07.06.10 16:01 Uhr
 404
 

NRW: Linkspartei bietet SPD und Grüne Minderheitsregierung an

Die Linkspartei in NRW hat der Spitzenkandidatin der SPD, Hannelore Kraft, Unterstützung angeboten, sollten sich SPD und Grüne auf die Bildung einer Minderheitsregierung verständigen.

Bei rot-grünen Entscheidungen, welche mit den Ansichten der Linkspartei konform gingen, könnte sich die Regierung auf die nötigen noch fehlenden Stimmen verlassen, so der Vorsitzende der Linkspartei in NRW, Wolfgang Zimmermann.

Für den morgigen Dienstag sind vorab noch Sondierungsgespräche zwischen SPD, Grünen und der FDP anberaumt worden.


WebReporter: ROBKAYE
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Nordrhein-Westfalen, Die Grünen, Linkspartei, Minderheitsregierung
Quelle: www.general-anzeiger-bonn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künast (Die Grünen) fordert spezielle Gerichte für Hasskommentare im Internet
Die Grünen fordern die Aufnahme von Rohingya-Flüchtlingen in Deutschland
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2010 16:01 Uhr von ROBKAYE
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Da sich die Politik von SPD, Grünen und der Linken im wesentlichen gleicht, könnte eine Minderheitsregierung unterstützt durch die Linken wohl funktionieren.
Kommentar ansehen
07.06.2010 16:13 Uhr von PakToh
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Hauptsache keine große Koalition!
Kommentar ansehen
07.06.2010 16:28 Uhr von quade34
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
Die Neobolschewiken: wollen unbedingt mit regieren. Na denn man los Frau Kraftilanti. Machen sie ihre Arbeit im Sinne dieser Leute, und die NRWler werden es ihnen schon danken.
Kommentar ansehen
07.06.2010 16:33 Uhr von PakToh
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@berechtigt: Was hat das bitteschön mit Weimarer Verhältnissen zu tun?

Sicherlich ist eine Minderheitenregierung denkbar schlecht, da aber die Linke nichts anderes als der linke Flügel der SPD ist, der sich mehr oder weniger abgespalten hat (Ich kenne jedenfalls keine SED´ler die in NRW Politik machen...)..

Sicherlich wird die SPD Probleme haben, da sie an ihre ehemaligen Wurzeln erinnert wird, wenn sie mit der Linken zusammen arbeiten müssen - tja, warum sie das wohl bei allen Gelegenheiten vermeiden versuchen...

Jedenfalls wäre mir Rot-Rot-Grün lieber als Die CDU oder gar die liberalen Fähnchen im Wind mit an der Regierung zu haben...!

Leider ist Rot-Rot-Grün geplatzt, aber immerhin könnte es so gehen oder sie sollen Neuwahlen ansetzen, was in meinen Augen aber ein Armutszeugnis der Politik gleich käme, wenn sie nicht in der Lage sind eine Regierung hin zu kriegen - Die Leute haben sich entschieden, jetzt sollen die Herren Politiker sich dem Volkswillen gefälligst auch beugen - Hieß es nicht "Die Macht geht vom Volke aus"?
Kommentar ansehen
07.06.2010 16:34 Uhr von RicoSN
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@quade34: Kommentare wie Deine sind immer sehr erfrischend und zeugen von viel "Sachverstand". Erinnert mich irgendwie an die "BLÖD".
Kommentar ansehen
07.06.2010 16:45 Uhr von PakToh
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@quade34: Hast du überhaupt ne Ahnung?!?

Bei einer Minderheitenregierung wären nominell nur SPD und Grüne in der Regierung, die Bezüge wie Pensionen etc. würden die Linken Abgeordneten schon mal nicht kriegen und wenn SPD und Grüne etwas durch bringen wollten könnten sie zur Not noch ins Pseudoliberale Lager der FDP oder den Pseudochristlichen der CDU entgegen kommen und drauf hoffen dass zumindest einige der Abgeordneten sie unterstützen.

Auch wenns die Meisten vergessen, aber jeder Abgeordnete ist immer noch sich selbst und seinem Gewissen verpflichtet und keine Marionette seiner Fraktion, auch wenn der dumme deutsche Michel dann immer gleich Angst vor der "Zerstrittenheit" oder einem "Dolchstoss" aus eigenen Reihen hat, nur weil mal einer wirklich das getan hat was er soll: auf sein Gewissen gehört, statt blind zu folgen...

Naja, aus der Geschichte lernt der Deutsche wirklich nur sehr langsam oder falsch, nicht wahr "berechtigt" - Weimarer Verhältnisse tzes, Wenn wir 20 oder 30 Parteien hätten wäre es Weimarer Verhhältnisse aber nicht mit 5 Parteien, was für ein geistieger Dummfug...
Kommentar ansehen
07.06.2010 18:01 Uhr von usambara
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
in Verantwortung welche andere Partei würde seine Egoismen und seine Gier nach Macht hinten anstellen?
Kommentar ansehen
07.06.2010 18:26 Uhr von politikerhasser
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Bei all dem was uns Union und FDP zumuten, sollten diese Vertreter der Besserverdienenden in NRW nicht mehr an einer Regierung beteiligt sein.

Da es sonst keine Möglichkeit gibt, sollten sich SPD und Grüne für eine Tolerierung entscheiden.

Dies sollte auch als Maßnahme gegen den Sozialabbau verstanden werden.

Wenn SPD und Grüne Regierungsverantwortung ohne Beteiligung von Union und/oder FDP übernehmen wollen gibt es keine andere Alternative als eine wie auch immer geartete Zusammenarbeit mit der Linken.

Nie war eine solche Zusammmenarbeit dem Wähler besser zu begründen als heute !
Kommentar ansehen
07.06.2010 22:20 Uhr von xjv8
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Warum denn nicht. Alles was hilft der Merkel und ihrem Lakaien das Wasser abzugraben finde ich gut. Rüttgers muss weg, egal wie.
Kommentar ansehen
08.06.2010 15:50 Uhr von Summersunset
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ist das in Hessen: nicht schonmal mächtig nach hinten losgegangen...?
Kommentar ansehen
08.06.2010 17:22 Uhr von marmai
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ehrlich gesagt: halte ich wenig vomn der Linkspartei und von den Linken in NRW schon mal gar nichts.

Aber das unmoralische Angebot der Linken sollte von SPD und Grünen angenommen werden. Klar kann das in einigen Punkten Probleme geben, aber besser Rot/Grüne Politik mit Zustimmung der Linken als Gelbe oder Schwarze Politik. wie asozial das wird sehen wir gerade im Bund.

Minderheitsregierungen sind in anderen Ländern Europas keine Seltenheit und funktionieren dort nicht schlechter oder bessser als Regierungen mit einer Mehrheit.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künast (Die Grünen) fordert spezielle Gerichte für Hasskommentare im Internet
Die Grünen fordern die Aufnahme von Rohingya-Flüchtlingen in Deutschland
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?