07.06.10 11:31 Uhr
 5.137
 

850 PS aus 2,2-Liter-Motor: Stärkster und schnellster Mitsubishi Lancer der Welt

Evo 900X nennt der US-Tuner AMS Performance seinen Mitsubishi Lancer Evo X, mit dem er kürzlich einen neuen Rekord aufgestellt hat. Nach eigenen Angaben führt der Tuner nun den schnellsten und stärksten Wagen dieses Modells im Programm.

Statt die Motorleistung bei 295 PS zu belassen, erzielt der Tuner nach diversen Umrüstmaßnahmen eine Leistung von über 780 PS am Rad. Die reine Motorkraft dürfte also bei über 850 PS liegen.

Den Sprint über die Viertelmeile schafft der Wagen in knapp zehn Sekunden. Schneller ist weltweit kein Lancer Evo X.


WebReporter: jaykay3000
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Mitsubishi, Mitsubishi Lancer
Quelle: www.evo-cars.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2010 11:46 Uhr von ae2006
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
AMS: hat auch einen Evo VIII mit 1130PS und wie der vorposter schon sagt, der IST auf der Viertelmeile in die Luft geflogen. Alles über 200..230 PS/Liter Hubraum ist wirklich nur noch für den Rennsport geeignet.
Kommentar ansehen
07.06.2010 12:49 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ae2006: Kommst bitte zu mir, Chiptunen?

Ich hab 1,9 Liter und müßte nach deiner Definition somit mind. 380 PS hinkriegen - der Motor hat aber nur mickriche 100...
Kommentar ansehen
07.06.2010 12:55 Uhr von ae2006
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Turbo? Hast du einen Turbo? Nein? Oder was denkst du wie solche Leistungen zustande kommen?

Da sind aus 1,9 Liter 350PS drin, vorausgesetzt du machst mal eben 15000-20000 Euro locker, gerne auch mehr.
Außerdem sind das Maximalwerte, da trauen sich Serienhersteller fast nicht ran, Mitsubishi verkauft den Evo mit max 400PS im MR-FQ nur in Kleinserie.

Der Vergleich Turbo gegen Sauger hinkt einfach nur GEWALTIG und wir reden hier ausschließlich über Turbomotoren, das sollte klar sein beim Mitsubishi Lancer Evolution.

[ nachträglich editiert von ae2006 ]
Kommentar ansehen
07.06.2010 13:01 Uhr von kmykz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@rubberduck09: ae meinte damit das Verhältnis von PS pro Liter Hubraum, und ist der Meinung, dass 200+ PS pro Liter für den Rennsport sind.
Warum du das jetzt auf deinen Motor mit ~52 PS pro Liter beziehst, ist mir nicht ganz klar, vielleich nochmal lesen? :)
Kommentar ansehen
07.06.2010 13:34 Uhr von none_of_you
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@rubberduck: u made my day
Kommentar ansehen
07.06.2010 14:53 Uhr von iwantmore
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Diesel: Des Weiteren dürften 1,9l Hubraum und 100 PS auf einen Diesel hindeuten? Da muss man ja nochmal mit nem ganz anderen Maß messen, hier is ja die Rede vom Benziner. :)
Kommentar ansehen
07.06.2010 15:04 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Klar hab ich Turbo: Solch krumme Hubraumzahlen sind ja bei Benzinern verpöhnt und kommen daher nur bei Dieseln wirklich häufig vor.
Somit erübrigt sich die Frage nach Turbo, denn Diesel ohne Turbo iss wie Trabbi + Kaugummi an den Reifen.

Meine Maschine gibts ab Werk (mit anderer Ansaugeinheit) mit bis zu 150 PS.

Worauf ich hinaus wollte: 200PS/Liter sind schon _LANGE_ Rennsport. Ich würde mal sagen, daß 100 PS/Liter schon übel überzüchtet ist für alltagstaugliche Motoren (also die, die >150000km halten sollen)
Kommentar ansehen
07.06.2010 15:28 Uhr von nasterman
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich wieviel unquallifizierte Aussagen im Bezug auf Leistung/Liter hier gemacht werden. 200+ PS/L nurnoch Rennsport tauglich... 350PS/1,9L 15-20k Euro...

AME fährt auf einem 1,8 Liter 16V (ex. Dieselblock) 1048PS stabil auf der 1/4 Mile. Und um 350PS aus einem 2 Liter Motor rauszuholen muss man keine 15000 Euro ausgeben :-)

Beispiel M20B20 von BMW (2Liter, 6Zylnider, Reihe). Dieselnockenwelle, verstärke Pleul/Kolben/Ringe, Kopf bearbeiten, Nockenwelle anpassen bzw. neue rein und alles frisch dichten. Schon kann man mit entsprechendem Lader gut 1,5 Bar reindrücken und mit entsprechender Abstimmung kommt man dann auch leicht über 300 Pferde. Das ganze kostet nichtmal 5000 Euro. Stabil!

Aber hauptsache keine Ahnung und sein Senf dazugeben. Hab mir übrigens nur deswegen einen User erstellt, weil soviel Mist muss man einfach kommentieren!
Kommentar ansehen
07.06.2010 17:12 Uhr von ae2006
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mhm: allerdings, keine Ahnung...

200PS/Liter sind nicht nur Rennsporttauglich, aber wir gehen da langsam(!) in Bereiche die auf die Lebensdauer gehen, oder warum macht das kein Großserienhersteller? BMW hat 1980 schon 1,4 Liter Turbo Formel Motoren mit 800PS gehabt, das Know-How ist da!

Ein ordentlicher Turboumbau kostet auch Locker das Geld, allein Verstärkte Kolben+Pleul und der Turbo+Krümmer verschlingen dein Budget wenn man keine Gebrauchtteile nimmt. Bei dem von dir geschilderten Fall fangen die Probleme damit an das der stärkste Diesel auf Basis des M20, der M21D24, gerade mal 220NM Drehmoment hat, der stärkste Benziner M20 hat 240NM. Mit nem Turbo sind die ohne Probleme überboten. Der Umbau von Sauger auf Turbo kostet viel Geld, punkt.

Ich behaupte nicht das ich alles weis, aber ich lass mir nicht sagen ich hätte keine Ahnung! Ich hab mehr als ein Fachbuch darüber gelesen

[ nachträglich editiert von ae2006 ]
Kommentar ansehen
08.06.2010 07:49 Uhr von P4H
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und genau der Lancer Umbau von AMS brannte so schön auf der Texas Mile 2010 ;)

http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von P4H ]
Kommentar ansehen
08.06.2010 08:14 Uhr von PintSoLdiEr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hubraum statt PS: Du kannst einem Zwerg große Schuhe anziehen - aber er bleibt trotzdem ein Zwerg!
Kommentar ansehen
08.06.2010 11:40 Uhr von saber_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sauger ca 75 ps/l
turbo ca 120 ps/l
sauger sport ca 100 ps/l

so siehts in der serie aus... viel hoeher ist es einfach nicht tragbar was die lebensdauer angeht.... wobei ja schon gesagt wurde dass das know how lange da ist...

vor allem aus der zeit als in der f1 turbos noch zugelassen waren... und im rennsport allgemein ists nichts neues das bis zu 500ps/l verwendung finden.... formel 1 faehrt ja auch relativ "stabil" bei knappen 400 ps/l ...
Kommentar ansehen
08.06.2010 12:07 Uhr von nasterman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ae2006: Welcher M20 hat 240NM Drehmoment? Der Eta drückt 230 und die Kurbelwelle vom Diesel ist tortzdem robuster.

@saber_: Ich gehe nicht davon aus, dass du mit einem 850PS Auto täglich zur Arbeit fährst. Das bei entsprechender Leistung die Lebensdauer in Mitleidenschaft gezogen wird ist wohl jedem klar..
Kommentar ansehen
08.06.2010 18:26 Uhr von saber_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@nasterman: wie ich sagte... normale fahrzeuge ohne turbo ca 75 und mit turbo ca 120 ps pro liter.... das sind alltagswerte....

die restlichen sind aus dem rennsport;)

wobei man auch noch sagen muss das zb die motoren vom supra oder gtr r34 fuer leistungen von 600 ps ausgelegt waren... und somit auch viele ihre getunten autos mit 600+ ps zum broetchenholen benutzt haben... wobei man auch sagen muss das es sich bei beiden motoren um grusseisenmotorbloecke handelte... die hielten eben auch ein wenig mehr aus als es die gewichtsreduzierten und optimierten alubloecke von heute tun;)

[ nachträglich editiert von saber_ ]
Kommentar ansehen
09.06.2010 08:44 Uhr von Pilzsammler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@saber_: Stimmt :)

Wenn man (Motortechnisch) was zuverlässiges haben will holt man sich am besten was mit Wenig Leistung und viel Hubraum. Da überlebt der Motor immer die Karosserie :)

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?