07.06.10 10:57 Uhr
 813
 

Foxconn erhöht wegen Selbstmordserie Gehälter um 70 Prozent (Update)

Der weltweit größte, für viele bekannte Marken wie Apple, Dell oder Hewlett-Packard produzierende, Elektronikhersteller Foxconn hat nun ab Oktober eine Gehaltserhöhung um 70 Prozent auf 2.000 Yuan (244 Euro) für die Mitarbeiter in Shenzhen mitgeteilt.

Auch solle die Zahl der Überstunden ab Oktober sinken. Damit reagierte das Unternehmen auf die Reaktionen der Öffentlichkeit und den Druck durch seine Kunden. Bereits in der vergangenen Woche war das Gehalt der Beschäftigten um 30 Prozent auf 1.200 Yuan gestiegen (SN berichtete).

Die Lohnerhöhung soll, laut Firmengründer Terry Gou, die Würde der Mitarbeiter sichern. Rund 300.000 Menschen werden von der nun angekündigten Lohnerhöhung profitieren. Für die Mitarbeiter in anderen Landesteilen des Unternehmens soll das zukünftige Gehalt noch ermittelt werden.


WebReporter: W.Marvel
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Gehalt, Erhöhung, Lohn, Foxconn
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2010 11:23 Uhr von EvilMinded
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ist ja schön und gut, bleibt nur zu hoffen, dass sich nicht noch andere menschen davon genötigt sehen selbstmord zu begehen umd eine bessere bezahlung zu bekommen, wenns denn daran liegen sollte.

wenn man tot ist hat man davon so wenig
(sorry für den sarkasmus)
Kommentar ansehen
07.06.2010 12:01 Uhr von Stiffler2k4
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
...dann: kostet das IPhone bald 70% mehr....^^ Wobei nein..falsch...Apple wird dann ein "fair-trade" Händler
Kommentar ansehen
07.06.2010 12:57 Uhr von ProSiebenX3
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Wil: schon klar, aber zu welchem Preis arbeiten die dort? Was bringt ihnen das Geld, wenn sie mit vollem Körpereinsatz arbeiten müssen. Ist doch unfair, wenn Reiche nicht einen Finger krumm machen müssen, aber dennoch ein paar Millionen bekommen und die schwächeren der Gesellschaft müssen ihr Leben geben, damit die Reichen es besser haben.
Kommentar ansehen
10.06.2010 10:12 Uhr von liberal
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Ich frag mich ob ne Gehalterhoehung wirklich die ultimative Loesung ist. Liegt sicher auch an den "Softfaktoren" und den Arbeitsbedingungen.
Aber ein Anfang wird es sicher sein.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet
Atomkonflikt: US-Präsident Trump droht Nordkorea mit Eskalation und Phase zwei
Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?