06.06.10 20:17 Uhr
 1.025
 

Studenten aus Tübingen gewinnen die zehnte Deutsche Debattiermeisterschaft

Bei der zehnten Deutschen Debattiermeisterschaft, die in Münster (Nordrhein-Westfalen) stattfand, gingen zwei Studenten aus Tübingen als Sieger hervor. Die Gewinner waren das Team "Streitkultur", das aus Philipp Stiel und Peter Croonenbroeck bestand.

Insgesamt nahmen 72 Zweier-Teams an der Veranstaltung teil.

Vier Teams traten im Endspiel gegen einander an. Hier ging es dann um die Frage, ob Militäreinsätze für wirtschaftliche Zwecke berechtigt sind.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Student, Debatte, Tübingen
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Irre Suff-Fahrt mit Blaulicht durch Mönchengladbach
Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2010 22:03 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Verstehe ich das richtig? Zwei Teams, bestehend aus jweils 2 Personen, bekommen ein Thema genannt und müssen daraufhin so lange debattieren, bis einem Team die Argumente ausgehen?
Kommentar ansehen
06.06.2010 22:55 Uhr von LastButNotLeast
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
gibt´s einen Anmeldebogen?
Hab da ein paar Exfreundinnen die da groß rauskommen könnten ;D

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?