07.06.10 10:41 Uhr
 1.240
 

Neuer Ansatz bei der Bekämpfung von allergischen Reaktionen

Ein Forschungsteam von der Universität Tsukuba unter der Leitung von Akira Shibuya hat ein Eiweiß entdeckt, das allergische Reaktionen weitgehend verhindern kann. Diese Beobachtung machten die Forscher bei Experimenten mit Mäusengruppen, die über das Eiweiß verfügten beziehungsweise nicht verfügten.

Das "Allergin-1" genannte Protein befindet sich auf der Oberfläche der so genannten Mastzellen und blockiert dort die Ausschüttung von Histaminen und anderen Substanzen. Allergene docken gemeinsam mit ihren entsprechenden Antikörpern an den Mastzellen an und werden so vom Immunsystem erkannt.

Die danach ausgeschütteten Histamine sollen die Eindringlinge bekämpfen, lösen bei einer allergischen Reaktion aber die typischen Symptome aus. Allergin-1 blockiert den Andockprozess und somit die Ausschüttung der Substanzen. Dadurch wird eine allergische Reaktion schon im Ansatz wirksam verhindert.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Reaktion, Allergie, Bekämpfung
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2010 10:41 Uhr von alphanova
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Ließen sich die Ergebnisse auch auf das menschliche Immunsystem übertragen (wovon die Wissenschaftler ausgehen), dann wäre das ein vielversprechender Ansatz für neue Medikamente und Therapien, die das Übel quasi bei der Wurzel packen.
Kommentar ansehen
07.06.2010 15:16 Uhr von saber_
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
bin ich der einzige der es lustig findet das der mensch zum mond fliegen kann...aber sowas wie heuschnupfen kriegt er nicht gebacken?!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?