07.06.10 13:27 Uhr
 258
 

Italien: Minister verlangt Gehalts-Kürzungen für Fußballer

Ein Minister der Lega Nord, Roberto Calderoli, verärgert mit seinen Forderungen die Fußballer. Um der Staatsverschuldung entgegen zu wirken, soll er bereits an den Fußballverband appelliert haben, die Gehälter der Nationalspieler zu beschneiden.

Darüber hinaus hat sich Calderoli direkt an die Spieler der italienischen Nationalmannschaft gewandt und sie gebeten, auf die WM-Prämien zu verzichten, um etwas gegen die hohe Staatsverschuldung zu unternehmen.

Im Falle eines WM-Sieges würde sich die Prämie auf 240.000 Euro pro Spieler belaufen. Bei einem zweiten Platz bekämen sie 130.000 Euro und bei einem dritten Platz immerhin 30.000 Euro.


WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Italien, Minister, Gehalt, Fußballer, Kürzung, Lega Nord
Quelle: www.rooster24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2010 13:27 Uhr von mediareporter
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist doch dreist. Das ist doch nun wirklich nicht in der Verantwortung der Fußballer das Land aus den Schulden zu holen. Mehr interessante Infos dazu findet ihr in der Quelle!
Kommentar ansehen
07.06.2010 13:32 Uhr von azru-ino
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
und was ist mit seinrm Gehalt?
Kommentar ansehen
07.06.2010 13:35 Uhr von ted1405
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
*lach*: Würde sich seine Forderung gegen Politiker richten, würden ihm vermutlich alle beipflichten. Aber gegen die im Land sicherlich äußerst beliebten Fußballer entspricht seine Forderung eher einem politischen Selbstmord.
:-)

Tatsache ist - und ich glaube, da wiederspricht mir niemand - Fußballer sind (neben einigen anderen Berufsgruppen) mit Sicherheit deutlich überbezahlt, auch wenn es die besten des jeweiligen Landes sein mögen. In welcher Relation zur Leistung stehen solche Gehälter bitteschön noch?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?