei sind wahrscheinlich mehr Menschen ermordet worden als Palästinenser seit der ersten Intifada getötet wurden.

Solche Zahlenbeispiele aus Konfilkten in der Region gibt es etliche. Einfacher kann man die Scheinheiligkeit der "Israelkritik" des Irans und anderer Staaten wohl kaum belegen.

"Besser ene friedliche Diktatur"

Diktaturen sind niemals friedlich. Sie üben immer Gewalt aus und sei sie strukturell.

"Bin kein Fan der iranischen Regierung, aber diese ist mir doch weniger unsympatisch als die israelische"

Schön für dich.

Bei Israels Regierung besteht wenigstens die Möglichkeit sie wieder abzuwählen!
Kommentar ansehen
08.06.2010 20:46 Uhr von certicek
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Hanno63: Wer hier ein Hetzer ist, habe ich vorhin gerade kommentiert.
Extra für Dich nochmal der Link:

http://www.shortnews.de/...

schau ganz unten.
Kommentar ansehen
08.06.2010 21:40 Uhr von Dusta
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
1984: "zweifelst du an den zeugen"

Ja, das tue ich.

Sind das die gleichen Zeugen, die glaubhaft versichert haben, das mit Sicherheit niemand auf der Mavi Marmara auch nur ein Messer bei sich gehabt hätte?

Oder die, die sagen es hätte keinerlei Gewalt gegen die israelischen Kommandos gegeben?

Oder die, die sagen die Israelis hätten die Mavi Marmara mit Granaten beschossen?

Oder die die behaupten, die IHH ist eine Friedensorganisation?

Etliche Zeugenaussagen haben sich im Nachhinein als Lüge herausgestellt, deshalb muss eine unabhängige Untersuchung des Vorfalls her.

"und den gerichstmedizinern?"

Kopfschüsse sind kein Beweis für Hinrichtungen.
Kommentar ansehen
09.06.2010 00:12 Uhr von Dusta
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"warum sollten sie versichern das es kein messer an bord eines schiffes gibt was 1000 menschen fast?"

Diese Aussage gab es einmal in diesem Wortlaut. War wohl etwas polemisch gerade das Beispiel zu nehmen^^

Was allerdings Fakt ist - und das weißt du auch, dazu muss ich keine Videos posten - ist das die Behauptung im Raum stand, die Menschen an Board der Mavi Maramara wären allesamt friedlich.

Weiterhin wurde als Erklärung für die Bilder sehr brutal vorgehender Besatzungsmitglieder die These aufgestellt. Dies seit "spontan" und aus Notwehr geschehen.

Das ist falsch.

http://www.youtube.com/...

Schau mal auf die Uhr oben Rechts.

Da ist es zu Beginn des Videos 21:36.

Glaubst du, man Flext mal eben so 50 Stahlrohre aus den Geländern des Schiffes, während israelische Soldaten das Schiff stürmen?

Die Besatzung der Mavi Marmara hat sich stundenlang auf eine gewaltsame Konfrontation mit den Navy Seals vorbereitet.

Hier Sieht man vorallem, wie der Widerstand von Beginn an über alle Decks vorganisiert und verteilt wurde.

http://www.youtube.com/...

"willst du jetzt sagen das diese menschen so clever waren und versucht habe 3 küchenmesser aus der schiffsküche nach gaza zu schmuggeln um israel zu vernichten? ha ha ha "

Nein, aber sie haben bekommen was sie wollten. Eine blamable Reaktion Israels auf ihre gewaltsame Provokation. Dazu gehörte auch der Angriff mit Messern, wie auch auf Video zu sehen ist.

"es hat elbstverteidigung gegen piraten gegeben"

Das es keine spontane Selbstverteidigung gegen Piraten war, zeigt ja das Video oben. Die Gewalt wäre auch in israelischen Gewässern ausgebrochen. Außerdem stand die "Freedom" Flotilla in Funkkontakt mit der israelischen Marine und sie wussten wer da kommt und das eine Kontrolle durch israelisches Militär stattfinden würde.

, ich weiss nicht wer dir das märchen erzählt hat das sie keine gewalt gegen die mörder anwendeten, hör dir lieber die zeugen an"

Es gab Zeugen, die genau das behaptet haben. Wenn das nicht deine Meinung ist, ist es ja gut.


"es geht nur um piraterie mit mordvorsatz oder totschlag"

Bist du Experte im Seerecht. Bisher gab es ja von sehr unterschiedlichen Leuten sehr unterschiedliche Aussagen dazu.

Ist es nicht merkwürdig, das Israel einerseits das Völkerrecht achten soll und sich andererseits, im Fall des San Remo Manuals, nicht darauf berufen dürfen soll?

Oder gilt das hier nicht?

Und wie gesagt, der Ort der Kontrolle spielte für den Widerstand der Besatzung keine Rolle.

"es gibt KEINEN ZWEIFEL über die schuld der piraten nur über den grad ihres verbrechens"

Ich denke auch, das es da einiges zu klären gibt.

"olange israel alle videos zurückhält glaubt die ganze welt lieber den menschen die an bord waren"

So wie Norman Paech, der von Granateinschlägen gesülzt hat?

http://www.spiegel.de/...

"obwohl sie 3 piraten in gewahrsam hatten diese terroristen nicht umbrachten obwohl sie die gelegenheit dazu hatten"

In Gewahrsam ganz genau. Für den Rest der israelischen Soldaten MUSS das ausgesehen haben, als wären die verletzten Soldaten Geiseln der Besatzung.

http://fotogaleri.hurriyet.com.tr/...

Schau dir mal Bild sechs an. da bewachen zwei mit Stahlrohren bewaffnete die Tür.

Was denkst du warum die Soldaten unter Deck gebracht wurden?

Medizinische Versorgung? Wohl kaum.

Das war vielleicht ein nützlicher Nebeneffekt aber Grundsätzlich waren doch israelische Soldaten und Sanitäter auf dem Schiff. Wenn man die Soldaten an Ort und Stelle gelassen hätte, wäre ihre Versorgung gewährleistet gewesen.

[ nachträglich editiert von Dusta ]

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?