07.06.10 21:19 Uhr
 839
 

Ägypten: Wer eine Israelin geheiratet hat, soll die Staatsbürgerschaft verlieren

Zur Zeit des Golfkriegs Anfang der 90er Jahre gingen viele Ägypter aus dem Irak nach Israel zum Arbeiten. Etwa 30.000 heiraten dort eine Israelin. Die meisten der Frauen sind Jüdinnen. Ägyptern mit einer solchen Ehefrau soll einem Gerichtsurteil zufolge jetzt die Staatsbürgerschaft entzogen werden.

Die Richter des Obersten Verwaltungsgerichts in Ägypten begründeten ihr Urteil mit der nationalen Sicherheit. Auch Kinder aus einer solchen "Mischehe" sollen ihre ägyptische Staatsbürgerschaft verlieren. Die Minderheit, die israelische Araberfrauen geheiratet hat, bleibt vom Urteil verschont.

Angestrebt hatte das Verfahren ein Anwalt, der das Gesetz ursprünglich dahin gehend geändert haben wollte, dass es vor einer Ehe mit einer zionistischen Person warne. Es dürfe keine Generation illoyaler Bürger entstehen. Ägypten hat 1979 einen Friedensvertrag mit Israel geschlossen.


WebReporter: Arschgeweih0815
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Ägypten, Ehe, Heirat, Staatsbürgerschaft
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2010 21:31 Uhr von Margez
 
+19 | -8
 
ANZEIGEN
Das erinnert ein bisschen an ein Gesetz von vor 75 Jahren.

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
07.06.2010 21:38 Uhr von RickJames
 
+20 | -12
 
ANZEIGEN
@Bacha.Bazi: "Islam ist Frieden"

"Die Richter des Obersten Verwaltungsgerichts in Ägypten begründeten ihr Urteil mit der nationalen Sicherheit."

Wer lesen kann...
Kommentar ansehen
07.06.2010 21:40 Uhr von Arschgeweih0815
 
+12 | -13
 
ANZEIGEN
hier eine arabische Quelle: http://english.aljazeera.net/...
Kommentar ansehen
07.06.2010 21:42 Uhr von Hodenbeutel
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Die hälfte der Leute die hier gleich anfangen zu hetzen können mir nicht erzählen das sie nicht froh wären wenn es hier nicht das selbe wäre mit Moslems.

Also gleich mal vorab: An die eigene Nase fassen =)
Kommentar ansehen
07.06.2010 21:45 Uhr von selphiron
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
auch wenn es falsch ist kann man das nachvollziehen.Also ich sehe ihre Beweggründe.Dort scheint es was ganz normales zu sein.Hier ist es natürlich undenkbar.Jedoch muss erwähnt werden, dass unsere Werte nicht zwingend die beste und einzige gute ist.
Nochmal:Sowas ist nicht richtig.Jeder sollte ohne bedenken die Person heiraten die er/sie liebt und da sollten solche Haarspaltereien aussen vor gelassen werden.
Kommentar ansehen
07.06.2010 21:49 Uhr von usambara
 
+22 | -8
 
ANZEIGEN
Israelisches Heiratsgesetz: http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
07.06.2010 22:25 Uhr von neutralisator500
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
zum thema: alles spinner die da unten. diskriminierung vom aller feinsten!!
Kommentar ansehen
07.06.2010 22:29 Uhr von v_x
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie muss die: "Rassereinheit" ja gewährleistet werden, und am Ende sind in Ägypten nur noch Zionisten und im Gegenzug in Israel nur noch Araber vorzufinden.

Anmerkung: rein ironisch gemeint vom Kommentator
Kommentar ansehen
07.06.2010 22:39 Uhr von Laz61
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn man sich die wenigen Minuse: anschaut, können einige die Wahrheit nicht ertragen .

speziell beim comment vom usambara

[ nachträglich editiert von Laz61 ]
Kommentar ansehen
08.06.2010 09:47 Uhr von halloechen
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Die Israelis und Ägypter: machen sich die Nürnberger Rassengesetze zu nutze.. Warum wundert mich das nicht?
Keine Nation ist so Rassistisch wie die Israelis!
Kommentar ansehen
08.06.2010 10:01 Uhr von Canay77
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Geil: Da bringt ein Israel Freund eine nachricht verschweigt aber die Kehrseite der Medaille. Wenn du in Israel heiraten willst musst du einen Stammbaum nachweisen. Wenn da was nicht passt darfst du auch nicht heiraten. Deswegen reisen viele Israelis auch nach z.B. Zypern um heiraten zu können...
Kommentar ansehen
08.06.2010 10:46 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ Canay77: Trotzdem sind Ehen zwischen Juden und Nichtjuden in Israel anerkannt.
Kommentar ansehen
08.06.2010 11:26 Uhr von NemesisPG
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Es lebe das 4.Reich auf beiden Seiten: Eine Schande in der heutigen Zeit.
Kommentar ansehen
08.06.2010 12:22 Uhr von Canay77
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Lone: In Ägypten ists ja auch noch erlaubt. Dort ist auch die Ehe zwischen einem Moslem und einem Juden möglich. In Israel auch?
Kommentar ansehen
08.06.2010 12:52 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ 1984: Trotzdem können diese Kinder, wie jeder andere Mensch auch, zum Judentum übertreten. In solchen Fällen wird das teilweise erleichtert.

In Israel leben ca. 300,000 Personen ohne Religionszugehörigkeit.
Kommentar ansehen
08.06.2010 13:07 Uhr von Bokaj
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
krank: .
Kommentar ansehen
08.06.2010 13:16 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ 1984: Israel ist ein jüdischer Staat.

Religiöse Angelegenheiten regeln die verschiedenen Religionsgemeinschaften untereinander.

Kinder von israelischen Moslems sind auch Israelis, ebenso von Christen.
Kommentar ansehen
08.06.2010 13:30 Uhr von halloechen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: Du gibst also endlich zu, dass in Israel Religion und Staat nicht getrennt sind? Finde ich gut von dir! :-)

Wie lange haben wir auf diese Erkenntnis von dir gewartet ;)

Wurden die Nürnberger Rassengesetze 1:1 übernommen?
Nichts gegen Juden, die sind genau so religiös verblendet wie Christen, Moslems, und alle anderen gläubigen, aber was der israelische Staat sich raus nimmt, ist echt das allerletzte.

Ps: Vorsichtshalber habe ich meinen Beitrag kopiert, falls dieser gleich zensiert wird, denn nichts in diesem Beitrag ist rassistisch oder antisemitisch!
Kommentar ansehen
08.06.2010 13:45 Uhr von Canay77
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Lone: Sorry aber ich dachte immer zum Judentum kann man nicht konvertieren. Um jude zu sein/werden muss doch die mami jüdisch sein oder nicht?
Kommentar ansehen
08.06.2010 14:09 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Canay77: Jeder Mensch kann zum Judentum konvertieren

Wenn die Mutter Jüdin ist, sind die Kinder automatisch auch Juden, richtig..

[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
08.06.2010 15:20 Uhr von Conner7
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Arschgeweih0815: Auch wenn du behauptest kein Jude zu sein, deine Sympathie ist klar erkennbar.

Deine News handeln nur von Hetze gegen Muslime.

Du bist eine Schande für Deutschland und jeden normal liberal denkenden Menschen!
Kommentar ansehen
09.06.2010 07:53 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Gekiehlt: Wenn zwei dasselbe tun ist es noch lange nicht das gleiche.

Israel ist ein jüdischer Staat und die Mindestanforderung ist eben das die Mehrheit der Bürger Juden sind.

Seltsam, die Übertrittskurse sind überfüllt, jedes Jahr treten Hunderte zum Judentum über und das nicht wegen Heirat.

Wenn ein Jude eine Nichtjüdin heiraten will, oder umgekehrt, dann findet man Wege und verbindet das eben mit einer Hochzeitsreise.
Kommentar ansehen
18.06.2010 11:13 Uhr von Klassenfeind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Worte: ausgerechnet von ihm...auch er lernt (hoffentlich).

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?