08.06.10 06:12 Uhr
 399
 

Iranisches Fernsehen zeigt angeblich von den USA entführten Atomwissenschaftler

Am Montag zeigte das staatlich iranische Fernsehen ein Video, in dem ein Mann behauptet, ein von den USA entführter iranischer Atomwissenschaftler zu sein. Tatsächlich verschwand vor einem Jahr ein Mitarbeiter der iranischen Atomenergiebehörde namens Shahram Amiri auf einer Pilgerreise nach Mekka.

Der Mann in dem Video sitzt mit Kopfhörern hinter einem PC und soll Ähnlichkeiten mit Amiri aufweisen. Er erklärt in dem Video, der verschwundene Forscher zu sein. Die Geheimdienste der USA und Saudi-Arabiens hätten ihn betäubt und in die USA verschleppt. Dort sei er gefoltert worden, so der Mann.

Er behauptet, er sei gezwungen worden, vor US-Medien zu erklären, Asyl in den USA gesucht zu haben und ein wichtiger Atomforscher zu sein. In dem Video soll er sich in Arizona aufhalten. Drei Monate nach Amiris Verschwinden gab der Iran die Existenz einer zweiten Anreicherungsanlage bei Qom bekannt.


WebReporter: Arschgeweih0815
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Video, Iran, Fernsehen, Entführung, Atomwissenschaftler
Quelle: news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2010 08:07 Uhr von usambara
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
die USA verschleppt während Israel tötet...Arbeitsteilung
http://de.wikipedia.org/...
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
08.06.2010 11:52 Uhr von Urrn
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Die ganze Sache ist natürlich extrem glaubwürdig, vorallem da es der Iran verbreitet. Lügen tut ja nur der olle Westen.

[ nachträglich editiert von Urrn ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?