08.06.10 06:07 Uhr
 3.589
 

Dorsten: Jugendliche schlagen an einer Tankstelle drei Männer zusammen

Drei Männer im Alter von 31 und 32 Jahren sind in der Nacht zu Samstag in Dorsten Opfer von jugendlichen Schlägern geworden. Die Männer wurden von den Tätern an einer Tankstelle verprügelt und mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden.

Die Angestellten der Tankstelle berichten, dass die Männer keine Möglichkeit gehabt hätten, sich zur Wehr zu setzen. Zuerst hatten die Täter ihre Opfer vor den Verkaufsräumen angepöbelt. Als die drei Männer nicht reagierten und in die Verkaufsräume gingen, wurden sie mit Flaschen geschlagen und beworfen.

Die Flaschen stammten aus den Regalen im Verkaufsraum. Am Boden liegend wurden die Opfer dann noch mit Füßen getreten. Einer der geflüchteten Täter konnte von der Polizei gestellt werden und wurde eingesperrt. Es wird weiter ermittelt.


WebReporter: vijesti
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Jugendliche, Schlägerei, Tankstelle, Prügel
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Mann tötet Bruder und Schwester mit Küchenbeil
Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2010 06:27 Uhr von Haruhi-Chan
 
+47 | -11
 
ANZEIGEN
Die Jugend hat wieder zugeschlagen.
Eine verweichlichte Justiz und die EGozentriker-Gesellschaft fördert die Gewalt unter Jugendlichen immer weiter.
Wenn die Eltern nur noch besoffen oder bekifft in der Ecke liegen wird das eben nix mit der Bildung und Erziehung.

Grundloses Einprügeln auf Andere wird zum Sport oder Zeitvertreib...
Wann wacht dieses Land endlich auf : /
Kommentar ansehen
08.06.2010 06:48 Uhr von earlhickey
 
+16 | -54
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.06.2010 06:50 Uhr von Simon_
 
+32 | -2
 
ANZEIGEN
@Haruhi-Chan: wenn man für Notwehr und Zivilcourage nichtmehr zu höheren Strafen als die Täter verurteilt wird.
Kommentar ansehen
08.06.2010 06:56 Uhr von Haruhi-Chan
 
+21 | -10
 
ANZEIGEN
@earlhickey: ohhh, tut mir leid, dass ich dich mit der Realität nerve ;_;
Ich wollte dich echt nicht belästigen, das tut mir soo leid!!
Wenn das was ich sage Stammtischgelaber sein soll,
wie würdest du die Ursachen denn erklären?^^


@Simon
Zivilcourage gibt es kaum noch, eben weil die Leute dann ebenfalls bestraft werden, was zwar wohl eher seltener der Fall ist denk ich mal, aber es gibt es und zum Anderen, weil die Leute sich einfach nen Dreck darum kümmern, was mit Anderen passiert.
Kommentar ansehen
08.06.2010 06:57 Uhr von strausbertigen
 
+41 | -3
 
ANZEIGEN
Wer: beweisbar andere anpöbelt mit der Absicht eine Schlägerei zu beginnen um dann auch noch auf Opfer einzutreten obwohl sie schon am Boden liegen, sollten sofort 3 Jahre ohne Bewährung bekommen. Bei Ausländern, anschliessend sofortige Abschiebeung und am besten noch eine Rechnung über die Kosten an das Herkunftsland!
Kommentar ansehen
08.06.2010 07:08 Uhr von Haruhi-Chan
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
@strausbertigen: Das kann man nicht machen, das geht nicht.
Das wäre ja viel zu konsequent und effizient.
Außerdem wären wir im Ausländerfalle ja wieder so urböse Nazis, du kennst das doch ^^

Ich bin ja irgendwie immer noch dafür Auge um Auge, Zahn um Zahn. Da überlegen sich die Täter noch mal in welchem Umfang sie wem was antun...
Kommentar ansehen
08.06.2010 07:20 Uhr von wordbux
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
3 Jahre ohne Bewährung: 3 Jahre ist immer ohne Bewährung, weil es maximal zwei Jahre auf Bewährung gibt.
Auch sowas sollte nach unten korrigiert werden, genau wie das Jugendstrafrecht nach dem manche Erwachsene verurteilt werden.
Solche Pis... wissen genau was sie machen, das sind keine Jugendliche mehr.
Ebenso gehört diese Unzurechnungsfähigkeit mal auf den Prüfstand.
Es kann doch nicht sein, dass ein Straftäter weniger bekommt nur weil er besoffen war.
Sowas ist für mich vorsätzlich.

Warum kommen solche Schläger nicht mal an den oder die Richtigen, die ihnen sowas von aufs Maul hauen, dass sie sich vor Angst bescheißen ?
Kommentar ansehen
08.06.2010 07:28 Uhr von xlibellexx
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Das Jugendliche so in Bandengehabe: dies machen ! es kommt noch , das Polizei überall present sein muss , wenn das so weiter geht !
Kommentar ansehen
08.06.2010 07:30 Uhr von Geschichtenhasser
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
Abschaum: So ein verdammter Abschaum.. ob Deutsche oder was wiss ich ist da egal..ich muss hier weg Drecksland
Kommentar ansehen
08.06.2010 07:40 Uhr von earlhickey
 
+12 | -11
 
ANZEIGEN
@Haruhi-Chan: Das hat nix mit Realität zu tun, das ist realitätsfern...
Du hast keinerlei Ahnung von Psychologie und Soziologie, das entnehme ich deinen Aussagen, einzig bei den besoffenen Eltern stimme ich dir zu.

Dein Gelaber geht mir auf den Sack weil...
> ...härtere Strafen keinen abschreckenden Effekt haben
> ...die Kriminalität in Deutschland bewiesenermaßen seit Jahren zurück geht. Glaubst du nicht? Schau nach!

Einzig und allein die Medien malen das Bild vom gewaltverseuchten Deutschland, und Leute wie du glauben das auch noch...Den Spruch "Wann wacht dieses Land endlich auf" verwende ich auch, jedoch in einem anderen Zusammenhang.

Und nun lasst die Minuspunkte regnen! Diese Thematik geht eben weit über den Horizont der meisten User hier hinaus...was anderes erwarte ich also nicht

[ nachträglich editiert von earlhickey ]
Kommentar ansehen
08.06.2010 07:53 Uhr von Starbird05
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke Die Strafen für die Jugendlichen werden immer milde sein. Die Richter nutzen das Strafmaß nie aus, weil sie denken die Jugendlichen bessern sich.

Ich kenne sehr viele Jugendliche, die über ihre Urteile lachen.

Aber jetzt zur News........ finde es traurig das man so was immer öfters liest, bei mir geben damit alle immer an, das sie ja wieder einen zusammen geschlagen haben...... und denken wie toll sie doch sind.

Und zum Thema Zivilcourage, ich gehe immer dazwischen wenn ich was mit bekomme, das gehört sich so. Aber man soll bedacht ran gehen und sich nicht immer einer Gefahr aussetzen.
Kommentar ansehen
08.06.2010 08:02 Uhr von nasterman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Geschichtenhasser: Würde man über jede positive News - in Deutschland - in diesem Ausmaß berichten, könntest du dir deine dummen Kommentare sparen. Leider will diese Art von Nachrichten niemand lesen :-)
Kommentar ansehen
08.06.2010 08:25 Uhr von Haruhi-Chan
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@earlhickey: Wenn Strafen keinen abschreckenden Effekt haben...
Wofür haben wir sie denn dann?
Schaffen wir die Strafen halt einfach ab =D
Strafen dienen nicht nur primär der Abschreckung,
sondern der Genugtuung der Opfer und ich finde bei Körperverletzung und solche "Späßchen" kann man ruhig härtere Strafen verteilen.

Mir ist bewusst, dass die Straftaten in Deutschland zurückgehen. Aber FALSCHPARKA hat schon gesagt, was dazu zu sagen ist.

Aber das Thema ist natürlich allen viel zu hoch und du bist der EInzige der Ahnung davon hat.^^
Kommentar ansehen
08.06.2010 08:50 Uhr von DeusExChao
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
mich würde ja mal interessieren: wie die typen heißen...
siehe vierzehnjährige in london von lübecker schülern vergewaltigt... und das waren komischerweise ausländer.
oder die fälle wo irgendwelche leute in der ubahn von "deutschen" zusammgeschlagen wurden... aber komischerweise ausländische namen...
will jetz hier nich hetzen aber wenn hier ausländer herkommen um stress zu machen dann können die gleich wieder heim. wir haben schließlich genug eigene probleme.
hab ja nix dagegen wenn die sich friedfertig in die gesellschaft eingliedern.
Kommentar ansehen
08.06.2010 09:19 Uhr von PeterLustig2009
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist lächerlich wie einige hier: mit ihren Stammtischparolen aufwarten.

1. die Kuscheljustiz ist vielleicht verantwortlich, aber nur weil ich keine harte Strafe zu erwarten habe klopp ich niemanden um, dann habe ich ein grundsätzliches Problem
2. die egozentrische Gesellschaft trägt eine Mitschuld?? Lol selten so gut gelacht

3. Weil die Eltern besoffen oder bekifft sind können die Kinder sich nicht bilden und werden deswegen zu Schlägern?? Wie erklärt man dann die Tatsache dass 65% der gewalttätigen Jugendlichen aus guten sozialen Verhältnissen kommen denen es an nix mangelt??

Wie erklärt man die angebliche zunehmende Gewalt von Jugendlichen mit den seit Jahren zurückgehenden Zahlen?

Woher nimmt irgendein Spacken auf der vorherigen Seite die Gewissheit dass es Nazis sind??

Fragen über Fragen
Kommentar ansehen
08.06.2010 09:20 Uhr von CageHunter
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Moep: Mensch nicht-deutscher Herkunft oder nicht, spielt absolut keine Rolle. Der Mensch ist das Problem und nicht seine Herkunft. Kranke, gelangweilte Teenies gibts auf der ganzen Welt, also lass den "Ausländer raus"-Unsinn bleiben.
Warum wir in den Medien mehr von kriminellen Ausländern als von "Ureinwohnern" hören, sollte mittlerweile jedem klar sein, das hat aber nichts mit der Realität zutun sondern nur mit Verkaufsquoten und Hetze.

Zurück zur News
Immer wieder schlimm was so in der Welt passiert, aber es ist wahr, dass die Kriminalität eigentlich zurückgeht. Ich denke allerdings, dass die Gewaltbereitschaft gleich geblieben ist, aber alle anderen Vergehen zurückgehen. Irgendwann bleiben nur noch jene Verbrecher in der Statistik erhalten die aus Langeweile so handeln wie eben oben beschrieben.

Mag sein, dass dieses Verhalten AUCH durch die Erziehung zustande kommt, aber mal ehrlich, die Gesellschaft hat mindestens genausoviel dazu beigetragen.
Wir leben nunmal in einer Welt der Hektik, von Freunden, Kollegen und Chefs können wir jederzeit und überall im Web oder via Telefon "genervt" werden. Viel zuhause bleiben war zwar noch nie "in" aber die technischen Standarts haben sich geändert. Man geht nun in Bars, Kinos und Clubs um sich die Zeit zu vertreiben, wo man früher noch eher zB ne Radtour gemacht hätte.

Was aber wenn man zwar an diesen "Standart" gewöhnt ist, jedoch zu weit ausserhalb der Stadt wohnt oder kein Geld hat? Langeweile, denn Aktionen unter der Norm durchführen ist ja uncool ;)
Da muss also schnell eine Ablenkung her wie zB Nervenkitzel...und wie sowas endet können wir ja oben lesen -.-
Kommentar ansehen
08.06.2010 10:35 Uhr von gajer1978
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gajer: Wegsperren sollte man die...und zwar lange Zeit...die Jugend weiss doch,dass sie nach 2-3 Jahren wieder frei sind...es sollte ein Gesetz verabschiedet werden, welches das Strafmaß deutlich erhöht,auch für jüngere Straftäter...woanders wird man schon ab 12 verurteilt...sowas sollte man bei uns auch einführen... weg mit dem Pack
Kommentar ansehen
08.06.2010 10:58 Uhr von unomagan
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Also: ein Kumpel war mal hmm Nazi/ Hooligan wie auch immer...

Der ist jetzt 45 und machte das gaze zeit dem 15 Lebensjahr. Und selbst er meinte das die Gewaltstärke rapide zugenommen hat. Früher waren es Baseballschläger. Heute sind es Messer und Pistolen...

Das deckt sich auch mit anderen Studien, die anzahl sinkt leicht. Aber die "stärke" der Gewalt, und deren Bereitschaft diese bis zum "bitteren" Ende, durch zu ziehen. Wo nichtmal schluss ist wenn die Person Krankenhausreif ist, sondern einfach weiter gemacht wird, bis zum "Totenschein"... das ist das Problem...
Kommentar ansehen
08.06.2010 12:35 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein gesellschaftliches Problem die Tatsache, die Ausmasse solcher Taten zunehmen (nicht die Anzahl der Taten) und dass die Taeter aus allen moeglichen Schichten kommen, deutet doch auf ein rein gesellschaftliches Problem hin.

Ich wuerd ja vermuten, dass das ein wenig mit der Reizueberflutung einerseits und mit einem gewissen Geltungsbeduerfniss andererseits zu tun hat...
In der heutigen modernen und schnelllebigen Welt geht der Mensch doch als Individuum unter...man wird in ne Schublade gesteckt und in der bleibt man auch (man kann sich natuerlich hier und da ein wenig hoch bzw. runterarbeiten), bis man stirbt. Besondere Eigenschaften werde nicht mehr erkannt oder gebraucht, da feste soziale Strukturen vorgegeben sind und man sich darum keine Gedanken mehr machen muss, weil man aufgrund der Schnelllebigkeit eh keine Zeit dazu hat. Die Moeglichkeiten, seiner Persoenlichkeit die besondere Note zu geben ist also kaum noch moeglich, daher verschreiben sich ja auch viele einer kurzweiligen Praesenz in diversen ominoesen Medien, um zu mindest fuer einen kurzen Zeitraum eine gewisse Bekanntheit zu erreichen, um so ziemlich jeden Preis.

Eine mediale Reizueberflutung sorgt dafuer, dass Moral und Rechtsbewusstsein ihre Konturen verlieren. In der heutigen Gesellschaft ist es normal, wenn gewisse Verbrechen passieren. Man liest tagtaeglich davon, aber die meisten wecken kaum noch das Interesse in der Bevoelkerung. Wenn man sich die Rechtssprechungen so mancher Richter anschaut, dann kann man auch deren Interesse mit einbeziehen. Dadurch sinken wohl auch die Hemmungen, solche Untaten zu vollbringen. Was frueher ein wahres Kavaliersdelikt war, ist heute ein Scherz von Kindern. Mit dem Wagen vom Vater diverse Wohngebiete unsicher zu machen, hat hoechstens ne Schlagzeile zur Folge und dann 2 Jahre spaeter nen Fuehrerschein...passt schon...
Leute verpruegeln? Ist lustig, ich bau meine Aggressionen ab und die Leute? Ach die sind halt 2 Wochen im Krankenhaus, kriegen irgendwoher evtl Schmerzensgeld und gut is...dann haben doch beide Seiten was davon. Ueber Konsequenzen der Opfer wird nie berichtet und nie was gezeigt, dadurch kommt es zu einer weiteren Verohung...

Man sieht es doch an Shortnews...wie viele Nachrichten ueber Schlaegereien, Pruegelattacken, Missbrauch, Mord...und dann die Kommentare dazu...wir sind einfach daran gewoehnt, dass es was alltaegliches ist....mag ja sein, dass das frueher auch schon alltaeglich war, aber da konnte und wurde nicht in solchem Ausmasse darueber berichtet...
Kommentar ansehen
08.06.2010 12:47 Uhr von DieWahrheit-
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Immer das selbe: Man sollte doch mal lieber erwähnen, das die besagten 3 Leute kurz vorher selber die jenigen waren, die auf einen einzelnen Eingetreten haben. Warum die Flasche flog kann man sich ja denken. Oder würdet ihr dabei zugucken wie 3 Mann euren Freund auf dem Boden kaputt treten?

Gott sei Dank gibt es ja Kameraaufnahmen. Mal sehen ob von besagten Medien eine Richtigstellung kommen wird. Mit den Ausländern brauch hier keiner was vermischen. Es waren alle ohne Ausnahme Deutsche.
Kommentar ansehen
08.06.2010 12:51 Uhr von DieWahrheit-
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Jaja: 3 30 jährige werden von einem 20 Kaputt geprügelt?!
Da stimmt doch was nicht. Vielleicht war es ja Rambo.
So lange die jenigen, die am meisten Geschädigt sind immer als Opfer dargestellt werden hat die News null wert.
Kommentar ansehen
08.06.2010 17:46 Uhr von Muenchhausen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Münchhausen: Frage mich echt in welcher Welt Du Lebst@DieWahrheit
Warst Du dabei oder wie kommst Du dazu solche Aussagen zu treffen??? Es ist doch seltsam das min. 10 Zeugen genau das gesehen haben wie es im Bericht geschildert wurde nur Du bist der jenige der alles anders sieht!Wenn es doch so gewesen sein soll wie Du schreibst warum ist niemand von den 3 verhaftet worden?????Ach ja und letztendlich ist doch alles von den Betreibern der Tankstelle auf Video sowohl aufnahmen aus dem Shop so wie aussen!!!
Also von daher weiß ich nicht was Du gesehen haben willst!!!!
Kommentar ansehen
09.06.2010 05:45 Uhr von Jack_Sparrow
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die: armen drei von der Tankstelle.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Mann tötet Bruder und Schwester mit Küchenbeil
Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?