07.06.10 07:31 Uhr
 9.943
 

Mexiko: Sechs Tote in einer Höhle entdeckt - Sie wurden grausam getötet

In Mexiko wurden jetzt sechs, auf schreckliche Weise getötete Menschen in einer Höhle im Bundesstaat Quintana Roo gefunden.

Wie die Behörden am gestrigen Sonntag mitteilten, waren unter den Opfern zwei Frauen, sowie vier Männer. Bei drei Personen wurde das Herz aus dem Körper geschnitten. Wie mitgeteilt wurde, rechne man damit, dass die Morde im Zusammenhang mit dem zurzeit in Mexiko wütenden Drogenkrieg stehen.

Bei den drei Opfern, denen das Herz entfernt wurde, war auch noch ein "Z" in den Unterleib geschnitten worden. Dieser Buchstabe könnte auf die Drogen-Bande Zeta hinweisen. Seit Beginn des Drogen-Krieges Ende 2006 sind schon 22.700 Menschen getötet worden


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Mexiko, Fund, Höhle, Drogenkrieg
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2010 07:59 Uhr von DrOtt
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
omg Manche Menschen sind einfach nur krank! O_o
Kommentar ansehen
07.06.2010 08:02 Uhr von TimPossible
 
+30 | -14
 
ANZEIGEN
Ehm Steht "Z" nicht für Zoro - den Rächer der Armen? =D
Kommentar ansehen
07.06.2010 08:20 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Pack schlägt sich, Pack veträgt sich!

Ab einem gewissen Alter sollte man wissen auf was für Sachen man sich einlässt.
Trotzdem eine grausame Tat.
Kommentar ansehen
07.06.2010 08:22 Uhr von Extron
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Also ich würde ja das *Z* auf die Stirn machen.......
Kommentar ansehen
07.06.2010 08:43 Uhr von KingKn
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
ich will gar nicht wissen in wie vielen Höhlen oder anderen versteckten Orten in Mexiko Leichen versteckt sind. Man sollte froh sein wenn die ganzen Drogendealer die Leichen nicht unters Schweinefleisch mischen!
Kommentar ansehen
07.06.2010 09:02 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.06.2010 09:03 Uhr von Stiffler2k4
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
..man man echt traurig, dass die sich da alle gegenseitig abschlachten. Statt die gemeinsam ihr Zeuch verticken...aber neee, lieber töten....

[ nachträglich editiert von Stiffler2k4 ]
Kommentar ansehen
07.06.2010 09:25 Uhr von danim1980
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Zorro gibt es doch !!!
Kommentar ansehen
07.06.2010 09:38 Uhr von -Agitator-
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe vor einigen Wochen auch Bilder von getöteten Mexikanern gesehen die an einer Art Schrankennhäusschen ähnlich übel zugerichtet wurden. Die hatten auch ein Z eingeritzt. Also in so einer Gegend will ich nicht wohnen wollen. Wie kann man für Drogen und deren Bosse töten und sich töten lassen?!
Kommentar ansehen
07.06.2010 09:48 Uhr von sarazen
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
sin nombre: wer bedarf und nerven hat für informationen über banden in mexiko, kann zur zeit einen kinofilm s.o. dazu ansehen. leider muss man auch solche täter, bzw. deren umfeld, dass sich täglich erneuert, versuchen zu resozialisieren bzw. dafür sorgen, dass der zulauf zu diesen gruppen mit alternativen angeboten unterbunden wird. da könnte neben pädagogik auch kirchliches regelwerk helfen. wenn gewalt erstmal auf so einem level ist , kann nur der nachwuchs überhaupt erreicht werden oder die, die jungen, die noch nicht dorthin abgewandert sind. die erwachsenen täter sind in jedem gefängnis wieder massive täter. die bedeutung dieser resozialisierung, wird europäern dann erst klar, wenn diese banden hier angekommen sind. auch die amerikaner werden es mit reiner ausweisungspolitik /haben es mit dieser nicht geschafft, diese nahezu unkontrollierbaren gewaltherde aus den staaten herauszuhalten. so massiv diese täter auftreten, so massiv müsste man den nachwuchs abfangen und in der Weltgemeinschaft den Südamerikanern Alternativen schaffen. Armut - Drogen - Gewalt. Da ist kein Platz für `Soziales Miteinander`. Die sprudelnde Ölquelle ist ein interessante Parallele dazu, was reine Geldgier macht. Nämlich alles kaputt.
Kommentar ansehen
07.06.2010 12:59 Uhr von omar
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Fear & Loathing in Las Vegas warte, ich will dir nur ein "Z" auf die Stirn ritzen...
Kommentar ansehen
08.06.2010 04:04 Uhr von sternsauer2009
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@judas ll: grasdealer sind mir aber immer noch lieber als alkoholdealer(staat)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?